Read Sex sells: Mythos oder Wahrheit? by Hans U Köhler Online

sex-sells-mythos-oder-wahrheit

Hans Uwe L K hler der Mann mit den ungew hnlichsten Buchprojekten unter der Wirtschaftsbuchsonne fragt diesmal provokant Warum kauft man ein Buch mit dem Titel Sex sells W rde man das Buch auch kaufen, tr ge es den Titel Morphologische Schwingungen zwischen Cortexrinde und absatzrelevanten Bedingungen Nein Sehen Sie Sex sells ist eine der ltesten Werbe und Verkaufsweisheiten 36 Autoren haben sich der Aufgabe gestellt, den Mythos zu hinterfragen und dabei aussergew hnliche Postionen besetzt Darunter Dr Christian Bl melhuber Learning from Love and Pornography Hans Peter Frei Der Verkaufsakt die erogene Zone des Marketing Uwe G nter von Pritzbuer Was haben Schmetterlinge im Bauch, wenn sie verliebt sind Carlheinrich Heiland Porno bringt Storno Dr J rg Peter Schr der Sales ist geil Pater Dr Dr Hermann Josef Zoche Sex sells das hat die Kirche schon immer gewusst...

Title : Sex sells: Mythos oder Wahrheit?
Author :
Rating :
ISBN : 3897496232
ISBN13 : 978-3897496231
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : GABAL Auflage 1., Aufl Juni 2006
Number of Pages : 301 Pages
File Size : 877 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Sex sells: Mythos oder Wahrheit? Reviews

  • gioleidon
    2018-11-14 05:29

    Einiges Neue in unterhaltsamer Form von verschiedenen Autoren geschrieben. Da ist über uns Kunden doch einges zu erfahren. -- nur die Form des Buches geht so gar nicht in den Schrank..... --

  • B. Dachs
    2018-10-27 08:28

    Ich rate vom Kauf dieses Buches ab! Es finden sich darin durchwegs "Weisheiten" von Marketing- oder anderen Experten, die sich gegenseitig im Verwenden von unhinterfragten Gemeinplätzen überbieten. Zwielichtige Fakten werden mit offensichtlich biologistischen Argumenten belegt, deren Horizont nicht über gesellschaftlich beliebte Klischeevorstellungen hinausreicht. Wenn einmal Bezug auf Wissenschaft genommen wird, dann verwenden die Autoren und Autorinnen Studien und Theorien, die in der Geschlechtforschung schon 1970 überholt waren. Furchtbar!

  • Dr. Lothar J. Seiwert
    2018-11-04 04:31

    Nach seinem Bestseller "Best of 55 - Die Olympiade der Verkaufsexperten" präsentiert Hans-Uwe Köhler nun ein weiteres pfiffiges Sammelwerk mit 5 Ecken: SEX SELLS - Das schärfste Buch zum Thema "Verkaufen". 38 Experten haben sich zusammengetan, um auf ebenso kompetente wie unterhaltsame Weise den ewigen Mythos aufzuklären, was Verkaufen und Erotik verbindet.Der Herausgeber, "Experte für emotionale Kommunikation", präsentiert eine kunterbunte Mischung aus wissenschaftlichen, praktischen und lebensweisen Techniken, Tipps und Tricks rundums "Sales-Management by Sex": So beschreibt Claudia Enkelmann aus weiblicher Sicht "So kriegen Sie jede rum", oder Michelin-Koch Christian Heinze liefert unter der Überschrift "Kulinarisches Vorspiel" einen Menüvorschlag für ein romantisches Dinner zu zweit. Gerd Kröncke, Korrespondent der Süddeutschen in Paris, beantwortet die Frage, warum Paris die Stadt der Liebe ist, und ein Exkurs über die 63 Mio. Euro teure Erotik-Brand "Beate Uhse" zeigt, warum Sex mehr Spaß ins Leben bringt. Claudia Fischer fragt und beantwortet, ob "der Flirt-Turbo auch beim Telefonverkauf" wirkt und gibt jeweils 10 unterschiedliche Tipps für Männer und Frauen am Telefon.Schnell liest man sich beim ersten Durchblättern irgendwo fest, weil man(n) oder frau auf etwas stößt, das einen neugierig (an)macht, etwa "Schimpansen würden nie Viagra kaufen" (Hans Peter Frei: "Die erogene Zone des Marketings", S. 95). Nicht nur thematisch ansprechend ist der Beitrag von Fotodesigner Herbert Hesselmann, der auf neun Seiten seine schönsten, erotisch geprägten Werbefotos zeigt.Alles in allem ein ebenso witziges wie interessantes, "sexy" Marketingbuch, das auf vielfältige Weise kurz und knapp beleuchtet, "was Sie schon immer über Sex und Verkaufen wissen wollten" (Köhler). Endlich einmal angenehm und amüsant anders als alle anderen Marketing- und Verkaufsbücher!Sehr empfehlenswert zum Selberlesen und Ausleihen - doch Vorsicht: Wer das knallrote 5-eckige "Sex"-Buch einmal in den Fingern hat, gibt es so schnell nicht wieder her: Wenn, dann lieber gleich Verschenken.

  • M. Mueller
    2018-10-28 02:42

    Man erinnert sich gerne an die Titel und Ideen der Trendforscher Ende der 80er/Anfang der 90er Jahre und an die Chackachacka-Nummer eines Typs, den heute keiner mehr kennt. Dank Hans-Uwe Köhler aus dem Allgäu gehen diese Erkenntnisse, inhaltlich weiter eingedampft auf noch leichtere Verständlichkeit, nicht verloren. Unbedingt empfehlenswert.

  • Nico Hohendorf
    2018-11-07 02:35

    Ich begann die Lektüre von "Sex sells" auf einer Fahrt im ICE von Hamburg Richtung Kassel. Der Mann auf dem Platz neben laß die Bild-Zeitung und die Lektüre hielt ihn fast eine ganze Stunde beschäftigt. Der Grund hierfür war jedoch nicht der Sportteil, sondern die üppigen Rundungen der nur wenig verhüllten Schönheiten, die ihre Sommer-Sex-Beichten ablegten, oder ohne erkennbaren inhaltlichen Bezug vor einer Ankündigung zum Gold-Bingo posierten."Sex sells" funktioniert, das war offensichtlich und warum, konnte ich ja auch gleich lesen.Schlägt man "Sex sells" auf, findet man insgesamt 38 verschiedene Beiträge rund um das Titelthema. Wann sollte Sex beim Verkaufen genutzt werden, wann nicht und, falls ja, wieviel? Wann und wo wurde Sex zum Verkaufen erfolgreich eingesetzt? Wie sollte mit dem anderem Geschlecht umgegangen werden, wie nicht, wieviel Sex braucht Telefonmarketing? Wie sollte man einen Kunden verführen oder mit ihm flirten, wie wird man ihn danach wieder los, was passiert dabei eigentlich im Kopf und was macht eine Präsentation attraktiv? So wie nicht alle Beiträge von Verkaufstrainern geschrieben sind, widmen sich nicht alle dem Thema Verkauf. Ergänzend enthält "Sex sells" auch ein Kochrezept von Christian Henze, weitreichende Ausblicke in die Zukunft, Perspektivenwechsel, Nachdenkliches und klassische Erotikphotographie von Herbert W. Hesselmann.Die Frage ob "Mythos oder Wahrheit" wird in "Sex sells" aus vielen, unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet. "Sex sells" ist ein unterhaltsames, ungewöhnliches und abwechslungsreiches Lese- und Fachbuch und bekommt von mir die volle Punktzahl!

  • Hans-Bruno Psychologikus
    2018-10-20 08:41

    Bereits das Buch "best of 55" war sehr oberflächlich im Inhalt aber irgend wo noch ein kreativer Marketing-Gag. Mit dem Buch Sex sells wurde eine Grenze überschritten, die nicht mehr zu tolerieren ist. Ich unterstelle Verlag, Herausgeber und Autoren reine Gier nach Publicity. So weit ich das ohne Konzeption zusammengeschusterte Machwerk im Schnelldurhgang bis jetzt gelesen habe sind die Beiträge ohne Rücksicht auf inhaltliche Qualität zwanghaft auf Richtung Sex hin gequält worden. Die Präsentaton soll in Hamburg im Rotlichtmilieu erfolgt sein. Das alles beweist: Reiner Populismus und deshalb abzulehnen. Der Herausgeber, Hans-Uwe Köhler soll vor kurzem sogar mit dem "Award of Excellence in Communication" des BDVT ausgezeichnet worden sein. Unfassbar! Jeder in Marketing und Vertrieb Verantwortliche, der nur einen Funken ethische Verpflichtung gegenüber seinem Beruf spürt, sollte dieses Buch verurteilen. Aus all diesen Gründen rate ich vom Kauf dringend ab. Die Verfasser sollten durch Nichtbeachtung gestraft und nicht durch Kauf aufgewertet werden.Hans-Bruno Frey, Diplom-Psychologe, Würzburg