Read Die Türkei im Schatten des Nationalismus. Eine Analyse des politischen Einflusses der rechten MHP by Katy Schröder Online

die-trkei-im-schatten-des-nationalismus-eine-analyse-des-politischen-einflusses-der-rechten-mhp

KlappentextDie Entwicklung des t rkischen Nationalismus verlief von einer emanzipatorischen reformerischen Phase am Beginn des 20.Jh ber die Phase des Panturkismus und des Turkismus, der die berlegenheit der t rkischen Nation hervorhob, zum kemalistischen Nationalismus, der seit der Republikgr ndung als deren Grundprinzip wirkte Dieser l t sich im Wesentlichen als integraler Nationalismus definieren und wurde als systemstabilisierendes Mittel instrumentalisiert Der Kreis schlie t sich zwischen der Wirkungsweise des t rkischen Nationalismus, wie er unter Atat rk als Ersatzreligion f r seine Zwecke genutzt und zur Staatsideologie erhoben wurde, und dem Einfluss des durch die MHP in extremer Auspr gung umgeformten t rkischen Nationalismus, wie er von den Akteuren des politischen Systems instrumentalisiert wurde, um eine depolitisierte Gesellschaft zu schaffen und damit einhergehend nur ein defektes demokratisches Staatsgef ge zu errichten....

Title : Die Türkei im Schatten des Nationalismus. Eine Analyse des politischen Einflusses der rechten MHP
Author :
Rating :
ISBN : 3831142661
ISBN13 : 978-3831142668
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Books on Demand GmbH Juli 2003
Number of Pages : 240 Seiten
File Size : 588 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Türkei im Schatten des Nationalismus. Eine Analyse des politischen Einflusses der rechten MHP Reviews

  • None
    2019-03-13 07:12

    Teil I des Buches behandelt den türkischen Staat und dessen Nationalismus und Teil II die MHP bis zum Jahr 2000.Teil I des Buches ist inzwischen veraltet bzw. die Thesen der Autorin wurden durch die Reformen der letzen zwei Jahre (Entmachtung des Militärs, Abschaffung Staatssicherheitsgerichte, kurdisches Fernsehen und Radio usw.) und der Abstimmung auf Zypern (Veto der Zyperngriechen) widerlegt.Die Autoren diskreditiert jede Art von Nationalismus („Unterdrückungsmaschinerie, Einheitsmoloch Nation"), ohne z. B. die Alternative des Patriotismus oder der schlichen Heimatliebe zu erwähnen. Aber die Beiträge zum Turanismus/Panturkismus und Turkismus sind sehr interessant und informativ.Teil II ist schon besser, doch auch hier verfällt die Autorin manchmal der Versuchung der Polemik und rollt alte Vorurteile gegenüber der MHP auf. Nichtsdestotrotz wird die Geschichte und Ideologie der MHP gut wiedergegeben, auch wenn die Autorin wieder von der Zeit überholt wurde (Wahlniederlage der MHP 2002).Ihre Meinung zu den Medien ist auch nicht korrekt, da diese entgegen der Autorenmeinung äußerst kritisch sind und jede Regierung in der Luft zerreißen (je nach Standpunkt).Das Interview am Schluss des Buches mit einem hirnverbrannten MHP-Funktionär hätte sie sich sparen können, da es alle Vorurteile bestätigt und einen üblen Beigeschmack hinterlässt.Die englischen Zitate gehen einem mit der Zeit auch auf die Nerven.Was einem nicht sofort auffällt: durch die extrem vielen Fremdwörter/Fachwörter verschleiert sie ihren eigenen Standpunkt. Wenn man diese ins Deutsche übersetzt, wird schnell klar, woher der Wind weht.Ansonsten ein gutes Buch, man muss nur genau hinsehen.