Read Midnighter Megaband: Bd. 1: Gnadenlos by Steve Orlando Online

midnighter-megaband-bd-1-gnadenlos

HART UND KOMPROMISSLOS Mit seinem Computergehirn ist der Midnighter seinen Feinden immer einen Schritt voraus Erbarmungslos k mpft er gegen diejenigen, die das Leben Unschuldiger bedrohen Als au erirdische Superwaffen zur Erde gelangen, soll der ehemalige Stormwatch Agent sie wiederbeschaff en, und dabei ger t er nicht nur an Superschurken wie Multiplex, sondern muss einmal mehr mit dem Spyral Spion Dick Grayson zusammenarbeiten, Batmans ehemaligem Partner Und schlie lich ger t er ins Fadenkreuz der Suicide Squad, der Killertruppe um Harley Quinn und Deadshot Die komplette US Serie in einem Band von Autor Steve Orlando BATMAN ROBIN ETERNAL und Zeichnern wie Stephen Mooney GRAYSON MEGABAND und ACO CONSTANTINE Autor Steve Orlando Zeichner Stephen Mooney, ACO...

Title : Midnighter Megaband: Bd. 1: Gnadenlos
Author :
Rating :
ISBN : 3957989841
ISBN13 : 978-3957989840
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Panini Auflage 1 17 Oktober 2016
Number of Pages : 308 Seiten
File Size : 799 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Midnighter Megaband: Bd. 1: Gnadenlos Reviews

  • Stefan Starocotes Immel von Nerdenthum
    2019-03-08 12:02

    Midnighter ist kein netter Mensch, das war er nie. Meine Befürchtung war allerdings das er im DC Universum doch ein wenig verweichlicht wird. So ganz hatte ich da nicht unrecht, das hier und da tatsächlich Leute es schaffen ihn dazu zu bringen den Gegner nicht zu töten, aber grundsätzlich ist er auch hier kein netter Mensch. Zudem werden einige Konzepte von Wildstrom 1:1 übernommen was zwar Fragen aufwirft die man aber auch mal gerne ignorieren kann. An einigen Punkten macht das Zusammenwerfen sogar ausgesprochen viel Sinn und hebt die Bedrohung die einzelne Personen darstellen nochmal erheblich an.Ansonsten ist es viel Geprügel mit den Midnigther typischen Sprüchen und der Brutalität wie wir sie kennen kombiniert mit einer Schnitzeljagd und einigen Spionage Einlagen. Auch die Homosexualität ist ein Thema … etwa so viel wie in einem Bond Heft die Heterosexualität des Protagonisten. Was ein wenig stört ist das Aufbauen eines Netzwerkes. In den Wildstorm Tagen war Midnighter ein Einzelgänger, trotz seiner Beziehung zu Apollo und die Kehrtwende hier wirkt schon seltsam, besonders da es ihn verwundbar macht was so gar nicht zu ihm passt.Die Zeichnungen sind durchwachsen. Immer wenn ACO dran ist sieht es sehr gut aus, aber ansonsten habe ich teils arge Probleme die Charaktere auseinander zu halten, geschweige den der Story richtig zu folgen.