Read Teufelsfeuer: Ein Westerwald-Krimi by Micha Krämer Online

teufelsfeuer-ein-westerwald-krimi

Ein Feuerteufel treibt sein Unwesen rund um das kleine Stdtchen Betzdorf.Zuerst brennen nur Heuschober, einsam gelegene Scheunen, Lauben und Waldhtten Personen kommen nicht zu Schaden Als schlielich ein abseits gelegenes Wochenendhaus in Flammen aufgeht, machen die Mnner der Freiwilligen Feuerwehr eine grausige Entdeckung Im Schlafzimmer des brennenden Hauses finden sie den leblosen Krper einer jungen Frau Der herbeigerufene Bestatter will in der Toten eine ehemalige Kundin wiedererkennen, die er bereits vor drei Jahren auf dem rtlichen Friedhof beigesetzt hat Doch kann das sein Die Obduktion besttigt den Verdacht Die Tote ist das Werk eines uerst geschickten Thanatologen Doch wie kommt sie in das Haus und wer liegt an ihrer Stelle in dem Grab Oberkommissarin Nina Moretti steht vor einem Rtsel....

Title : Teufelsfeuer: Ein Westerwald-Krimi
Author :
Rating :
ISBN : B01LM3QSZ4
ISBN13 : -
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : CW Niemeyer Buchverlage GmbH 4 September 2016
Number of Pages : 503 Pages
File Size : 975 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Teufelsfeuer: Ein Westerwald-Krimi Reviews

  • Mumoftwo
    2019-01-01 18:31

    Teuflisch gut! Dieser Fall von Kommissarin Nina Moretti hat es wiedermal in sich. Schon auf den ersten Seiten geht es heiß her, Feuer, Leichen, Krankenhaus. Alles ist dabei und bis kurz vor Schluss müssen die Kollegen der Betzdorfer Kriminalpolizei rätseln, ermitteln und so mancherlei grausigen Anblick ertragen. Natürlich spielen auch Witz und Humor von Frau Moretti wieder eine Rolle und so war ich fast schon ein wenig enttäuscht, das Buch nach wenigen Tagen zu Ende gelesen zu haben, denn nun heißt es wieder gespannt auf den nächsten Fall von Nina warten..

  • Mittelhessin
    2019-01-05 22:39

    Ich möchte vorrausschicken, daß ich ein großer Fan von Micha Krämer bin, bis auf "Neander" alle Bücher gelesen habe und besonders auf diesen Westerwaldkrimi gewartet habe. Der Schreibstil ist nach wie vor toll, aber das Buch fand ich etwas enttäuschend. Die Geschichte passt eher zu einem Thriller in USA als zu dem beschaulichen Betzdorf und das Ganze wirkt unglaubwürdig für den Westerwald. So sehr ich die Figuren liebe - ich denke, mittlerweile wäre es auch an der Zeit, die Reihe zu beenden. "Neander" steht auf meiner Liste und ich bin gespannt. Werde auch weiter den Autor verfolgen, denn die Bücher an sich sind einfach Klasse.

  • Christine Jessl
    2018-12-29 16:40

    Lange genug war ich ja angefüttert mit der Inhaltsangabe von Teufelsfeuer in einem anderen Buch, endlich konnte ich es dann herunterladen.Mit "Teufelsfeuer" ist Micha Krämer wieder gelungen womit er seine begeisterten Leser und mittlerweile auch große Fangemeinde in den Bann zieht. Kurzweilig geschrieben, immer wieder tauchen neue Personen auf, wobei das alt vertraute mit Nina Moretti und ihrer Familie dem Dauer-Micha Krämer- Leser erhalten bleibt. Es geht doch nichts über Vertrautes. Die Idee einer Leserin mal die Feuerwehr zu Thema zu machen, finde ich auch toll. So findet sich doch der ein oder andere Betzdorfer im Roman wieder. Ich als Hessin finde mich auch schon ganz gut zurecht. Die Beschreibungen diverser Geschäfte, wie z. B. der Bäckerei Acher mit den leckeren Nugatringen fand ich lustig und passend für einen Roman, der sich oft an die örtlichen Gegebenheiten hält. Micha mach'weiter so, Neander ist schon geladen und wartet nur noch darauf gelesen zu werden - auf dem Wischbook versteht sich :-)

  • Ja
    2019-01-11 20:53

    Wieder einmal hat Micha Kämer mitgerissen in den nächsten KrimiAuch Teufelsfeuer hat mir sehr gut gefallen wie auch die Vorgänger schon

  • Amazon-Kunde
    2018-12-22 20:36

    Wie immer ein Genuss, die Figuren werden immer besser.Man fängt schon fast an mit den Figuren zu leben. Man ertappt sich dabei an Orten der Bücher, die Protagonisten zu suchen.Große Klasse, gehört verfilmt!

  • Miss Norge
    2019-01-20 16:42

    Dies ist der achte Band mit der Oberkommissarin Nina Moretti. Es ist zwar ein in sich abgeschlossener Fall, aber da die Ermittler auch viele Einblicke in ihr Privatleben zulassen, könnte ich mir vorstellen, das man als Serien-Fan am besten von Anfang an dabei sein sollte.Der Schreibstil von Micha Krämer konnte mich gleich überzeugen, sachlich, knackig und bodenständig hat er die Charaktere der Ermittlergruppe und den Fall angelegt, so das die ich den Krimi von gestern auf heute durchgelesen hatte. Obwohl ich Betzdorf nicht live kenne, sind die Örtlichkeiten so erklärt und dargestellt, das man sich alles gut vorstellen kann. Eine Kleinstadt wo jeder jeden zu kennen glaubt, bis man erfährt, das es doch nicht so idyllisch ist wie man dachte. Selbst Humor und lustige Sprüche kommen an den passenden Stellen zum Einsatz, ich sage nur "das schwedische Möbelhaus". Da musste ich herzhaft lachen.Spannend zu lesen, finde ich, sind die Teile in denen die Ermittler Info's bekommen, die zuerst als unnütz angesehen werden, sich dann aber, je weiter die Geschichte vorangeht, doch als lösende Puzzle-Teile erweisen. Gut gelungen und schaurig finde ich hier auch wieder die Kapitel in denen man den Täter begleitet und in seine Gedankenwelt eintritt. Fast bis zum Ende kennt man den Täter nur als IHN oder ER, was dem ganzen nochmals eine Besonderheit verlieh. Und der, der es letztendlich war, den hatte ich vorher keine einzige Sekunde in Verdacht und das macht für mich einen guten Krimi aus.Diese Krimi-Serie um Nina Moretti kann ich allen Fans dieses Genres sehr ans Herz legen. Unbedingt lesen !!!