Read Karibik mit Affe: So schön ist Panama by Ricarda Peter Online

karibik-mit-affe-so-schn-ist-panama

Man sagt Bcher sind Briefe, die sich der Autor selbst schreibt, um sich zu erinnern Die Autorin lebte drei Jahre auf der karibischen Insel Bocas del Toro in Panama, zwischen Palmen, Affen und dem Meer Zusammen mit einem Kapuzineraffen, der ihr Leben bereicherte, als auch terrorisierte Ein aufwhlend traumhafter autobiografischer Roman ber das Reisen, das Leben, die Liebe und die Freundschaft Ein Roman der zu Trnen rhrt und zum Lachen anregt....

Title : Karibik mit Affe: So schön ist Panama
Author :
Rating :
ISBN : B019ZYMYZ0
ISBN13 : -
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : -
Number of Pages : 492 Pages
File Size : 660 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Karibik mit Affe: So schön ist Panama Reviews

  • Michael Uellenberg
    2019-04-04 14:22

    Eine sehr schöne Geschichte, die einen mitnimmt in die Karibik. Und einen teilhaben lässt an dem Leben mit einem frechen Affen und anderen Bewohnern.Habe oft geschmunzelt, es hat viel Spaß gemacht es zu lesen.

  • Tina Mariann
    2019-04-18 11:01

    In diesem Buch bekam ich die ganze palette an Emotionen, die es gibt...es ist hochemotional geschrieben, das man die ganze Zeit denkt, live dabei zu sein. Ihr verpasst wifklich etwas ganz besonderes. Einen großen dank an Ricarda Peter...die uns an dieser traumhaften Reise teilhaben lies. Ich bin schon auf die nächsten bücher gespannt.LG Tina

  • Amazon-Kunde
    2019-04-20 14:24

    Ein klasse Buch, welches einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Es ist amüsant zu lesen wie der kleine Kerl ihr Leben auf Trab hält. Ich kann es nur weiterempfehlen. Es lohnt sich.

  • mario buchmann
    2019-03-22 11:00

    Tolles Buch, sehr schön geschrieben 😊 man fühlt sich als wäre man dabei! Auf jeden Fall zu empfehlen 😉

  • Roby McK
    2019-04-14 16:15

    Karibik mit Affe Der etwas andere Reiseführer über Panama. Das Buch hätte ich ohne Empfehlung eines Freundes und dem Hinweis, dass die Autorin in der selben Stadt aufgewachsen ist wie ich, nicht gelesen, da es nicht meinem üblichen Genre entspricht. Doch muss ich zugeben, dass dieser, so ganz andersartige Stil eines Reiseführer, mich schnell in seinen Bann zog und auf eine wunderbare Reise nach Panama entführte. Der Schreibstil ist humorvoll und modern, so wie man unter Freunden und Bekannten sich eine Geschichte erzählt. Dabei spielt die Autorin gekonnt mit den Möglichkeiten der deutschen Sprache und schafft es so, auch Orte an den die Handlung ihrer Erzählung öfter spielt, mit weiteren Details, immer etwas anders zu Beschreiben. Besonders gelungen ist der Autorin dies in dem Kapitel, wo sie ihre Jugend und das Aufwachsen in ihrer (und meiner) Heimatstadt erzählt. Ihre Beschreibungen der Plätze und Straßen, die Unterteilung der Jugendcliquen und ihren Treffpunkte, das Gefühlschaos, dass man durchlebte um seinen Platz in einer dieser Cliquen zu finden waren so detailliert erzählt, dass ich zurück in meine Jugend versetzt wurde und wie ich durch diese Zeit stolperte. Die Erzählungen der Autorin über das was sie mit ihrem tierischen Mitbewohner, dem Kapuziner Affen mit Namen Bub, erlebt, deckt die ganze Spannweite von Emotionen ab, die so ein Terror Wollknäuel Mitbewohner auslösen kann. Das Chaos was er verbreitet, den Ärger den er ausheckt, aber auch die Dankbarkeit und Freude die er macht, zieht sich durch das gesamte Buch wie ein roter Faden, um den herum die Autorin dann vom Leben in Panama, den Einheimischen und Touristen, ihre Sorgen und Nöten erzählt. Wie der einfache Panamese lebt und überlebt. Wie das indigene Volk unter der skrupellose Politik leidet. Was man als Aussteiger in Panama zu erwarten hat. Wie die karibische Mentalität sich auf so ganz normale Dinge wie einkaufen zu wollen, Post zu verschicken und Busfahrten durch das Land, auswirkt. Diese Eigenarten des Landes erzählt und erklärt sie Kapitel für Kapitel dem Leser. Am Ende fügen sich alle diese Information aus den Erzählungen zu einem Gesamtbild zusammen und man bekommt einen Eindruck, was einem dort erwarten könnte, wenn man dieses Land selber mal bereisen will. Das ganze verpackt und verbunden mit der Geschichte über einen Äffen als Mitbewohner in der Karibik. Fazit: Das Buch ist eine Mischung aus Autobiographie, Reiseführer und Bericht über Panama verknüpft mit den emotionalen Geschichten über das Zusammenleben mit einem Affen. Eine tolle Idee und mal was anderes als Informationsquelle über sein Reiseziel.

  • Charline
    2019-03-20 15:27

    Inhalt: In diesem Buch geht es um die Auswanderin Alessia, die in Panama einen Affen bekommt. Der Bub sieht niedlich aus, ist aber ein wahrer Teufel. Und so sind lustige Zwischenfälle garantiert.Meinung: Mir hat das Buch sehr gefallen, denn es liest sich authentisch, amüsant und unterhaltsam. Man erfährt viel über das Leben in Panama. Über das Land und die Leute. Die Mentalität unterscheidet sich doch sehr von unserer Deutschen. Die Beschreibung der Umgebung war so bildlich, dass ich beim Lesen mit der Autorin auf der Insel lebte.Die Geschichte mit Bub, dem Kapuzzineräffchen, er ist ebenso süß wie teuflisch, hat etwas sehr Berührendes. Gleichzeitig schildert Ricarda Peter auch die dunkleren Seiten in Panama, wie den Jungen, der aus Eifersucht  den Affen entführt. Alles in allem kann man dieses Buch wohl als eine Mischung aus Reiseerzählung, Tiergeschichte, etwas Liebesgeschichte (denn da gibt es noch den gutaussehenden Ruben) und manchmal auch etwas Drama sehen. Fazit: Der Roman ist eine spannende Episode im abenteuerlichen Leben einer Frau, die das macht, wovon die meisten von uns wohl nur träumen. Einzigartig.

  • Maria Friedl
    2019-04-04 12:28

    Super Beschreibung des Landes Panama 🇵🇦!Treffsicher das Land und die Leute beschrieben mit schöner Erzählsprache.Ein Muss für jeden - der das Land Panama 🇵🇦 schon mal gesehen hat.