Read Die Camargue: Rosa Flamingos, weiße Pferde, schwarze Stiere (Hotspots Europas) by Gregor Faller Online

die-camargue-rosa-flamingos-weisse-pferde-schwarze-stiere-hotspots-europas

Rosa Flamingos, wei e Pferde und schwarze Stiere diese Symboltiere pr gen die Camargue Nicht allzu weit von Mitteleuropa entfernt vom s dwestdeutschen Freiburg bis nach Arles sind es knapp ber 700 km liegt diese mediterrane Landschaft Es ist keine wilde Naturlandschaft Tourismus, Landwirtschaft und Industrie fordern ihren Raum, jedoch verbleiben auch f r die Natur noch riesige Fl chen.Die Camargue ist eines der bedeutendsten Sumpfgebiete Europas, hier finden zahlreiche Zugv gel eine Rastm glichkeit, und das ganze Jahr ber lassen sich viele Arten beobachten Aber nicht nur V gel, auch eine interessante Pflanzen und Kleintierwelt warten darauf, entdeckt zu werden.Band 6 der Naturf hrer Reihe Hotspots Europas l dt Sie ein, diese weite, s dl ndische Landschaft zu erkunden und zu fotografieren.Dieses Buch bietet Ihnen 8 verschiedene Touren mit Karten und erprobten Wegbeschreibungen f r Fu g nger und Radfahrer spektakul re Fotos von Tieren, Pflanzen, Landschaften und Naturschauspielen Hinweise, wo und wann welche Tiere und Pflanzen garantiert zu beobachten sind Profitipps zur Fotografie und zum Equipment Wissenswertes ber die Region und ihre Geschichte...

Title : Die Camargue: Rosa Flamingos, weiße Pferde, schwarze Stiere (Hotspots Europas)
Author :
Rating :
ISBN : 9783894322717
ISBN13 : 978-3894322717
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : VerlagsKG Wolf Auflage 1 20 M rz 2015
Number of Pages : 128 Seiten
File Size : 982 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Camargue: Rosa Flamingos, weiße Pferde, schwarze Stiere (Hotspots Europas) Reviews

  • Rover
    2019-04-24 09:05

    Es sind nur wenige Touren drin und die meisten davon sind entweder direkt an badestränden oder sie sind so bekannt und extra angelegt daß man sogar eintritt bezahlen muss. Der Inhalt außer der Karten ist trivial. Recherche Arbeit hält sich sowohl für die Orte als auch für den Inhalt also in Grenzen. Drei Punkte dafür daß es in einen Buch zusammengefasst war, was man vermutlich auch im Internet hätte gut finden können. 2-3 Wanderungen scheinen aber wirklich Insiderwissen zu sein... mehr leider nicht...

  • Helmut
    2019-05-05 08:07

    Ich war 10 Tage in der Camargue und habe die meisten Touren des Führers "abgelaufen". Die Ausgangspunkte waren nach der Beschreibung leicht zu finden und auch die Touren selbst gut nachzuvollziehen. Vor allem würde man viele der Touren alleine gar nicht finden, da es vor Ort keine Hinweisschilder gibt.Die Stars unter den Tieren, die Flamingos, Pferde und Stiere des Untertitels wird man immer zu Gesicht bekommen; bei den anderen sollte man seine Hoffnungen nicht zu hoch ansetzen, auch wenn der Autor es als sehr wahrscheinlich darstellt, bestimmte Tiere auf einer Tour anzutreffen. Etwas Glück gehört immer dazu. Ich habe zum Beispiel keine Bienenfresser in der Camargue gesehen und keine Fangschrecken in der Crau.

  • Sandra
    2019-05-20 09:20

    Schöne Touren und Spaziergänge in verschiedenen Längen,zu Fuß mit dem Rad,alles was dort lebt und wächst wird genau erklärt,tolle Fotosfür Naturliebhaber und Familien die mit offenen Augen durch die Natur gehenAllerdings:Die Mückenplage ist im Hochsommer noch schlimmer als gedacht, vor allem wenn man im Naturschutzgebiet wohnt ,am Meer ist es deutlich besser

  • Annette Meier
    2019-05-21 07:54

    Ein sehr schöner Reiseführer für die Camargue, für Naturfreunde und auch für den Urlaub mit Kindern besonders empfehlenswert.Viele nützliche Tipps und wunderschöne Fotos von Landschaft und Tieren.

  • GF
    2019-05-14 09:00

    hallo,Wir waren mit der Familie in der Camargue und ich habe erhofft hier einige Wanderungen zu finden um die Camargue zu Fuß zu erkunden. Nun zugegeben es sind einige drin, dafür gibt es den 2. Stern. Aber das wars dann auch schon. Für die beiden Strandwanderungen braucht es keinen Reiseführer das haben wir intuitiv gemacht bevor wir den Führer gelesen haben. Und ich glaube das macht eigentlich jeder wenn er im Urlaub ankommt erst mal zum Strand und ein bisschen am Meer entlang laufen. Zwei weitere Touren zum Tiere beobachten kosten Eintritt!!! und das nicht zu knapp. davon steht nichts im Führer. Das ergänzende Kartenmaterial ist sehr dürftig. Keine GPS Daten für das Navi, wenn man keine detaillierte Straßenkarte der Gegend dabei hat tut man sich mitunter schwer die Ausgangspunkte der Wanderungen überhaupt zu finden. Dass man Mücken- und Sonnenschutz empfiehlt ist doch eher eine Binsenweisheit und ob man ein Tier- Pflanzen oder Muschelbestimmungsbuch mitnimmt muss einem kein Reiseführer empfehlen, da sollte jeder seine eigenen Prioritäten setzen.Fazit: In der Buchhandlung hätte ich ihn sicher stehen lassen.