Read Der Antichrist - Fluch auf das Christentum (Illustrierte Ausgabe) by Friedrich Nietzsche Online

der-antichrist-fluch-auf-das-christentum-illustrierte-ausgabe

Die ultimative Kampfansage an das ChristentumNietzsche gibt seiner Fundamentalkritik den Untertitel Fluch gegen das Christentum und erklrt das Christentum zum grten Unglck der Menschheit In prgnanten, klugen Stzen entlarvt er die Religion der Priester, die das Erbe der griechischen und rmischen Antike vernichtet hat Des Weiteren gibt Nietzsche eine psychologische Deutung Jesu.Ganze Kulturen sind von den Christen ausgelscht worden Dieses Streitschrift wurde zu meiner ganz persnlichen Bibel.So provokant, so wahr Sollte jeder gelesen haben.Wertvolle DenkansteEin Meisterwerk eines groartigen Philosophen Illustrierte Ausgabe...

Title : Der Antichrist - Fluch auf das Christentum (Illustrierte Ausgabe)
Author :
Rating :
ISBN : B07G24KY46
ISBN13 : -
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : eins zum anderen Media Verlag GmbH 30 Juli 2018
Number of Pages : 189 Pages
File Size : 572 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Antichrist - Fluch auf das Christentum (Illustrierte Ausgabe) Reviews

  • Liberaler
    2018-11-01 22:09

    Nietzsches Fundamentalkritik am Christentum ist beachtenswert:„Was ist gut? Alles, was das Gefühl der Macht, den Willen zur Macht, die Macht selbst im Menschen erhöht. Was ist schlecht? Alles, was aus der Schwäche stammt. Was ist Glück? Das Gefühl davon, dass die Macht wächst, dass Widerstand überwunden wird.“Soweit kann man Nietzsche psychologisch durchaus zustimmen. Schwierig wird es bei folgenden Aussagen:„Die Schwachen und Missratenen sollen zu Grunde gehen: erster Satz unserer Menschenliebe. Und man soll ihnen noch dazu helfen. Was ist schädlicher als irgendein Laster? Das Mitleiden der Tat mit allen missratenen und Schwachen - das Christentum.“Das Christentum, so Nietzsche, hat einen Krieg gegen den höheren Typus Mensch geführt:„Das Christentum hat die Partei alles Schwachen, Niedrigen, Missratenen genommen, es hat einen Widerspruch gegen die Erhaltungsinstinkte des starken Lebens gemacht … Das Leben selbst gilt mir als Instinkt für Wachstum, für Dauer, für Häufung von Kräften, für Macht - wo der Wille zur Macht fehlt, gibt es Niedergang.“Das Mitleiden, die Essenz des Christentums, wirkt nach Nietzsche depressiv:„Durch das Mitleiden vermehrt vervielfältigt sich die Einbuße an Kraft noch, die an sich schon das Leiden dem Leben bringt.“Das hat natürlich Auswirkungen auf den Gottesbegriff: „der christliche Gottes Begriff - Gott als kranken Gott … Ist einer der corruptesten Gottesbegriffe, die auf Erden erreicht worden sind …“Eine zentrale Kritik Nietzsches richtet sich gegen die Körperfeindlichkeit des Christentums: „Hier wird der Leib verachtet, die Hygiene als Sinnlichkeit abgelehnt …“Was ist in Nietzsches Verständnis christlich?„Christlich ist der Hass gegen den Geist, gegen Stolz, Muth, Freiheit, Libertinage des Geistes; christlich ist der Hass gegen die Sinne, gegen die Freuden der Sinne, gegen die Freude überhaupt …“Summa summarum: „Das Christentum will über Raubtiere Herr werden, sein Mittel ist, sie krank zu machen …“Und „der Priester entwertet, entheiligt die Natur: um diesen Preis besteht er überhaupt.“Fazit: „Das Christentum ist ein Aufstand alles Am-Boden-Kriechenden …; das Evangelium der ‚Niedrigen‘ macht niedrig.“Welche Gegenmittel gibt es? : „Es ist mit Priester und Göttern zu Ende, wenn der Mensch wissenschaftlich wird… Die Sünde, ... diese Selbstschändung des Menschen par excellence, ist erfunden, um Wissenschaft, um Kultur, um jede Erhöhung und Vornehmheit des Menschen unmöglich zu machen; der Priester herrscht durch die Erfindung der Sünde.“Daher: „Glaube heißt Nicht-wissen-wollen, was wahr ist.“Die Sache der Märtyrer ist Nietzsches Sache nicht: „Ändert es am Werte einer Sache etwas, dass jemand für sie sein Leben lässt? … Wenn der Islam das Christentum verachtet, so hat er tausendmal recht dazu: der Islam hat Männer zur Voraussetzung …“Am Ende leitet Nietzsche Gesetze wieder das Christentum ab, zum Beispiel: „Jede Teilnahme an einem Gottesdienste ist ein Attentat auf die öffentliche Sittlichkeit.“Das Werk ist sprachlich nicht immer ganz eindeutig, aber Nietzsches Mut und Hellsichtigkeit vor dem Hintergrund seiner Zeit sind stellenweise äußerst beeindruckend.

  • Marcel Zahm
    2018-10-21 00:04

    Das Werk ist nicht zu Unrecht ein absoluter Klassiker.Ich kann nur jedem empfehlen, es zu lesen und darüber nachzudenken. Und, sollte man abweichender Meinung sein, sich selbst zu prüfen, ob und wo es einem gelingt zu sagen "stimmt nicht, weil x" und wo man lediglich hinbekommt "will ich nicht wahrhaben, weil ist so".Da dies hier das Internet ist, unterlasse ich es, tiefer einzusteigen. Achso: für alle, die simple Begründungen für alles mögen, sollten sich fern halten, gebt euer Geld lieber irgendeinem Vollpfosten, der euch kurz auf 2 Seiten aufschreibt, dass zB Dieter Bohlen kurz davor steht, die Menschheit zu vernichten. Nietzsche braucht euer Geld nicht, der ist schon tot.Gez. Gott (ok, sehr schlechter Scherz am Schluss).

  • Ironman
    2018-11-01 19:59

    Friedrich Nietzsche ist mitnichten der Gotteshasser, zu dem er immer gemacht wird. Er kritisiert meines Erachtens weniger das Christentum per se, sondern die Menschen, die dazu beitragen, dass es so einen schlechten Ruf genießt. Das Buch ist mitunter nicht immer einfach zu verstehen, manches wiederholt sich, trotzdem ein gelungenes Werk.

  • Julien Best
    2018-10-20 19:03

    Nietzsche war ein großartiger Philosoph und Denker, er hat 1895 Dinge verstanden, bei denen im 21.Jhd. immernoch manche Menschen hinterher sind. Dazu kombiniert mit seinem super Schreibstil macht es zu einem klasse Buch

  • Alibert
    2018-10-30 22:07

    Äußerst interessante Informationen/Ansichten. Als Opfer von fanatischen Christen ein muss zu lesen. Muss man mal gelesen haben um zu verstehen......

  • Katha
    2018-11-13 02:02

    Der Antichrist ist ein sehr interessantes und nachdenkliches Buch. Es gibt neue Anstöße über das Christentum und das eigene Sein. Man muss es natürlich in kleinen Abschnitten lesen, da die Sprache sehr kompliziert und schwerfällig sein kann.

  • Kindle-Kunde
    2018-10-24 03:08

    Auf dem Weg zur persönlichen Freiheit weg vom eigenen Ego und den Dogmen unserer christlichen Gesellschaft sollte man dieses Buch gründlich gelesen und verstanden haben.

  • Amazon Kunde
    2018-11-04 02:15

    Diese Buch aus seinem Gesamtwerk bindet sich hervorragend in seineWelt- und Glaubensauffassung ein und vollendet seine persönliche, weltlicheÜberzeugung