Read Pfarrhäuser und Pfarrgärten in Mecklenburg: Eine impressionistische Reise zu vergessenen Kulturdenkmälern by Michael Priebe Online

pfarrhuser-und-pfarrgrten-in-mecklenburg-eine-impressionistische-reise-zu-vergessenen-kulturdenkmlern

Dieser pr chtig ausgestattete Hardcoverband zeigt auf seinen 336 reich bebilderten Seiten die Sch nheit der Pfarrhausarchitektur, sowie den reichen Schatz an botanischen Kostbarkeiten, die in den Pfarrhausg rten erhalten wurden F hrt man unter Mecklenburgs weitem Himmel so verbergen sich in allen Teilen des Landes hinter Kuppen und Wiesenh geln nicht nur Schl sser und Gutsh user, sondern eng an Dorfkirchen geschmiegt stehen weitere architektonische Kleinodien Die Pfarrh user Aus rotem Backstein und mit Fachwerk versehen stehen sie in unvergleichlicher Aura inmitten des alten Dorfkerns Mit ihren erhaltenen Gartenanlagen dokumentieren sie ein St ck Geschichte des Landes Das evangelische Pfarrhaus existiert seit der Reformation, oft tritt es aber bereits in die Nachfolge der katholischen Pfarrstelle Doch ihr Bestand ist heute bedroht Viele stehen zum Verkauf, denn die Pfarrstellen werden von der Kirche eingestellt Privatisiert setzen sie oft gewachsenen Dorf und Gemeindestrukturen ein Ende Ihr Wert als erhaltenswertes Denkmal wird nicht immer hinreichend erkannt....

Title : Pfarrhäuser und Pfarrgärten in Mecklenburg: Eine impressionistische Reise zu vergessenen Kulturdenkmälern
Author :
Rating :
ISBN : 3937669361
ISBN13 : 978-3937669366
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Steffen Auflage 1., Aufl 29 Juli 2005
Number of Pages : 261 Pages
File Size : 894 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Pfarrhäuser und Pfarrgärten in Mecklenburg: Eine impressionistische Reise zu vergessenen Kulturdenkmälern Reviews

  • Karin Tietke
    2018-11-11 21:43

    .............können diese Pfarrhäuser sein.Und ganz sicher waren/sind sie dies auch heute noch.Mecklenburg-Vorpommern hat einen ganz eigenen Charme der mich immer wieder fasziniert. Diese Weite, die Ruhe, die Menschen und ihre Eigenarten und natürlich auch die eindrucksvollen Gebäude, zu denen natürlich auch ganz wunderschöne Pfarrhäuser gehören, machen es zu einem wundervollen Landstrich.Ich habe beim Lesen dieses Buches soviel über Pfarrhäuser gelernt und so viele wunderschöne Pfarrgärten gesehen, dass man sich gleich hinein genommen fühlt, in jedes Einzelne der vorgestellten Anwesen. Es wäre wirklich Schade, wenn sie aus unserer Kultur verschwinden würden.Mit viel Liebe zum Detail beschreibt Ch.Schadewaldt ihre Reise zu den Pfarrhäusern in Mecklenburg.Ganz wunderbare Bilder lassen Stimmungen entstehen die man wieder entdeckt (weil selbst erlebt :-) und auch viel Neues kann man kennenlernen, wenn man sich darauf einlässt ;-).Es macht einfach Spaß in diesem Buch zu blättern und ein bischen abzutauchen, und auch um die ehemaligen Bewohner erzählen zu lassen, einfach mal wieder Zuhören, Hinsehen, Ruhen und Geborgenheit fühlen. Woanders, als in einem Pfarrhaus, würde man dies so erwarten? Ich weiß, dass auch in Pfarrhäusern Menschen leb(t)en, und wo Menschen miteinander leben bleiben Konflikte nicht aus. Und doch geht, zumindest für mich, von diesen Häusern ein besonderer Geist aus.Möge es der Geist der Offenheit und Geborgenheit sein und des Mutes.Schaut selbst.

  • Ingo
    2018-10-29 19:50

    Diese Buch schildert eindrucksvoll die Geschichte von Pfarrgärten und ihre Bedeutung.Das Buch als Antiquariat ist sehr gut erhalten und macht Freude

  • Maria Rose
    2018-10-18 21:48

    Als ich das Buch geschenkt bekam, habe ich mich riesig gefreut, hatte ich doch die Vorankündigung gelesen. Keine Frage, es ist ein löbliches Unterfangen, diese oft versteckten Kleinode in Wort und Bild einer breiten Öfentlichkeit zugänglich zu machen. Aber schon beim ersten Durchblättern kam die Ernüchterung. Viele nichtssagende Bildunterschriften ohne jeglichen Informationswert, Fehler über Fehler (z. B. Plakete, Rondeel, Phlox wird als Geranie bezeichnet usw.); auf einigen Fotos sind Pflanzen, deren Namen man gern wüsste, aber Fehlanzeige; viele Großaufnahmen von Blüten, die auch in jedem anderen Garten hätten entstehen können, usw usw. Schade, etwas mehr Sorgfalt hätte dem ansonsten interessanten Buch gutgetan.