Read Elfenwächter (Band 2): Weg des Krieges by Carolin Emrich Online

elfenwchter-band-2-weg-des-krieges

Die Armee des Knigs steht vor den Toren des Elfenreiches Ihr Ziel ist es, die Magie des Waldes zu zerstren, damit das Gebiet endlich eingenommen werden kann Die ganze Hoffnung des Elfenvolkes liegt nun auf Avathandal Er soll, untersttzt von Tris, den rechtmigen Thronfolger bei den Zwergen suchen, den Knig strzen und das alles, ehe die schtzende Magie des Elfenwaldes erschpft ist Neue, aber auch alte Gefhrten begleiten sie auf diesem Weg, der fr das Land nur eines bedeuten kann Krieg....

Title : Elfenwächter (Band 2): Weg des Krieges
Author :
Rating :
ISBN : B071GRLNZ9
ISBN13 : -
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Sternensand Verlag 30 Juli 2017
Number of Pages : 206 Pages
File Size : 966 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Elfenwächter (Band 2): Weg des Krieges Reviews

  • Kindle-Kunde Muddi
    2018-11-16 18:39

    Die weiter Erzählung von Elfenwächter hat mein Gefühlsleben ganz gut durchgeschüttelt. Es werden Kriegszeiten eerzählt und trotzdem bleiben Gefühle nicht auf der Strecke. Es ist rundherum eine gelungene Geschichte und ich freue mich auf Teil drei. Viel Vergnügen.

  • Yvonne Swoboda
    2018-11-23 17:56

    Ich fand Teil Zwei von Elfenwächter sehr schön und freu mich wenn ich bald weiter lesen kann. Man muss es einfach gelesen haben.

  • Nadja BS
    2018-12-01 17:02

    Nahezu im direkten Anschluss an Band 1 habe ich Band 2 gelesen, nein, wohl eher verschlungen. Ich fand Band 2 noch viel besser, intensiver und spannender! Tolle Weitererzählung! Ich freue mich sehr auf Band 3!

  • M.K.
    2018-11-29 16:59

    Eigentlich eine leichte schöne, wenn auch seichte Geschichte. Zwei wirklich Ärgernisse:1. Warum steht da, "Reihe in zwei Bänden", wenn Band zwei offensichtlich so endet, dass ein weiterer Band folgen wird. Ärgerlich.2. In beiden Büchern finden sich Fehler, aber in Band 2 war es mir echt zu viel. Wenn ich 6,99 € pro Buch zahle, erwarte ich zumindest, das man sich bemüht hat, die Fehler im Vorfeld zu beseitigen. Das stört beim lesen und nervt.

  • Manjas Buchregal
    2018-11-13 23:52

    KurzbeschreibungDie Armee des Königs steht vor den Toren des Elfenreiches. Ihr Ziel ist es, die Magie des Waldes zu zerstören, damit das Gebiet endlich eingenommen werden kann. Die ganze Hoffnung des Elfenvolkes liegt nun auf Avathandal. Er soll, unterstützt von Tris, den rechtmäßigen Thronfolger bei den Zwergen suchen, den König stürzen – und das alles, ehe die schützende Magie des Elfenwaldes erschöpft ist. Neue, aber auch alte Gefährten begleiten sie auf diesem Weg, der für das Land nur eines bedeuten kann: Krieg.(Quelle: Sternensand Verlag)Meine MeinungNachdem Band 1 der „Elfenwächter“ aus der Feder von Carolin Emrich mich schon absolut begeistert hat habe ich Band 2 sehnlichst herbeigesehnt. Ich musste wissen wie es weitergeht und habe mich daher auch direkt auf „Weg des Krieges“, so der Titel des zweiten Bandes, gestürzt. Das Cover passt ganz wunderbar zum ersten Band und der Klappentext versprach mir vor allem eines, Spannung.Die Charaktere sind zum einen sehr gut aus Band 1, den man vor diesem hier unbedingt gelesen haben muss, bekannt. Auch hier sind sie wieder sehr gut beschrieben.Zum einen haben wir da Tris. Sie wirkte bereits im ersten Band sehr realistisch beschrieben, dieser Eindruck setzt sich hier fort. Außerdem hat sie sich wirklich entwickelt, eine Entwicklung, die man als Leser sehr gut nachvollziehen kann.Dann ist natürlich auch Avathandal wieder mit von der Partie. Auch ihn mochte ich bereits im Vorgänger. Er hat es auch in diesem zweiten Teil geschafft mich von sich zu überzeugen.Neben den beiden genannten gibt es auch neue Personen, die sich ganz wunderbar ins Geschehen hier einfügen. Sie alle zusammen geben eine Mischung ab, die mich begeistert hat.Der Schreibstil der Autorin hat sich weiterentwickelt. Sie schreibt flüssig und absolut fesselnd, versteht es den Leser ohne Probleme an die Seiten zu fesseln.Die Handlung knüpft direkt an Band 1 an. Es geht direkt actiongeladen und sehr spannend weiter, Luftholen fast nicht möglich. Das Geschehen wird nie langweilig, immer wenn man denkt jetzt kommt eine kurze Verschnaufpause taucht eine Wendung auf und es geht weiter, immer weiter und weiter. Carolin Emrich hat es geschafft, ich war teilweise so gefesselt das ich atemlos da saß und nicht mehr wirklich wusste wo oben und wo unten war. Ich habe mich komplett im Geschehen verloren.Was ich besonders schön fand, es gibt hier nicht nur Spannung und actiongeladene Szenen, auch die Emotionen kommen sehr gut rüber und landen genau da wo sie hinsollen, im Herz des Lesers. Es ist wirklich alles nachvollziehbar.Das Ende, nein das geht gar nicht. Dieser Cliffhanger, er macht mich wahnsinnig. Wann kommt Band 3? Das kann man doch nicht so stehen lassen, ich brauche ganz schnell mehr. Ich muss wissen wie es weitergeht!FazitInsgesamt gesagt ist „Elfenwächter: Weg des Krieges“ von Carolin Emrich eine erstklassige Fortsetzung der Reihe.Charaktere, die zum einen bekannt und beliebt sind aber auch neue Figuren, die sich problemlos ins Geschehen einfügen, ein flüssiger mitreißender Stil der Autorin und eine Handlung, die mich mit Spannung aber auch durch ihre Emotionen gefesselt hat, lassen das Leserherz aufleben, die Zeit vergessen und wissen auf ganzer Linie zu überzeugen.Absolut zu empfehlen!

  • Fuchsia
    2018-11-16 18:46

    Das Cover fand ich anfangs sehr schlicht, ebenso wie Band 1 - also passend zur Reihe, konnte mir aber nicht so viel darunter vorstellen. Nun, es ist halt eine Höhle, aber welche Rolle spielt sie? Das sollte ich noch schnell genug herausfinden und lasst euch eines gesagt sein, das Gefühl der Ende, das Gefühl, kein Tageslicht mehr zu sehen und die Beklemmung hat Carolin Emrich wirklich mehr als gut rüber gebracht.Allgemein merkt man diesem Teil die Entwicklung der Autorin an. Die Details sind fließender, ich hatte beim Lesen den Eindruck besser in die Geschichte zu starten und direkt dabei zu sein. Ich war ein Teil des Teams. Ich war mitten drin, anstatt nur dabei, war ein Krieger, ein Heiler und alles drum herum.Habe ich bei Band 1 noch die Schnelligkeit des Buches kritisiert, ebenso wie die Einfachheit, hat sich die Autorin hier selber übertroffen.Wir treffen auf alte Bekannte und neue Gesichter. Besonders toll fand ich, dass sogar die alten Figuren vielfältiger geworden sind. Auf mich wirkten wie reale Menschen und besonders Tris hat mich wieder ein Mal voll und ganz überzeugt. Ihre Art die Welt zu sehen und mit Dingen umzugehen. Die feinen, sich verfestigende Fäden der Liebe und Freundschaft, das Misstrauen und doch verzeihen wollen. Von einfach kann ich hier nun definitiv wirklich nicht mehr sprechen.So umfassend und vielseitig wie dieses Buch nun mal geworden ist.Die Verflechtungen in diesem Buch gingen tiefer, als ich erahnen konnte und das eine oder andere mal saß ich wirklich mit offenem Mund vor dem Buch und habe die Autorin verflucht. Das konnte sie mir doch nicht antun. Und doch hat sie die eine oder andere Wendung so geschickt eingebaut, dass man sie zunächst dafür hätte hassen können, doch im nächsten Moment gibt es wieder Elemente, die das Herz höher schlagen lassen und Wärme durch den ganzen Körper schicken.... ich denke, ihr wisst, was für Szenen ich meine. Geschickt werden diese in die Handlung verwoben, ohne zu dicke aufzutragen und dafür bin ich sehr dankbar, die Andeutungen waren schon heiß genug. Den Rest macht die Fantasy.