Read Verborgene Chronik 1915-1918 by Herbert Kapfer Online

verborgene-chronik-1915-1918

Nach der Euphorie ein Stimmengewitter aus der Urkatastrophe des 20 Jahrhunderts Was Walter Kempowski mit seinem Echolot f r den Zweiten Weltkrieg schuf, ist nun auch f r den Ersten Weltkrieg realisiert worden NZZ Eine atemberaubende, multiperspektivische Nahaufnahme des Ersten Weltkriegs, wie sie nicht im Geschichtsbuch steht und stehen kann wurde schon der vergleichsweise bescheidene Auftaktband der Verborgenen Chronik genannt jetzt wird das Gro projekt vervollst ndigt Eine Montage aus ber hundert bisher unver ffentlichten Tageb chern aus der Zeit des Ersten Weltkriegs gibt ein ersch tterndes, atemberaubendes und stark ins Nachdenken bringendes Bild des ersten gro en Weltenbrandes.Die Verborgene Chronik ist eine gewaltige Collage von Originalzeugnissen von Front und Etappensoldaten, Rekruten, Arbeiterfrauen, Kindern, sorgenden Familienmitgliedern, rzten, Stabsoffizieren, Krankenschwestern, propagandistischen Pressemeldungen, Altoffizieren, Kriegswitwen, Milit rgeistlichen, Kriegsgefangenen etc., etc., die ihre Hoffnungen, Eindr cke und ngste unzensiert und v llig offen ihren Tageb chern anvertrauten In bisher ungekannter Authentizit t und Direktheit zeigt sich in ihnen die verwirrende Vielfalt und Ungleichzeitigkeit der die Biografien der Schreiber existenziell ersch tternden Eindr cke.Von der Mobilmachung bis zur Niederlage entsteht so ein Echolot jener Tage Trennungsschmerz und patriotisches Hoch, Todesangst und Heldenmut, Freudenges nge und das nackte Grauen stehen unmittelbar nebeneinander Geschichte von unten erz hlt und gleichzeitig ein gro artiges Zeitzeugnis....

Title : Verborgene Chronik 1915-1918
Author :
Rating :
ISBN : 386971090X
ISBN13 : 978-3869710907
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Galiani Berlin 5 Oktober 2017
Number of Pages : 209 Pages
File Size : 685 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Verborgene Chronik 1915-1918 Reviews

  • Christian Döring
    2018-12-23 16:54

    Haben Sie schon einmal etwas vom Deutschen Tagebucharchiv gehört ? Ich nicht. Dieses Tagebucharchiv fungiert als Herausgeber dieser wohl einzigartigen Sammlung von Tagebucheinträgen von Zeitzeugen des I. Weltkrieges.Eine Vielzahl von Frauen und Männern beschreiben aus ihrer ganz persönlichen Sicht den I. Weltkrieg. Wie greift er in ihr Leben, in ihren Alltag ein ? Was alles verändert sich schlagartig oder auch erst nach Monaten ? Wie gehen Einzelne mit ihrem Schicksal um ?Mit dem 1. Januar 1915 beginnt diese Chronik. Siegfried Eggebrecht ist als evangelischer Feldgeistlicher seit Dezember 1914 im Krieg und meldet sich aus Frankreich zu Wort.In der eigentlichen Chronik sind die Tagebuchnotizen zu lesen. Im Anhang wird jeder Autor vorgestellt, dies ist mindestens ebenso spannend. Zum einen um die Notizen besser einordnen zu können, aber auch um zu erfahren wie ging das Leben für den Betreffenden weiter.Zu erwähnen ist ebenfalls die Zeittafel des I. Weltkrieges im Anhang. Auf 32 Seiten sind wichtige Ereignisse notiert, sodass der Leser schnell einen Überblick erhält. Außerdem stehen dort auch jeweils die Namen der Autoren. Ich war verwundert, wie lebendig einige Autoren für mich wurden, wie sie mich direkt ansprachen und ich mich in ihre Lebenswelt hineinzuversetzen versuchte.100 Jahre nach den Ereignissen stelle ich fest wie wenig ich über diese Zeit weiß. Okay, die Daten und wenig mehr steckt im Hirn drin, aber was dieser Flächenbrand für ein Menschenleben bedeutete, kann man sich nur schwerlich vorstellen. Kriegsgefahr ist auch hundert Jahre später wieder vorstellbar, da kommt so eine Chronik gerade zur rechten Zeit.Den Herausgebern und den vielen ehrenamtlichen Helfern im Hintergrund vielen Dank und Anerkennung für diese langwierige und wichtige Arbeit. Ich wünsche diesem Buch, leider muss es ohne Lesebändchen auskommen, viele interessierte Leser !!!