Read Fürstin der Bettler: Historischer Roman by Peter Dempf Online

frstin-der-bettler-historischer-roman

Eine kalte Nacht im Jahr 1300 Als die Augsburger Apothekersfrau Hannah aus dem Schlaf aufschreckt, ahnt sie noch nicht, welche dramatische Wendung ihr Leben nehmen wird Ihr Haus steht lichterloh in Flammen Hannahs Mann ist dem Feuer zum Opfer gefallen, und ihre Tochter ist unauffindbar Hannah kann dem Inferno entkommen, doch jemand trachtet ihr nach dem Leben War der Brand etwa ein Anschlag Als Bettlerin getarnt versucht sie, die Wahrheit aufzudecken getrieben von der Hoffnung, ihre Tochter doch noch lebend wiederzusehen Dabei kommt sie einem unfassbaren Skandal auf die Spur...

Title : Fürstin der Bettler: Historischer Roman
Author :
Rating :
ISBN : B008RAD84K
ISBN13 : -
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Bastei Entertainment Auflage 6 Aufl 2013 15 Februar 2013
Number of Pages : 382 Pages
File Size : 993 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Fürstin der Bettler: Historischer Roman Reviews

  • Walter
    2018-11-05 04:33

    Augsburg im Jahre 1300: Hannah gehört als Frau eines Apothekers zu den angesehenen Bürgern der Stadt und lebt mit ihrem Gatten Jakob und der 14jährigen Tochter Gera, glücklich und sorgenfrei. Das ändert sich, als in ihrem Haus ein Feuer ausbricht. Als scheinbar einzige ihrer Familie kann sie dem Feuer nur knapp entkommen. Auf ihrer verzweifelnden Suche nach ihren Angehörigen wird sie jedoch aufgegriffen und in ein Hexenloch gesperrt. Nur mit Hilfe eines mildtätigen Wärters kann sie entkommen und führt fortan das Leben einer Bettlerin, immer auf der Suche nach ihrer Tochter, von der sie hofft, dass auch sie noch am Leben ist.....Der Roman wird überwiegend aus Hannahs Perspektive erzählt und schildert in der ersten Hälfte vor allem den Überlebenskampf im Armenviertel der Stadt. Gerade diesen Teil fand ich sehr gut und authentisch geschildert. Hannah kann eigentlich nur überleben, weil sie in der "schwarzen Liss" eine gute Freundin findet, die ihr immer zur Seite steht. Aber sie ist ruhelos und will wissen, was mit ihrer Tochter geschehen ist. Auf der Suche nach deren Schicksal kommt sie den skrupellosen Machenschaften eines angesehenen Bürgers auf die Spur, findet neue Freunde, die aber nicht immer das sind, was sie zu sein scheinen und wird schließlich durch ihre kompromisslose, aber mitfühlende Art zur "Fürstin der Bettler".Der Roman wirbt mit dem Untertitel "historischer Liebesroman" ( und hätte mich deshalb beinahe vom Kauf abgehalten ;-)). Wer also eine ausführlich beschrieben Liebesromanze erwartet, könnte enttäuscht werden. Es gibt sie zwar, aber sie ist definitiv nur ein relativ unbedeutender Teil der Geschichte selbst.Das Buch ist spannend und in einem flüssigen Schreibstil geschrieben. Ich konnte so richtig schön in die Geschichte eintauchen, fühlte mich mit Hannah sehr verbunden und litt mir ihr ebenso sehr, wie ich mich mit ihr freute.Dennoch kann ich keine fünf Sterne geben und das liegt am Ende der Geschichte. Achtung kleiner Spoiler!Das Ende war mir persönlich einfach zu kitschig. Es geht alles viel zu glatt, die Bösewichter werden viel zu einfach besiegt und alles löst sich in Wohlgefallen auf ( Liebe inklusive). So sehr mich die Geschichte bis zu ca 2/3 Drittel des Romans fasziniert und mitgenommen hatte, langweilte mich das Ende, weil es zu vorhersehbar auf eine Happy End zusteuerte und keinerlei Überraschungen mehr bereithielt.Spoiler Ende!Dennoch, ein sehr gut geschriebener historischer Roman, den ich gerne gelesen habe und auch weiterempfehlen kann.

  • Reppmann
    2018-11-13 04:47

    Die Fürstin der Bettler ist ein in sich stimmiger Roman, der in das Leben um 1300 eintauchen lässt. Der Verlust des Hauses durch einen gelegten Brand und die daraus resultierenden Folgen sind sehr gut dargestellt. Auch die Machenschaften und Intrigen sind glaubhaft.Boshaft könnte man sagen, dass die geschilderten Umstände des damaligen Lebens auch auf die heutige Zeit übertragen werden könnten, denn Korruption, Geldgier und Machthunger gibt es auch heute noch. Genau, wie es immer noch gültig ist, dass sich die reichen Leute als etwas besseres dünken.Der Schreibstil des Autoren ist gut. Es ist nicht ein Spannungsbogen, sondern es sind mehrere Spannungen, die ineinander übergehen.

  • Leseratte 🌼
    2018-10-24 03:21

    Ein toller Roman über das damalige Leben - auch über die damaligen Zustände. Die Ungerechtigkeit und Machtlosigkeit der Frauen der damaligen Zeit ist sehr gut beschrieben. Auch sieht man deutlich, dass die Frauen klein gehalten wurden und sich nichts zugetraut haben.Ich konnte jedenfalls richtig schön eintauchen in die Geschichte und kann es jedem nur empfehlen.

  • hedwigf
    2018-10-25 05:48

    der in einem für dieses Genre unüblichen Metier spielt und das mittelalterliche Lebensumfeld von Bettlerinnen und Prostituierten (Hübschlerinnen) um ca. 1300 beschreibt und wie schnell eine alleinstehende, vorher hoch angesehene Frau, diese unterste Stufe der Gesellschaft erreichen kann. Spannend und in einem sprachlich guten, mitreißenden Stil beschreibt der Autor den Überlebenskampf der ehemaligen Apothekergattin und den kriminalistischen Spürsinn bzw. die Kreativität der Beteiligten bei der Lösung der Frage, ob die Tochter den Brand der Apotheke überlebt haben könnte. Der Schluß, d.h.die Hintergründe für die Handlungsweise der Apothekerwitwe nach Beendigung des Kriminalfalls entgegen ihren Versprechungen, ist allerdings meines Erachtens zu dürftig beschrieben.Dies ist wieder einmal eines der Romane, die ich uneingeschränkt empfehlen kann und den ich nur schwerlich aus der Hand legen konnte, um wenigstens ein paar Stunden zu schlafen.

  • KatzenFreund94
    2018-11-06 04:24

    Ich war vom Beginn wirklich überrascht, jedoch wurde es zunehmend komischer. Die Auflösung am Ende auch eher so naya... also da hatte ich irgendwie mehr erwartet. Der Schreibstil ist ok, jedoch fand ich persönlich die Darstellung der Orte usw. sehr kompliziert und konnte mir das gar nicht vorstellen.Kann man lesen, muss man aber nicht.

  • Free Willy
    2018-10-31 02:36

    Das Buch gibt einen spannenden Einblick in frühere Zeiten. Lässt sich flüssig lesen und ist kurzweilig.Prima Urlaubslektüre. Ich kann es nur weiterempfehlen.

  • White55
    2018-11-08 06:26

    Ein spannendes Buch aus dem Genre der historischen Romane. Es beschreibt sehr bildhaft, wie einer Frau großes Unrecht zugefügt wird und sie versucht, sich in ihr altes leben zurück zu kämpfen, wobei sie neue, ganz andere Freunde findet.

  • huckepack44
    2018-10-30 03:43

    sehr spannend und gefühlvollFürstin der Bettler: Historischer Roman (Historische Liebesromane. Bastei Lübbe Taschenbücher)Fürstin der Bettler: Historischer Roman...Peter Dempf