Read Botswana: Reisehandbuch by Michael Iwanowski Online

botswana-reisehandbuch

Der Verlag ber das BuchDas Besondere dieses Buches 70 inhaltsbezogene Karten und Stadtpl ne sowie herausnehmbare Reisekarte 153 Safari Lodges, Hotels und G stefarmen sowie 76 Zeltpl tze 37 Info K sten mit Hintergrundinformationen 72 aussagekr ftige Restaurantempfehlungen 28 faszinierende Farbfotos, erg nzt durch zahlreiche Schwarz Wei Fotos ausf hrliche Routenbeschreibungen aktuelle Preissituation auf den Gr nen Seiten ber den Autor und weitere MitwirkendeDer Autor,Verleger und Reiseveranstalter Michael Iwanowski bereist seit ber 20 Jahren regelm ig das S dliche Afrika Das 1986 erstmals verlegte Botswana Reisehandbuch war damals ein Pionier Mit diesem Buch gelang es, den internationalen Individualtourismus berhaupt in Botswana einzuf hren....

Title : Botswana: Reisehandbuch
Author :
Rating :
ISBN : 3923975260
ISBN13 : 978-3923975266
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Iwanowski Verlag Dormagen Auflage 12., 2005
Number of Pages : 480 Seiten
File Size : 665 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Botswana: Reisehandbuch Reviews

  • Traude Dudziak
    2019-04-03 14:51

    Der Reiseführer hat mir bei meiner Reise sehr gute Dienste geleistet, war informativ und auch gut geeignet, im Gepäck mitzunehmen.

  • None
    2019-04-09 11:06

    Leider habe ich nach ausführlicher Lektüre des Botswana Reisehandbuchs von M. Iwanowski noch ein "echtes" Reise Know-how Buch dazu kaufen müssen. Circa 100 wichtige Seiten aus dem Iwanowski habe ich mir kopiert, den Rest zu Hause gelassen!!! Ein teurer Spaß!Für eine angeblich 2000 überarbeitete Auflage gibt es viele Ungereimtheiten, die bereits bei den Reisevorbereitungen behindern, z. B. S. 85 im gelben Teil Benzin (Allgemeine Reisetipps von A-Z): "Es gibt nach wie vor keine Tankmöglichkeit in Maun und Kasane." Dann im weissen Teil, S. 273, Tankstellen: Nur in Maun und Kasane (+/- 370 KM).Unglücklich auch das hin- und herblättern zwischen Reisetipps von A-Z, regionalen Reisetipps, Routenvorschlägen etc., ein 15-seitiges Stichwortregister hilft leider auch nicht viel ...Einige Abschnitte wurden auch wortwörtlich aus Iwanowskis Namibia Reisehandbuch übernommen, z. B. S.110 Schlangen: "..., die in den meisten Gebieten Namibias aber eher theoretischer Natur sein dürfte." Man hat ein Botswana Reisehandbuch gekauft, und dann geht es um Schlangenbisse in Namibia, oder doch in Botswana?Es werden allerdings sehr ausführlich teure Unterkünfte erwähnt - Preise bis zu $ 550 US/DZ. Ich denke, dass individuelle Entdecker, die dieses Buch erwerben, eher nach ruhigen Campingmöglichkeiten oder preiswerten Unterkünften suchen. Davon werden zuwenig angeboten.Für mich waren die Informationen zu Südafrika und Namibia unwichtig. Victoria Falls und Caprivi Streifen sind OK, aber seitenlange Infos zu Windhoek (+ Waterberg-Gebiet) und Johannesburg (+ Soweto) sind des Guten 130 Seiten zuviel ...Dazu 19 Seiten Reklame am Schluß! Es ist fast wie bei Fernsehwerbung: man kann die Seiten rausreissen, um Gewicht zu sparen. Iwanowski Reisen, Autovermietung und Tourangebote sollen den verzweifelten Leser wohl dazu bringen eher bei Iwanowski zu buchen als individuell zu reisen ...Fazit: viel zuwenig Informationen für "echte" Individualreisende, leider auch gelegentlich ungenau oder schlichtweg falsch!

  • None
    2019-04-18 07:55

    Nach zwei Wochen kreuz und quer durch Botswana mit mehreren Reiseführern im Gepäck will ich hier kurz die Hauptkritikpunkte an Iwanowskis Botswana Reisehandbuch auflisten:1. Die nach Gaborone fünf größten Städte Botswanas bleiben praktisch unerwähnt. Wer z. B. in Francistown oder sonst wo auf der Hauptstrecke von Gaborone nach Sambia/Simbabwe eine Fahrtunterbrechung machen will, ist mit Iwanowski praktisch aufgeschmissen.2. Dafür besteht das Buch zu fast 40 Prozent (!) aus Hinweisen zu anderen Ländern, z. B. allein 35 Seiten Johannesburg. Überhaupt bekommt man den Eindruck, dass ziemlich Seiten "geschunden" werden, um dem Buch wenigstens eine äußere Fülle zu geben: Etliche Seiten Werbung in eigener Sache, Karten werden mehrfach wiederholt (z. B. Chobe mit minimalen Nuancen allen Ernstes fünfmal: Vorderer Innenumschlag, S. 152/153, S. 286/287, S. 297 und S. 312!).3. Zudem sind die "Karten" häufig keine Karten sondern nur ungefähre Skizzen, die außerdem oft nicht mit dem beschreibenden Text bei den Streckenhinweisen übereinstimmen (z. B. enthält die Karte auf S. 297 weder die beschriebene Sandridge noch die Marsh Road). Wer sich hier nur auf Iwanowski verlässt, dem sei dringend empfohlen, noch ein paar Kanister Wasser extra mitzuführen.4. Lästig und chaotisch die Aufteilung der Reiseinformationen zu jedem Ort in sogenannte "gelbe" und weiße Seiten. Man ist gezwungen, fortwährend hin und her zu blättern. Z. B. stehen im gelben Teil Informationen zur Autovermietung, im weißen die Infos zu den Tankstellen (siehe Kasane)!?! Ein Tipp für verzweifelt Suchende: Für die Region Okahandja ist die Tankstellen-Info ausnahmsweise im gelben Teil abgedruckt.5. Es spricht für sich, dass eine angeblich "völlig überarbeitete Auflage 2000" (S. 2) einen Hinweis enthält, dass Savute 1999 einen neuen Zeltplatz bekommen soll (S. 172) und in Maun eine ganze Reihe von Adressen falsch angegeben sind (z. B. mindestens 3 der 6 empfohlenen Restaurants). Ich will aber nicht ausschließen, dass tatsächlich punktuell Aktualisierungen vorgenommen wurden...Alles in allem also für Jeden, der verlässliche Informationen über Botswana sucht, ein schwerer bis gefährlicher Reinfall: 1 Punkt für den "Pionier der Individualführer" und selbsternannten Afrika-Papst Iwanowski

  • None
    2019-04-21 11:14

    Wer gerne Hintergrundinfos und Geschichtliches mag, findet im Iwanowski ein paar Infos. Wer gerne mit dem Reiseführer reist und up to date Infos möchte, sollte sich einen anderen Reiseführer zulegen. Wir haben uns unterwegs nicht nur einmal geärgert und uns schließlich einen Reiseführer mit wirklichem 'know how' zugelegt.