Read Roddenberrys Idee: Die Star Trek-Originalserie im Wandel der Zeit. Kritischer Episodenführer by Jan Schliecker Online

roddenberrys-idee-die-star-trek-originalserie-im-wandel-der-zeit-kritischer-episodenfhrer

Vor bald 50 Jahren startete das Raumschiff Enterprise ins Unbekannte Was Captain Kirk, Mr Spock und der Bordarzt McCoy mit ihren Kollegen erlebten, waren oft Anspielungen der Autoren auf gesellschaftliche Probleme, die sie bewegten Ich stellte mir vor, mit Science Fiction dasselbe tun zu knnen wie Jonathan Swift mit Gullivers Reisen Zu seiner Zeit konnte man wegen religiser oder politischer Bemerkungen unters Beil kommen Ich arbeitete fr ein Medium Fernsehen , das starker Zensur unterliegt, und konnte in einer zeitgenssischen Sendung nicht ber Sex, Politik, Religion und all die anderen Dinge sprechen, die mir vorschwebten Ich sah aber eine Mglichkeit, wie Swift an den Zensoren vorbeizukommen, wenn die Probleme Leute mit gepunkteter Haut auf weit entfernten Planeten betrafen So haben wir s dann auch gemacht Gene RoddenberryDie 79 STAR TREK Episoden wurden von 1966 bis 1969 produziert Ihr nachtrglicher Erfolg sorgte fr berlegungen zu einer Fortsetzung, die nach zehn Jahren die Form einer Filmreihe annahm Jan Schliecker kommentiert alle Produktionen und beschreibt auf Grundlage umfangreicher Recherchen ihre Entstehung von der Idee zum Endprodukt Die niemals einfachen Rahmenbedingungen werden bis zu den neuesten Filmen dargestellt Wie selten zuvor wird nachvollziehbar, wovon Qualitt abhngt und was fr Chancen das Fernsehen bietet, zum Nachdenken anzuregen....

Title : Roddenberrys Idee: Die Star Trek-Originalserie im Wandel der Zeit. Kritischer Episodenführer
Author :
Rating :
ISBN : B00PITIU2I
ISBN13 : -
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Sch ren Verlag Auflage 1 12 November 2014
Number of Pages : 208 Pages
File Size : 786 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Roddenberrys Idee: Die Star Trek-Originalserie im Wandel der Zeit. Kritischer Episodenführer Reviews

  • giulia
    2019-03-21 17:38

    Obwohl ich die Serie erst letztes Jahr komplett gesehen habe, macht das Buch Lust, bestimmte Folgen speziell nochmal anzusehen. Auf Blu-ray sieht die Serie wie neu aus. Das Buch ist ziemlich umfangreich. Definitiv kein Taschenbuch und nichts für den Reisekoffer. Die Hintergrundinformationen beschreiben, wie jede Folge entstanden ist. Besonders die roten Fäden, die sich durch die Serie ziehen sind in Kritiken sehr gut herausgearbeitet. Teilweise war ich schon sehr erstaunt, was man heute alles weiß oder herausbekommen kann, wünschenwert wären solche informativen Bücher über viele Serien - da sind die Verlage gefragt. Vielleicht gibt’s aber nicht so viel zu sagen über „normale“ Serien... Star Trek hatte versteckten Sinn, die Folgen unterschieden sich voneinander und überraschten. (Kein Wunder: An jedem Drehbuch wurde bis zum Umfallen gearbeitet, manchmal monatelang. Und dann kam noch der Sender zu Wort... Steht alles genau im Buch.)Der Bogen reicht bis zu Star Trek into Darkness und den momentanen Spielfilm-Planungen, also bis 2014. Das sind 50 Jahre, wenn man den ersten Pilotfilm mitrechnet. Fotos gibt’s nicht viele, zum Beispiel keine Szenenfotos. Das ist im ersten Moment schade, aber im Zeitalter von Suchmaschinen und Blu-rays....Unbedingt mal reinschauen, für jeden geeignet, der sich ernsthaft für Fernsehgeschichte (und teilweise Filmgeschichte) interessiert.

  • Highlightzone
    2019-02-27 17:00

    Spät kommt es, aber es kommt, möchte man fast sagen. Vor langer, langer Zeit gab es sehr viele Bücher zum Thema Star Trek. Viele davon waren reich und bunt bebildert, manche hatten sogar fundierte Texte vorzuweisen. Doch nur wenige Sekundärwerke bemühten sich auch noch darum die Fan-Perspektive zu verlassen und halbwegs kritisch mit dem von Gene Roddenberry umzugehen, ein Buch in dieser Qualität hat es im deutschen Sprachraum allerdings noch nicht gegeben.Ein erster Blick lässt vermuten, dass Jan Schlieckers großformatiges 480-seitiges, kaum bebildertes aber dafür recht klein und zweispaltig gedrucktes Buch sich mit dem kompletten Star Trek Universum beschäftigt. Doch der Untertitel zu “Roddenberrys Idee“ lautet “Die Star Trek – Originalserie im Wandel der Zeit“. Daher befasst sich Schliecker recht kompakt mit der schon häufig erzählten Entstehungsgeschichte von “Raumschiff Enterprise“, sehr ausführlich und auch kritisch widmet er sich dann den 79 Episoden der ersten Star Trek Serie, die zwischen 1966 und 1969 entstanden sind. Dabei geht er sowohl auf die Inhalte und die Produktionsgeschichte ein. Interessant sind auch die Infos, die er zur deutschen Synchronisation zusammengetragen hat.Auf den letzten 100 Seiten des Buches beschäftigt sich Jan Schlieckers dann mit den Star Trek Kinofilmen, wobei er sich ausschließlich für jene Filme interessiert, die auf der klassischen Serie und nicht auf dem Nachfolger The Next Generation basieren. Wenig Gnade finden hier – und das ist mein einziger Kritikpunkt an dem Buch – die beiden letzten Filme von J. j. Abrahms denen Schliecker genau wie viele eingefleischte Trekker auf eine fast schon etwas intolerante Art wenig bis gar nichts abgewinnen kann. Dennoch dokumentiert er sehr ausführlich und faktenreich auch die Entstehungsgeschichte dieser beiden Filme, die recht frisch (aber auch recht frei) die klassische Serie neu interpretierten. Selbst wer schon zahlreiche Bücher zum Thema Star Trek verschlungen haben dürfte und sich sämtliches DVD-Bonusmaterial zu Gemüte geführt hat, wird an diesem Buch seine helle Freude haben.