Read Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert 10. Der zweite Weltkrieg: Die Zerstörung Europas by Rainer F. Schmidt Online

deutsche-geschichte-im-20-jahrhundert-10-der-zweite-weltkrieg-die-zerstrung-europas

Rainer Schmidt beschreibt in dieser fundierten und gut lesbaren Geschichte des Zweiten Weltkriegs die Ursachen und kriegstreibenden Faktoren des Krieges, geht dabei unter anderem auf die Blitzfeldz ge und den Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion ein und zeigt die Bilanz und Folgen des Zweiten Weltkrieges auf Mit zahlreichen Karten und Abbildungen....

Title : Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert 10. Der zweite Weltkrieg: Die Zerstörung Europas
Author :
Rating :
ISBN : 3898094103
ISBN13 : 978-3898094108
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : be.bra verlag Auflage 1 1 April 2008
Number of Pages : 208 Seiten
File Size : 895 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert 10. Der zweite Weltkrieg: Die Zerstörung Europas Reviews

  • Bernardo64
    2019-05-11 22:32

    Dieser Band gehört zu einer neuen Reihe, und wie die beiden anderen Titel, die bislang erschienen sind, finde ich auch diesen recht gut gelungen. Stilistisch mag er für manch einen arg trocken daher kommen. Das liegt vor allem daran, dass hier keine "Erlebnisberichte" oder Anekdoten zitiert werden, sondern dass der Autor sich vor allem auf schriftliche Quellen stützt. Das wirkt zwar auf der einen Seite durchaus seriös und wissenschaftlich abgesichert, ist aber auf Dauer auch etwas öde zu lsen. Zumindest ist es dadurch kein Buch, was man in einem Zug durchliest. Ich selbst habe es eigentlich nur gekauft, um ein paar Dinge zum Zweiten Weltkrieg auf Abruf parat zu haben, und weil ich zu denen gehöre, die dann lieber in einem Buch blättern, als im Internet zu googeln, ist dieses Buch dafür genau das Richtige. Für knapp zwanzig Euro ein inhaltlich fundierter, hübsch gemachter Hardcover - was will man mehr?

  • Foger
    2019-05-19 00:16

    Der Band von Herrn Schmidt mutet mir nicht nüchterner an, als der Rest der Reihe, bei dem es mich auch nicht gestört hatte. Die Balance zwischen wissenschaftlichem Anspruch und Lesbarkeit wird der Autor meiner Meinung nach in jedem Fall gerecht.Wie schon mein Vorrezensent sehr schön bemerkte eignet sich das Buch ideal zum Nachschlagen, wenn man nicht das Netz bemühen mag. Aber auch sonst findet sich hier ein sehr gelungener Überblick über das Thema.