Read Spielball des Schicksals by Nora Berger Online

spielball-des-schicksals

Das dramatische Schicksal zweier unterschiedlicher Frauen vereint in einer wunderschnen Geschichte der Erfolgsautorin Nora Berger Als Alexander von Waldheim im Nachlass seiner Eltern das Tagebuch seiner Ururgromutter Camilla findet, ist ihm gleich klar Das wird die Geschichte fr seinen nchsten Roman werden Fasziniert taucht er in die Vergangenheit ein und erfhrt so von den turbulenten Leben von Camilla und Tessa, zweier sehr unterschiedlicher Frauen, die sich in einem nicht enden wollenden Krieg zwischen Liebe, Eifersucht und Tod durchs Leben kmpfen mssen Berlin, 1862 Camilla schlgt sich alleine durchs Leben Sie wird es Tessa, der Geliebten Ihres Vaters, nie verzeihen, dass sie ihn dazu gebracht hatte, sie und ihre Schwester in ein Kloster abzuschieben Doch das Leben muss weitergehen Als Krankenschwester in der Berliner Charit durchlebt Camilla dramatische Hhen und Tiefen, bis sie eines Tages vllig berraschend wieder auf Tessa trifft...

Title : Spielball des Schicksals
Author :
Rating :
ISBN : B07B8P2RWH
ISBN13 : -
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Tinte Feder 17 Juli 2018
Number of Pages : 594 Pages
File Size : 597 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Spielball des Schicksals Reviews

  • Lorvin
    2018-10-30 00:49

    Dieses Werk von Nora Berger hat mich wirklich sehr beeindruckt. Man bekommt tiefe Einblicke in den Alltag von damals. Die Geschichte beginnt 1862 in Berlin, eine Zeit bevor die deutschen Einigungskriege beginnen. Man beginnt zu lesen und fühlt sich sofort zurückversetzt in die damalige Zeit.Nora Berger schafft es mit ihrer angenehmen Erzählart einen tollen historischen Roman zu erschaffen, in dem Figuren zum Leben erweckt werden, die man sich wunderbar vor seinem inneren Auge vorstellen kann. Das Buch kann ich jedem empfehlen, der gerne in der Vergangenheit Einzug hält. Ich persönlich habe dieses Abenteuer sehr genossen und vergebe gerne 5 Sterne.

  • Amazon Kunde
    2018-11-01 07:45

    Interessant und fesselnd geschrieben bis zur letzten Minute. Lesevergnügen pur. Ich hoffe, es gibt noch eine Fortsetzung.

  • Bettina H.
    2018-11-13 00:33

    Spielball des SchicksalsAutor: Nora BergerGegenwart: Alexander von Waldheim findet im Nachlass seiner Eltern das Tagebuch seiner Ururgroßmutter Camilla. Als leidenschaftlicher Autor ist er sofort von der Geschichte seiner Großmutter fasziniert und möchte diese für seinen neuen Roman verwenden. Fasziniert taucht er in die Vergangenheit ein und erfährt so von den turbulenten Leben von Camilla und Tessa, zweier sehr unterschiedlicher Frauen, die sich in einem nicht enden wollenden Krieg zwischen Liebe, Eifersucht und Tod durchs Leben kämpfen müssen.Berlin, 1862: Camilla schlägt sich alleine durchs Leben. Sie wird es Tessa, der Geliebten Ihres Vaters, nie verzeihen, dass sie ihn dazu gebracht hatte, sie und ihre Schwester in ein Kloster abzuschieben. Doch das Leben muss weitergehen. Als Krankenschwester in der Berliner Charité durchlebt Camilla dramatische Höhen und Tiefen, bis sie eines Tages völlig überraschend wieder auf Tessa trifft …Der neue historische Roman von Nora Berger hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist super flüssig, spannend und bildhaft. Das Buch ist in zwei Zeitebenen gegliedert. Einmal in der Gegenwart – dort findet der Autor Alexander von Waldheim im Nachlass seiner Eltern das Tagebuch seiner Ururgroßmutter Camilla. Und dann in der Vergangenheit und zwar beginnend im Jahr 1862 in Berlin. Der überwiegende Teil des Buches findet in der Vergangenheit statt, was meinen Lesefluss auf keinen Fall geschadet hat.Die Charaktere im historischen Teil, allen voran Camilla und Tessa und viele, viele Nebenfiguren machen diese Geschichte super lebendig. Zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können, doch jede hat ihr Päckchen zu tragen und man lernt sie im Zusammenhang ihrer persönlichen Geschichte kennen und vor allem verstehen. Die Einflechtung der Charité in den Handlungsverlauf hat mir am besten gefallen und mich sehr beeindruckt, unter welchen extremen Bedingungen Ärzte, Pflegepersonal und letztendlich die Patienten ums Überleben kämpften.Die Geschichte um Tessa und Camilla lies mich von Anfang an mitfiebern und die Seiten flogen nur so dahin. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung.

  • Alex
    2018-11-03 06:54

    Das Cover ist sehr schön gestaltet, romantisch, historisch und mit schönen Farben und macht direkt Lust auf dieses Buch von Nora Berger. Auch der Klappentext hat mich neugierig gemacht und ich war gespannt auf den Roman.Klappentext:Das dramatische Schicksal zweier unterschiedlicher Frauen – vereint in einer wunderschönen Geschichte der Erfolgsautorin Nora Berger.Als Alexander von Waldheim im Nachlass seiner Eltern das Tagebuch seiner Ururgroßmutter Camilla findet, ist ihm gleich klar: Das wird die Geschichte für seinen nächsten Roman werden! Fasziniert taucht er in die Vergangenheit ein und erfährt so von den turbulenten Leben von Camilla und Tessa, zweier sehr unterschiedlicher Frauen, die sich in einem nicht enden wollenden Krieg zwischen Liebe, Eifersucht und Tod durchs Leben kämpfen müssen …Berlin, 1862: Camilla schlägt sich alleine durchs Leben. Sie wird es Tessa, der Geliebten Ihres Vaters, nie verzeihen, dass sie ihn dazu gebracht hatte, sie und ihre Schwester in ein Kloster abzuschieben. Doch das Leben muss weitergehen. Als Krankenschwester in der Berliner Charité durchlebt Camilla dramatische Höhen und Tiefen, bis sie eines Tages völlig überraschend wieder auf Tessa trifft …Der Schreibstil ist flüssig und ich war schon nach ein paar Seiten in der Geschichte drin und konnte mich schon gut in die Geschichte hineinversetzen. Die handelnden Personen und die Handlungsorte konnte ich mir gut vorstellen und hatte beim Lesen auch ein klares Bild vor Augen. Auch in die damalige Zeit und die unterschiedlichen Handlungsebenen konnte ich mich gut hineinversetzen und hatte keine Probleme der Handlung zu folgen. Die Geschichte von Tessa und Camilla ist bildhaft erzählt und ich fand es spannend, die Episoden über ihr Leben zu lesen. Die Spannung war im Buch immer wieder gegeben, so dass es nicht langweilig wurde beim Lesen.Für mich ein schönes Buch, mit einer tollen Handlung und toll dargestellten Hauptakteuren.