Read Leopard's Spots: Levi by Bailey Bradford Online

leopard-s-spots-levi

Entspricht 184 Romanseiten.Eigentlich wollte Schneeleopard Levi Travis nur eine kurze Verschnaufpause von der anstrengenden Familienfeier, doch er htte nie im Leben damit gerechnet, dass er auf dem kleinen Ausflug in Tiergestalt seinen Gefhrten trifft Und schon gar nicht, dass sein Gefhrte sich als Puma entpuppt, der nach einem kurzen und sehr heien Intermezzo gar nicht schnell genug wieder verschwinden kann.Puma Lyndon hat Probleme, von denen Levi nichts ahnt, und kann es sich nicht leisten, seine halsbrecherische Flucht aufzugeben zumindest bis ihn das Schicksal durch das Treffen mit seinem Gefhrten dazu zwingt Denn er kann Levi unmglich einfach so zurcklassen, wo doch alles in ihm danach schreit, sein Glck mit dem Schneeleoparden zu findenBand 1 der Leopard s Spots Reihe Buch ist in sich abgeschlossen....

Title : Leopard's Spots: Levi
Author :
Rating :
ISBN : B07FW11RF6
ISBN13 : -
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Cursed Verlag 24 Juli 2018
Number of Pages : 381 Pages
File Size : 768 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Leopard's Spots: Levi Reviews

  • Sam # Der BücherTempel
    2019-03-05 10:50

    Nach dem ich in letzter Zeit ein wenig Pech mit dem ausgewählten Lesematerial hatte, bin ich froh, wieder ein Buch gelesen zu haben, was nach meinem Geschmack ist.Das Cover des Buches ist einfach unbeschreiblich schön. Es hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Ein ganz großes Lob an die Covergestaltung.Das Buch wird mit 184 Seiten angegeben, was für mich noch als Kurzroman durchgeht. Die Geschichte wird abwechselnd von den Protagonisten erzählt. Der Schreibstill ist locker, leicht und flüssig. Hin und wieder haben sich allerdings mal ein paar Rechtschreibfehler eingeschlichen.Worum geht es:Nach einem Familientreffen hat Levi das drängende Bedürfnis, sich in seine Tiergestalt zu verwandeln und laufen zu gehen. Zur gleichen Zeit streift Lyndon um das Grundstück von Levis Familie herum und hat ebenfalls mit einem Mal das drängende Bedürfnis, sich in seine Tiergestalt zu verwandeln. Beide geben ihrem Bedürfnis nach und sie treffen aufeinander. Ein Blick genügt und schon ist es um sie geschehen. Nach einem heißen und schnellen Stelldicheins flieht Lyndon jedoch und lässt einen völlig verdatterten Levi zurück.Während Lyndon auf der Flucht ist und überlegt, was er als Nächstes tut bzw. wo er als Nächstes hingeht, geht im Levi nicht mehr aus dem Kopf und er beschließt, in der Stadt zu bleiben, um eventuell Levi wiederzufinden.Das Schicksal meint es gut mit ihm. Die beiden laufen sich tatsächlich wieder über dem Weg und den Weg in die gemeinsame Zukunft gehen sie fortan gemeinsam, bis das Schicksal zuschlägt.Mein Fazit:Eine ganz großartige und liebevolle Geschichte, die einen mitreißt und überzeugend niedergeschrieben worden ist.Ich hatte am Anfang etwas Schwierigkeiten in die Geschichte hineinzufinden, da man aus anderen Gestaltwandlerbüchern schon weiß, was diese magische Anziehungskraft von Levi und Lyndon bedeutet. Sich damit arrangieren zu müssen, plötzlich als Leser nicht mehr so viel wissen zu dürfen, ist etwas schwierig, weil am liebsten die Buchdarsteller alles Wissenswerte zu schreien würde wollen. Wenn man sich einmal "durchgerungen" hat, sein Wissen nicht teilen zu können, erlebt man ein Feuerwerk der Gefühle und Emotionen der Protagonisten.Alles schön abgerundet mit einer gehörigen Portion Erotik, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.Vom Anfang bis zum Ende gibt es eine klare Linie, die die Autorin fährt. Es ist zu erkennen, dass Lyndon auf der Flucht teils vor seiner eigenen Vergangenheit ist und vor jemanden, der ihn offenbar tot sehen will. Weiterhin wünscht er sich nichts sehnlicher als eine eigene Familie, nachdem seine Mum gestorben ist und er absolut eiskalt von seinem Vater abserviert worden ist. Levi hat genau das, was Lyndon sich wünscht. Eine sehr glückliche Familie, die ihn und u wieder auf die Nerven geht, ihn aber auch zum Lachen bringt.Da es bei Lyndon und Levi quasi Liebe auf den ersten Blick war, akzeptiert Levis Familie Lyndon und gemeinsam "ziehen" sie in den Kampf gegen Lyndons Stalker.Wie gesagt, eine wunderbare Lovestory, die u.a. sehr bildlich beschrieben wurde. Sie zeigt auf, dass Lyndon im Prinzip nur ein kleiner Junge als Erwachsener ist und endlich akzeptiert werden will. Und Levi gibt ihm genau das.Ich kann eine 100%ige Leseempfehlung aussprechen und freue mich schon darauf, wenn Teil 2 erscheint. Ich glaube, mit Oscar werden wir noch eine Menge Spaß haben.

  • Samty
    2019-03-02 12:40

    Als ich von diesem Buch den Klapptext gelesen hab dachte ich könnte eine nette Geschichte sein aber ich habe mich geirrt .Denn sie ist super !!!Kurz und Bündig ich freue mich drauf wenn die Geschichte weiter geht ,sprich mit Band 2 und ich hoffe das es schnell weiter geht den ihm Englischen gibt es von der Serie so einige Bände.

  • D. Vasilakis
    2019-02-28 08:51

    Ich wurde vor Beginn des Buches gewarnt dass die Autorin Sexszenen liebe. Viele Sexszenen. Das ist allerdings wahr. Doch obwohl ich kein Fan davon bin eine Geschichte durch massenhaften Sex zu strecken hat es hier gepasst. Die Szenen sind erotisch und der Sex recht gewalttätig, doch nicht im Sinne von BDSM sondern einfach sehr leidenschaftlich. Die Anziehung zwischen Levi und Lyndon ist von der ersten Sekunde da und als LeserIn von Gestaltwandlerromanen weiß man lange vor den Protagonisten, was das zu bedeuten hat. Doch die Autorin vermeidet allen mystischen Schwulst, der in anderen Romanen über die Gefährtenbindung gesponnen wird. Da weder der Puma Lyndon noch Levi und seine Schneeleopardenfamilie viel über ihre Wurzeln und Abstammung wissen bleibt auch lange unklar, warum sich die beiden so verändern und ständig scharf aufeinander sind. Die Protagonisten sind sehr sympathisch, sowohl Lyndon, der bisher wenig Liebe erfahren und ein sehr hartes Leben gehabt hat als auch Levi und seine liebevolle Familie sind großartig. Dazu kommt ein kleiner Krimiplot, da Lyndon seit längerem einen widerlichen Stalker hat. Dieser Plot wird auf glaubwürdige Weise gelöst und mit Levis jüngerem Bruder Oscar, der eine tragende Rolle bei dieser Auflösung spielt, ist auch gleich ein Prota gefunden über den ich gerne mehr lesen würde. Also wie ich schon in der Überschrift schrieb: Mehr davon, ich würde gerne wieder zur Schneeleopardenfamilie und ihrem Puma zurück kehren.

  • cd
    2019-02-23 08:30

    Kenntnis über die Wandlerpopulation der Welt und die ganzen Dinge, die man als fleissige Gay- Wertier- Drama - Leser - z.B. über Gefährten - ganz genau weiß. Lyndon weiß auch nicht viel mehr, er ist ein Werpuma, hat einen ekligen Machtmensch-Puma- Vater und eine - inzwischen verstorbene - menschliche Mutter und sein Geruchssinn ist nicht so gut wie der der Leoparden. Er hat seine Heimatstadt verlassen und trifft, beißt Levi und hat auch sonst einige sexuelle Interaktion mit ihm. Lyndon wird von einem markierungssüchtigen anderen Puma gestalkt, so bringt er Levis liebevoll, freundliche Familie in Gefahr. Levi ist ein Kunsttischler, was Lyndon - Marketing-Mensch - in der Einsamkeit tun könnte bleibt im Dunkeln, wie vieles Andere. Das ist mittelkonventionell, ich meine schon, daß man gut auf eine neue Wertier-Serie verzichten könnte, aber was soll, mag man die Geschichten ist diese ziemlich vorhersehbar, aber nicht schlecht