Read Gut sein ohne Gott: Ethik und Weltanschauung für Kinder und andere aufgeklärte Menschen (August von Goethe Literaturverlag) by Christian Lührs Online

gut-sein-ohne-gott-ethik-und-weltanschauung-fr-kinder-und-andere-aufgeklrte-menschen-august-von-goethe-literaturverlag

Was sagen Sie Ihren Kindern ber die wichtigen Dinge im Leben, wenn Sie nicht an Gott glauben Ein Vater schreibt f r seine Kinder ber die gro en Themen und bezieht dabei Stellung Darin spiegelt sich ein modernes Weltbild und eine klare berzeugung, mit der die Themen lebensnah und einf hlsam beschrieben werden Dabei werden auch schwierige Aspekte wie Krieg, Tod oder Gewalt nicht ausgespart Christian, Vater Ich habe lange vergeblich nach so einem Buch gesucht und es schlie lich selbst geschrieben Ich m chte meinen Kindern damit einen Weg in ein selbstverantwortetes Leben zeigen Simon, Sohn Dein Buch habe ich ganz durchgelesen Viele Sachen habe ich schon gewusst, aber andere Sachen waren mir neu Manchmal erlebe ich etwas und dann denke ich an das Buch Und dann lese ich mal wieder darin....

Title : Gut sein ohne Gott: Ethik und Weltanschauung für Kinder und andere aufgeklärte Menschen (August von Goethe Literaturverlag)
Author :
Rating :
ISBN : 3865489354
ISBN13 : 978-3865489357
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : August von Goethe Literaturverlag Auflage 5 Aufl Oktober 2007
Number of Pages : 88 Seiten
File Size : 793 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Gut sein ohne Gott: Ethik und Weltanschauung für Kinder und andere aufgeklärte Menschen (August von Goethe Literaturverlag) Reviews

  • arianegoggi
    2019-01-23 14:21

    Trotz Aufklärung und Säkularismus fehlt es in diesem Land an Hilfestellung für Kinder und Eltern, die nicht vom religiösen Fanatismus der (Grund)schul-Betschwestern zugeballert werden wollen. Hier im katholischen Bayern ist das oft besonders schlimm und einseitig, Ethik wird vielfach nicht angeboten, Ehrfurcht vor Gott (vor welchem eigentlich?) in der Bayer. Verfassung verankert, intolerante Lehrkräfte (von negativer Religionsfreiheit nie was gehört), die unbedingt jeden zum Glauben zwingen wollen, tägliches Morgengebet und frei erfundene Märchengeschichten über eine Herrn Gott, das sind für uns katholische Taliban-Methoden, die nichts mit Demokratie und mit Toleranz und Respekt vor Humanistischer Denkweise zu tun haben.Da tut dieses Buch wirklich gut, es ist in seiner Formulierung einfach und dennoch anspruchsvoll philosophisch, eben auch für Erwachsene, um die Welt und die damit verbundenen allzu menschlkichen Fragen Kindern zu erklären oder in höherem Alter selbst zum Lesen zu geben.In jedem Fall zu empfehlen und das Geld wert!!!

  • Raiko
    2018-12-25 13:13

    Dieses Buch ist perfekt zum Verschenken - an Gläubige, Nichtgläubige, Unentschlossene und alle, die Nichtgläubige nicht verstehen können oder wollen, oder eine positive, rationale Weltanschauung suchen, aber nicht gleich höhere Philosophie betreiben möchten.Ich habe lange nach einem deutschen Buch über die atheistische Weltanschauung gesucht, dass man weiter verschenken kann, um anderen Menschen zu erklären, dass das Leben ohne Gott schön und sinnvoll sein kann und wie eine Lebensphilosophie ohne Gott aussehen kann. In diesem Buch habe ich endlich das richtige Werk gefunden - ansprechend, einfach und klar formuliert, positiv, mit auflockernden Zeichnungen und einer gut durchdachten Struktur ist dieses kleine Werk weder zu lang, noch zu hochtragend oder zu teuer, um es weiter zu geben.Tatsächlich habe ich es an eine nicht-Atheistin in meiner Familie weitergegeben, nachdem diese mich fragte, wie man ohne den Glauben an "etwas Höheres" eigentlich einen Sinn im Leben finden und generell positiv und glücklich sein kann. Ihr Feedback spricht für sich: Bis auf zwei Kleinigkeiten bezüglich höherer Mächte fand sie das Buch so toll, dass sie es (mit einer kleinen Notiz um diese beiden Diskrepanzen zu ihrer eigenen Weltanschauung aufzuzeigen) selbst gerne weiter geben möchte.Sich einen kurzen Abend Zeit für dieses Buch zu nehmen ist sicherlich keine Zeitverschwendung.

  • Archimom
    2018-12-31 18:31

    Ich habe lange nach einem Buch gesucht, welches nicht gleich loswettert und über andere Religionen herzieht. Dies ist ein sehr positives Buch, welches Raum lässt für eigene Entscheidungen.Sehr respektvoll gegenüber anders Gläubigen. Sprachlich an gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg erinnernd. Nie missionierend, denn wer andere vom Atheismus überzeugen will, ist auch ohne Religion ein Missionar.

  • Käufer
    2018-12-29 15:35

    Ich bin selbst als Ateistin erzogen worden und auch nicht getauft. Um meinen im katholischen Glauben erzogenen Stiefkindern das "Gut sein ohne Gott" nahezubringen, war das Buch sehr passend. Muss natürlich besprochen werden und die Kinder sollten mindestens Ende VS sein.

  • Amazon Kunde
    2019-01-12 21:20

    Habe mir das Buch gekauft in der Hoffnung, etwas sachlicheres zu lesen. Wurde aber enttäuscht. Hier handelt es sich wirklich nur um die Ansicht des Autors. Eigentlich nichts, worauf man durch gute Erziehung nicht auch schon selbst gelernt hat, egal ob religiös oder nicht. Auch stimme ich nicht mit jeder Meinung des Autors ein. Das Buch bekommt von mir trotzdem 3 Sterne, da es recht einfach geschrieben und somit auch für Grundschulkinder verständlich. Das Buch ist zwar nichts für unsere Tochter, aber vllt erfreut sich jemand anderes daran.

  • Monika Eggers
    2019-01-17 17:31

    Ein sehr schönes, gutes und hilfreiches Buch. Sollte jeder Atheist, Agnostiker und Freidenker seinen Kindern zu lesen geben.Der Autor baut die Ethik auf der Liebe auf, der Liebe der Eltern zu ihren Kindern, der Liebe in Beziehungen, der Liebe zu Tieren und der Umwelt.Das Buch ist verstehen mit Grafiken, die heutige Kinder und Jugendliche ansprechen, im Manga-Stil.

  • sisyphus
    2019-01-07 17:34

    Als Gesprächsgrundlage für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren sehr brauchbar. Auch für Ethikunterricht - als Gegenpol zur religiösen bzw. konfessionellen Dauerindoktrination - an Hauptschulen und Gymnasien.