Read Green Arrow Megaband: Bd. 4: Wolfsblut by Benjamin Percy Online

green-arrow-megaband-bd-4-wolfsblut

Oliver Queen ist Green Arrow, der Held mit Pfeil und Bogen In diesem d steren Megaband schickt Romanautor Benjamin Percy den gr nen Bogensch tzen in den Kampf gegen mysteri se Nachtv gel, die in Seattle Jagd auf Menschen machen, eine unheimliche Sekte von Knochenj gern, Werw lfe und Deathstroke, den skrupellosesten und h rtesten S ldner berhaupt Schauriger Horror trifft Superhelden Action Komplette Saga in einem dicken Band Geschrieben von Roman Autor Benjamin Percy Roter Mond...

Title : Green Arrow Megaband: Bd. 4: Wolfsblut
Author :
Rating :
ISBN : 9783957989888
ISBN13 : 978-3957989888
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Panini Auflage 1 19 September 2016
Number of Pages : 308 Seiten
File Size : 774 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Green Arrow Megaband: Bd. 4: Wolfsblut Reviews

  • Amazon Kunde
    2019-01-20 15:31

    Der mit abstand beste Band aus der reihe ... toll erzählte stories, zum teil sehr düster aber immer spannend... zeichnungen passen sich perfekt dem guten storytelling an ... ein echter top-band.

  • Holger P. - PISA - O.S.
    2018-12-29 19:52

    Oliver Queen alias Green Arrow ist in diesem Megaband in Seattle unterwegs und kommt mit einer unheimlichen Serie von brutalen Morden in Verbindung. Das sich dahinter etwas ganz anderes verbirgt wird erst im Laufe der ersten Geschichte klar. Außerdem bekommt es Green Arrow mit einem Werwolf tun bzw. mit den Folgen eines Bisses von eben diesem. Die Geschichten über den gutaussehenden Rächer Mitte 20 sind charmant erzählt und zeigen eine Menge von Olivers Persönlichkeit. Die erste Geschichte mit den vermeintlichen Killer-Vögeln ist ebenfalls gut erzählt und macht viel Spaß. Die Geschichte mit dem Werwolf ist uns jedoch eine Spur zu viel, wenn Green Arrow ein Wolf-artiges Gebiss und Klauen. Wie eine wilde Bestie kämpft er dann gegen unheimliche Ureinwohner und Deathstroke, der natürlich bei einem ordentlichen Green Arrow Abenteuer auch nicht fehlen darf. So ist der Megaband eine Mischung von guten und leicht merkwürdigen Abenteuern, die aber auf ihre eigene Art stets unterhaltsam sind.Der Zeichnungsstil bleibt während des gesamten Bandes gleich und zeigt eine schöne Detaillierung in den Bildern. So werden besonders Gesichtszüge und Hände hier sehr schön dargestellt. Die farbliche Gestaltung ist eher schlicht und hält sich mit Farben gedeckt zurück. Auf allem liegt aber ein leicht grünlicher Schimmer, der für Green Arrow typisch ist. Auf dem Cover des 308 Seiten starken Bandes blickt uns Arrow schon fast aggressiv entgegen und hat gerade einen Pfeil abgefeuert, auch hier herrschten die Farben Grau und Grün vor. Die Rückseite in knalligem Grün ist hier ein richtiger Gegensatz. Hier wird neben der Inhaltsangabe auch noch eine Begegnung von Green Arrow und Deathstroke gezeigt.Insgesamt ist der Band sehr gelungen und Freunde des grünen Bogenschützens werden mit voller Freude beim Lesen spannende Abenteuer erleben. Jedoch finden wir die Geschichten im Ganzen nicht so stimmig und besonders die mit dem Werwolf ist uns einfach zu weit weg von den normalen DC-Geschichten. Aber wer sich daran nicht stört wird mit diesem Megaband nichts verkehrt machen.

  • fs
    2019-01-20 18:39

    Man stelle sich vor, Netfix dreht eine Staffel „Green Arrow“, das Ergebnis wäre „GREEN ARROW MEGABAND 4 Wolfsblut“. Was hier Autor Benjamin Percy mit einigen genialen Zeichnern wie Patrick Zircher, Szymon Kudranski und Federico Dallocchio geschaffen hat, ist schon Vertiko würdig, düster, mysteriös durchsetzt mit Horror von Feinsten. Dies hat nichts mit Teen Vampiren und Werwölfen zu tun, es ist ein besinnen auf den realen Horror.Das Buch gliedert sich in zwei große Teile, die erste „Nachtvögel“ geht von einer „Sneak Peek“ und „Green Arrow 41-43“. Es geht um eine Gruppe die sich Skeletos nennt, und in Seattle eine blutige Spur hinterlässt. Doch ohne Leichen, die die Mörder sind an den Skeletten interessiert.Die zweite Storyline von Heft 44-52 und einen Annual, bei der sich alles um heilendes But und eine Suche namens „Lukos“ die seit dem siebten Jahrhundert immer wieder die Menschen geißelt. Eine Suche die die Menschen verändert, aus ihnen eine Mischung aus Wolf und Mensch macht, aber nichts mit Werwölfen zu tun hat.Man merkt, dass dies nicht die erste Begegnung von Roman-Autor Benjamin Percy ("Roter Mond") mit dem Horror Genre ist, zudem hat er die Geschichte für den Jüngsten „Green Arrow“ der DC-Geschichte. Eines ist dieser Band auf jeden Fall, ein Meisterwerk.

  • Dickkopp Redaktion
    2019-01-15 15:51

    Green Arrow Megaband 4 - WolfsblutIn diesem Megaband bewegt sich Oliver Queen durch die Straßen von Seattle und begenet dort den seltsamsten Individuen, einige darunter sogar übernatürlich.Neben einer Sekte von Leuten mit einem, sagen wir, sehr knochenlastigem Hobby und ein paar anderen tödlichen Vögeln bekommt es Green Arrow auch mit einem Werwolf zu tun. Und weil man mit so etwas auch nicht alle Tage zu tun hat, legt Oli eine kurze Phase als Lykantroph ein und verteidigt die unschuldigen – und unwissenden – Bürger zur Abwechslung mal mit Zähnen und Klauen anstatt mit dem gewohnten Bogenschützeninventar.Patrick Zircher, Szymon Kudranski und Federico Dallocchio kreieren eine mystische und dunkle Atmosphere zu der Geschichte von Benjamin Percy. Die liebevoll ausgearbeiteten Details kommen durch die schlichten Farben sehr gut zur Geltung.Auch wenn es nicht die gewohnten DC-Geschichten sind, die man gewohnt ist, ist es doch nicht weniger spannend. Man findet sich gut zurecht und ein bisschen Abwechslung hat noch keinem geschadet.Ein Werk aus dem Hause Panini.Euer Dickkopp28€, 308 Seiten, ISBN: 978-3957989888