Read Die Erfindung der deutschen Grammatik: Geschichten by Rasha Abbas Online

die-erfindung-der-deutschen-grammatik-geschichten

Die syrische Autorin Rasha Abbas nhert sich in ihren Geschichten der verflixten deutschen Sprache und allen anderen deutschen Strukturen mit Humor und Verzweiflung Sie verwebt die stinknormalen Erfahrungen des Einlebens in Berlin beim Asylantrag, im Jobcenter, beim Sprachkurs, zwischen Knstler Inflation und Hipster Invasion gekonnt mit anderen Genres Slapstick, Zombiefilm, Cartoon, Computerspiel Bewaffnet mit einer Narrenkappe erzhlt sie die Wahrheit ber uns Deutsche, aber auch ber die Flchtlinge.Wir erleben eine comicartige Freakshow voller popkultureller Referenzen sowie eine selbstironische Persiflage des Neuseins in Deutschland Fies, witzig, abgedreht Und oft ziemlich surreal.Ein modernes Narrenschiff Oliver Jungen, FAZ Humorvoller Bericht ber das Neusein in Deutschland Julia Schlager, Deutschlandradio Kultur Erfrischend grotesk Tania Folaji, Elektro vs print Gelungenes Komdiendebt Es gibt eine Geschichte, die so komisch ist, dass sie einem Trnen in die Augen treibt Sophie Elmenthaler, der Freitag Rasha Abbas schafft es, den Alltag vieler Flchtlinge zwischen Lageso, Jobcenter und Integrationskurs humorvoll unter die Lupe zu nehmen Edition F...

Title : Die Erfindung der deutschen Grammatik: Geschichten
Author :
Rating :
ISBN : B01C5K9U9E
ISBN13 : -
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : mikrotext Auflage 1 8 M rz 2016
Number of Pages : 105 Pages
File Size : 878 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Erfindung der deutschen Grammatik: Geschichten Reviews

  • HH aus H
    2019-01-01 19:03

    „Die Erfindung der deutschen Grammatik“ besteht aus Kurzgeschichten, die sich auf eine höchst erfrischende Art um das Thema „Integrationsprobleme“ drehen. Die Syrerin Rasha Abbas beschreibt darin ihre Anfänge in Deutschland und die damit verbundenen Stolpersteine auf eine höchst anschauliche und amüsante Weise. Nicht nur die ihr noch unbekannten Macken der deutschen Sprache, der Deutschen selbst und der mit dem Asylverfahren verbundenen bürokratischen Hürden werden hier durch die Comedy-Brille betrachtet. Auch die eigenen Landsleute bekommen durchaus ihr Fett weg. Rasha Abbas kam nämlich bequem per Flugzeug und mit regulärem Visum nach Deutschland, was mit Neid, Missgunst und Empörung kommentiert und beäugt wird. Sie legt sich also die eine oder andere Geschichte über ihre Herkunft, den Grund ihres Hierseins und die „Beziehung“ zu ihrem deutschsprachigen Begleiter zurecht.Ein köstlicher Lesespaß, der mich hier und da an Kishon erinnert hat.

  • Familie Beckmann (Hamburg)
    2019-01-07 20:21

    Unsere Familie gilt eigentlich als humorvolle, offene und "lustige" Truppe.So haben wir alle bei "Er ist wieder da" herzlich und oft auf jeder Seiten (zumindest in den ersten zwei Dritteln) gelacht.Hier haben wir keinen Zugang gefunden.Unser Tip: Unbedingt Leseprobe einholen.

  • friedhelmvonhabler
    2018-12-28 19:52

    Der Homur mit dem Rasha uns einen Spiegel in ihren Kurzgeschichten vorhält, zeigt wie wenig wir bisher über die Menschn wissen, die jetzt hier leben. Mich haben die Geschichten sehr nachdenklich gemacht.

  • RCS
    2019-01-22 17:08

    Klug. Witzig. Unterhaltsam. Ein Fest für anspruchsvolle Leser, die das aktuelle Tagesgeschehen nicht immer nur ernst kommentiert haben wollen und dem Augenzwinkern der Autorin als Hinweis auf die Vielfalt menschlicher Schwächen, Neigungen und grammatikalischer Besonderheiten gern folgen.

  • Daniel BEST IDEAS FUTURE
    2019-01-03 16:13

    Von verschiedenen Seiten beleuchtet die Autorin ihr Eintauchen in die fremde Welt Deutschland und nimmt uns Leser mit auf ihre Reise. Das ist nicht nur sehr unterhaltsam, sondern öffnet auch die Augen für Vieles, was wir hinter unserer deutschen Brille normalerweise gar nicht mehr wahrnehmen.Rasha Abbas macht sich immer wieder einen Spaß daraus, ihre Beobachtungen mit sehr abgefahrenen Phantasien anzureichern. Und so hatte auch ich viel Spaß vor allem bei der Titelgeschichte, in der sich die Autorin auf Spurensuche begeben hat: Was haben sich die ‚Erfinder‘ der deutschen Sprache so alles einfallen lassen, um es Fremden so schwer wie möglich zu machen, Deutsch zu lernen! Großartig.Mit großem Staunen erfuhr ich an anderer Stelle im Buch, wie problematisch es doch sein kann, wenn hier in Berlin Syrer auf Syrer treffen. Nicht, weil es unterschiedliche politische Standpunkte gibt, sondern weil … Na, lesen Sie am besten selbst.Nun dachte ich, dass ich recht gut weiß, wie ich in Berlin von A nach B komme. Doch die Autorin belehrte mich eines Besseren, gibt es doch gar nicht so bekannte Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, von denen ich noch nie gehört habe.Dass dabei auch Elefanten und Unterseeboote zum Einsatz kommen, hört sich schon merkwürdig genug an. Doch dass auch diese Fortbewegungsmittel mit dem ganz gewöhnlichen Fahrschein der BVG (Berliner Verkehrsbetriebe) genutzt werden können, überraschte mich nun wirklich.Also eine Flüchtlingsgeschichte zum ausgiebigen Schmunzeln, wo es doch sonst beim Thema Flüchtlinge nichts zu Lachen gibt.Wie sich das Buch auf Arabisch liest, weiß ich nicht. Doch der Übersetzung merkt man es nicht an, dass es sich um eine Übersetzung handelt. Gratulation!Ich freue mich schon heute auf das nächste Buch von Rasha Abbas.Was mir gar nicht gefiel bei diesem Buch?Dass es irgendwann ausgelesen war.

  • swan
    2019-01-11 13:09

    nicht erfrischend, nicht klug, nicht witzig und von Wortwitz mal gar nicht zu reden.Ein Stern, da N U L L Sterne nicht möglich.

  • Frido Kalläne
    2019-01-20 13:13

    Bei diesem Buch hatte ich mich auf die Inhaltsbeschreibung verlassen, aber nach drei Kapiteln habe ich dieses Machwerk, als unlesbarbeiseite gelegt.Entweder bin ich völlig humorlos oder hatte keinen Bezug zu diesen willkürlich zusammengesetzten Geschichten gefunden.Warum sich die Heinrich-Böll-Stiftung,dafür hergegeben hatte wurde mir auch nicht klarer, als ich ihren Zusatz las: Die Stiftung ist nicht für die Inhalte verantwortlich. Mit dem Stiftungsbetrag hääte man sinnvollere Hilfe leisten können.Herzlichst Frido Kalläne

  • Amazon Kunde
    2018-12-24 17:14

    Endlich ein wenig Humor zum Thema, wie es ist in Deutschland anzukommen! Die Irrwege durch dem Amtsschimmel werden als Computerspiel dargestellt und zum Wettbewerb: Wer ist der bessere Flüchtling ausgerufen? Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen.