Read Tagebuch der Anden - Frédéric und Dorly Marmillod, 1938-1959 by Marc Turrel Online

tagebuch-der-anden-frdric-und-dorly-marmillod-1938-1959

Im Juni 1938, als in Europa die Zeichen auf Krieg stehen, berqueren Fr d ric Marmillod und seine Frau Dorly den Atlantik Richtung Argentinien und Chile Fr d ric Marmillod, Chemie Ingenieur beim Pharmaunternehmen Sandoz und unterwegs auf Gesch ftsreisen in S damerika, beginnt, mit der Zustimmung von Sandoz, Expeditionen zu den h chsten Gipfeln der Cordillera zu unternehmen ohne Bergf hrer und ohne moderne Expeditionslogistik Seine Frau Dorly, eine erfahrene und starke Bergsteigerin, begleitet ihn auf seinen Touren, besteigt oft als erste Frau grosse Gipfel der Anden Pico Bol var in Venezuela, Pico Crist bal Col n in Kolumbien, Cerro Santa Cruz in Peru, Aconcagua in Argentinien, Nevado Juncal und Cerro Alto de los Leones in Chile Dorly wird zu einer der wichtigsten Figuren in der Geschichte des Frauenbergsteigens der 1940er und 1950er Jahre Nur war das bisher kaum bekannt Ihre gemeinsamen Expeditionen bestechen nicht nur durch die sportlichen Leistungen Vielmehr ist es auch der Stil und die Eleganz, aber auch die Unabh ngigkeit, die g nzlich im Gegensatz zum Kampfgeist in den Alpenvereinen jener Jahre stand....

Title : Tagebuch der Anden - Frédéric und Dorly Marmillod, 1938-1959
Author :
Rating :
ISBN : 3906055574
ISBN13 : 978-3906055572
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : AS Verlag Buchkonzept 15 Oktober 2016
Number of Pages : 474 Pages
File Size : 666 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Tagebuch der Anden - Frédéric und Dorly Marmillod, 1938-1959 Reviews

  • BF
    2019-03-11 08:08

    Wer sich für die faszinierende Geschichte des Bergsteigens interessiert, wird an den ausgezeichneten "Bergdokumenten" aus dem Schweizer AS-Verlag nicht vorbeikommen. Sauber recherchiert, mit ganz feinen Feder geschrieben und mit beeindruckenden schwarz-weiß-Fotografien aus der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts versehen, überzeugt auch das aktuellste Werk: eine gewaltige Hommage an das bergsteigende Ehepaar Marmillod, deren "Tagebuch der Anden".Und andine Geschichte haben die beiden Marmillod's im vergangenen Jahrhundert tatsächlich geschrieben. Mit ihren vielen Erstbesteigungen, mit ihrer anspruchslosen Vorgangsweise, mit ihren interessanten Begleitern, mit ihrer ungewöhnlichen Lebenseinstellung, mit ihrem überraschendem Ende an der Dent d'Hèrens. Ein ungemein beeindruckendes, ein fürwahr faszinierendes Buch, das uneingeschränkt zu empfehlen ist.