Read Neujahr by Juli Zeh Online

neujahr

Nach Unterleuten und Leere Herzen der neue Bestseller von Juli ZehLanzarote am Neujahrsmorgen Henning will mit dem Fahrrad den Steilaufstieg zum Pass von Ferm s bezwingen W hrend er gegen Wind und Steigung k mpft, denkt er ber sein Leben nach Eigentlich ist alles in bester Ordnung Er liebt seine Frau, hat zwei gesunde Kinder und einen passablen Job Aber Henning geht es schlecht Familienern hrer, Ehemann, Vater in keiner Rolle findet er sich wieder Er leidet unter Angstzust nden und Panikattacken, die ihn regelm ig heimsuchen Als Henning schlie lich den Pass erreicht, trifft ihn die Erkenntnis wie ein Schlag Er war als Kind schon einmal hier Damals hat sich etwas Schreckliches zugetragen, das er bis heute verdr ngt hat Diese ungek rzte H rbuch Fassung wird Ihnen im Download exklusiv von Audible pr sentiert....

Title : Neujahr
Author :
Rating :
ISBN : B07H3X2BR7
ISBN13 : -
Format Type : Other Book
Language : Deutsch, Deutsch
Publisher : Der H rverlag
Number of Pages : 201 Pages
File Size : 682 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Neujahr Reviews

  • Becker Bodo
    2019-03-18 11:36

    Das Buch hat mich sehr beeindruckt. Es schildert die frühkindlichen Erfahrungen von traumatischen Erlebnissen, die bis in das Erwachsenenalter hineinstrahlen und prägen dort oft die Psyche als unverarbeitete Belastungsstörungen, die in Form von Panik(attacken) oder dem "ES" zum Ausbruch kommen. ". Als Selbst-Erkrankter kann ich den Werdegang absolut nachvollziehen.Die Teilung des Handlungsstrangs machen das Buch zu einem absoluten Genuss..., wenn man das so sagen darf. Die Spannung ist kaum auszuhalten. Das Ende ist logisch und konsequent und lässt der Phantasie einen weiten Raum. Danke Juli Zeh für das tolle Buch!

  • msffm
    2019-02-25 06:25

    Einen Psycho-Thriller im wahrsten Wortsinn seiner Bedeutung hat Juli Zeh mit ihrem neuen Roman geschrieben. Sie stellt damit Geschichten, die im herkömmlichen Sinne als Psychothriller bezeichnet werden, in den Schatten und zwar mit ganz anderen Mitteln.Mit der Schilderung der existenziellen oder als existenziell empfundenen Traumata ihres Protagonisten Henning erzeugt sie Spannung und erreicht eine Tiefe, die den Leser einnimmt, der auch das ES heraufziehen spüren kann.LESEN ! GANZ SCHNELL ! UND ZWAR SOFORT !

  • H. Stumpf
    2019-03-12 08:24

    Zunächst wieder eine gute Geschichte von Juli Zeh - die aber leider nicht bis zum Ende durchgehalten wird; nämlich dann ab den Punkt, wo die Kinder alleine in dem Haus auf Lanzarote sind, in eine Horrorstory abdriftet, die man sich nicht unbedingt antun muss. Was die Autorin damit bezwecken oder aussagen will, bleibt einigermaßen schleierhaft. Bestimmt nicht ihr bestes Buch!

  • Carlos
    2019-03-02 09:19

    Das Buch mit einem durchaus interessanten psychologischem Thema kann man in zwei Abschnitte gliedern.Der erste Teil beschreibt die aktuelle familiäre und berufliche Situation des Hautdarstellers mit seinen psychologischen Problemen, die zu heftigsten Angstzuständen führen und das Leben unerträglich machen. Dieser teil ist sehr gelungen und entspricht der gewohnt guten Schreibweise von Juli Zeh.Der zweite Teil befasst sich hauptsächlich mit Kindheitserlebnissen des Hauptdarstellers. Die Handlung entgleitet sehr schnell zu einer Märchenerzählung. Der Sachverhalt ist absurd konstruiert und total unglaubwürdig. Wie im Märchen gibt es aufgrund der unangemessenen Vereinfachung ein Happyend. Es fehlte nur noch der Satz " Wenn sie nicht gestorben sind, leben sie noch heute...." Immerhin ein Stern für das Thema und den ersten Teil.

  • Lupus Bonn
    2019-03-14 09:25

    Eindrucksvolle, verstörende Erzählung: uns beeinflußt so vieles, das wir nicht kennen. Und die Erkenntnis macht uns nicht immer klüger. Menschliche Abgründe rund um die Themen Verantwortung, Macht und Hilflosigkeit werden brilliant verflochten. Beklemmend und plastisch wird das Gefühl der Einsamkeit in uns illustriert.

  • Frank Aschoff
    2019-02-23 08:13

    ... realitätsnah, gut recherchiert, sehr dicht, spannend. Faszinierend wie die Autorin sich in der zweiten Hälfte in Kinder als Protagonisten eingefühlt hat. Die Auflösung macht sich die Autorin etwas leicht.

  • Hasse, Regina
    2019-03-12 10:24

    ...ein tolles Buch. Habe es in einem Ritt gelesen. Kann es nur weiter empfehlen.Ich warte schon auf ein neues Julie Zeh Buch

  • H. Feldmann
    2019-03-01 07:15

    Ein äußerst verstörendes, ein aufwühlendes, ein außergewöhnliches Buch. Trotz der zunächst als fehlend empfundenen Seiten. Seiten, die einem die beim Lesen entstehenden Gedanken und Gefühle hätten erträglicher machen können: beruhigend, besänftigend, kümmernd – so wie der „große“ Bruder im Buch seiner zweijährigen Schwester zur Seite steht. Ein Halt im Meer des Ungewissen. Dieser Halt wird, wenn nicht verweigert, so doch sehr schwer gemacht. Man muss sich schon selbst auf die Suche machen, seinen eigenen Erfahrungsschatz bemühen. Allerdings ist man auch froh, zumal wenn man ähnliche Gefühle kennt, hier jemand gefunden zu haben, der diesen Ängsten, diesem Furor einen Ausdruck geben kann.So erzeugt das aktuelle Buch von Juli Zeh nicht nur eine in Teilen fast unerträgliche Spannung, nein, dieses Buch baut auch eine Art (Mit-)Leidensdruck auf, der einen gefangen nehmen, beinahe dematerialisieren kann. Das dadurch initiierte schnellere Lesen (nur schnell weg aus den kaum auszuhaltenden Beschreibungen, den sich überstürzenden Ereignissen) hilft, wenn überhaupt, nur sehr bedingt. Der dadurch ausgelöste Sog droht, im Gegenteil, die Erzählebenen zu verwischen (Monster und ES reichen sich die Hand …), ist äußerst konfusionierend; Erzählung und eigene Gedanken liegen irgendwann im Widerstreit. Traumatische Erlebnisse des Protagonisten der Geschichte bekommen Kontur, fügen sich in den Jetztzustand ein („Sein Leben gleicht einer Flucht, er kann nichts zu Ende bringen, hat für nichts richtig Zeit.“) – und werfen neue Fragen auf.Wie dies alles in Szene gesetzt wird, das ist große Erzählkunst.