Read Lonely Planet Reiseführer Argentinien by Sandra Bao Online

lonely-planet-reisefhrer-argentinien

Die Lonely Planet Reisef hrer auf Deutsch sind 100% das Original ehrlich, praktisch, witzig und verantwortungsbewusst Lonely Planet m chte Menschen zusammenbringen, die Welt verstehen, inspirierende Eindr cke und Erfahrungen austauschen, die das Leben bereichern und Spa machen Reisen ist ein wunderbarer Weg zu Toleranz, Verst ndnis und Respekt in unserer Welt Genau so sind die Lonely Planet Reisef hrer Sie berichten ehrlich ber Land Leute, Kultur Geschichte, erkl ren Hintergr nde und zeigen wie man als toleranter Weltreisender unterwegs ist Sie geben ausf hrliche praktische Informationen zu wichtigen Themen f r Reisende, die selbstst ndig unterwegs sind und f hren zu spannenden Adressen f r jedes Budget Witzig geschrieben Mit detaillierten Pl nen und Karten, in denen die Adressen genau referenziert sind....

Title : Lonely Planet Reiseführer Argentinien
Author :
Rating :
ISBN : 3829722125
ISBN13 : 978-3829722124
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : MAIRDUMONT Auflage 3 1 Dezember 2010
Number of Pages : 471 Pages
File Size : 589 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Lonely Planet Reiseführer Argentinien Reviews

  • GS
    2019-03-30 15:28

    Bei den Reiseführern hat man die Qual der Wahl.Wir haben uns für unseren knappen Monat in Argentinien (März-April 2012) für den Lonely Planet entschieden undsind auch heute, nach unserer Reise (Reiseroute: Buenos Aires - El Calafate - Buenos Aires - Iguazu - Cordoba - Mendoza - Catamarca - Buenos Aires) noch zufrieden!- nicht zu großes Format, schön handlich und gut mitzunehmen (gerade wenn man nur mit dem Rucksack unterwegs ist)- aufgelistete Unterkünfte in verschiedenen Kategorien (günstig bis exklusiv)- Karten für die vielen Stadtzentren (mit Sehenswürdigkeiten)- Alle von uns aufgesuchten Unterkünfte existierten noch ;-)- Interessante und umfangreiche "gut zu wissen" Seiten

  • Johanna Flora
    2019-04-12 16:36

    Das war mein erster Lonely Planet Reisefuehrer und dafuer das alle davon schwaermen war ich enttaeuscht: Die Preise und Hotelnamen sind veraltet. Auch gibt es kaum gute Beschreibungen wie man von der einen Stadt in die andere kommt, was in einem Land mit einem so gut strukturierten und intensiv betriebenen Bussystem noetig waere. Auch ist mir die Zielgruppe nicht so ganz einleuchtend, da die guenstigsten Hotels meistens weggelassen sind und die wirklich edelen Dinger auch...Ein großer Vorteil hat dieser Reisefuehrer aber: Er gibt eine gut strukturierte Uebersicht ueber Argentiniens Geschichte und den Lebensstil. Wir hatten auch einen anderen Reisefuehrer mit, der genau die negativen Aspekte dieses Reisefuehrers ausbaden konnte, der dafuer aber keine Aktivitaeten anzeigt. Das stellt dieser nämlich ausfuehrlich und genau dar: Was man in jeder Stadt alles so entdecken und machen kann.Aber fuer alle die WIRKLICH individuell reisen wollen: Voher im Internet über die Höhepunkte (Perito Moreno - Gletscher; Puerto Madryn - Pinguine, Seeloewen etc.; Bariloche - kleine feine Schokoladenstadt; etc.) informieren die man sehen möchte und die ungefaehre Route planen, für jede Busfahrt mind. 100€ einplanen (z.B. Buenos Aires-Puerto Madryn, 18H, 600Peso=100€)und dann einfach in jeder Stadt an der Touristeninformation nach den guenstigsten Hostels fragen. Dann kann man sich auf jeden Fall Gepaeck sparen ;) Los gehts!(Aber fuer alle die ein Buch mit haben müssen: Ich glaube der MarcoPolo von Argentinien ist besser, der ist nämlich nicht so dick und hat die wichtigsten Dinge wie Karte und Sehenwürdigkeiten auch drinne...)Viel Spass auf Reisen!Grüße

  • Helmut Raffel
    2019-04-07 17:22

    Der Reisefuehrer ist zuverlaessig, informativ und vor Ort gut zu verwenden. Wie alle Ausgaben ist er sehr schnell ueberholt, was die Preise betrifft. Aber sowohl die Routenbeschreibungen, als auch die Infos bez. Hotels, Sehenswuerdigkeiten und Restaurants sind insgesamt treffend. Wir befinden uns gerade auf der Rueckreise von Argentinien ueber Chile nach Bolivien und konnten ihn mit der engl. Ausgabe zu Chile vergleichen, und da ist die deutsche Ausgabe zu Argentinien eindeutig besser. Hinsichtlich des Geldes fehlt die Information, dass bei fast Bankautomaten mit einer deutschen Kontokarte der Maximalbetrag von 1.000 Pesos zu ziehen ist, das entspricht im Augenblick € 150,-, also etwas wenig. Daher ist der Hinweis wichtig, dass nur bei der Citi-Bank, die es aber nur in den Grossstaedten gibt, 2.500 Pesos abgehoben werden koennen. man spart also 2 x € 7,50, die bei jedem Abheben in Suedamerika, unabhaengig vom Betrag, faellig werden. Insgesamt kann man sagen, dass die Lonely-Planet-Ausgabe besser ist als andere Reisefuehrer zu Argentinien, die wir auch benutzt haben. Verbesserungswuerdig sind nur die Stadtplaene, die durch die geringen Kontraste (nicht farbig / nur Graudruck) nicht immer leicht zu entziffern sind, gerade wenn man mit dem Auto erstmals in eine neue Stadt kommt. Da sind die Karten bei der Komkurrenz besse. Deshalb (nur ) vier Sterne.

  • JG
    2019-03-24 11:39

    den LP noch zum Handbook gekauft. In Nordwestargentinien genutzt. Wenig brauchbare Info für motorisierte Reisende. Hotel und Restaurantempfehlung schwach. Hin und wieder hatten wir das Gefühl dass aus dem handbook abgeschrieben wurde.ABER. Am schlimmsten ist die deutsche Übersetzung. Grausam. Der Hit. "die pampinen Sierren". Wird uns immer im Gedächtnis bleiben.

  • bilo123
    2019-03-21 09:38

    Das hier war mein erster Lonely Planet. Bei meinen anderen Reisen habe ich immer auf andere Reiseführer zurückgegriffen. Hier habe ich mich mal getraut und mich für Lonely Planet entschieden und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Die Beschreibungen sind exakt und zutreffend und das Reisen macht einfach Spaß damit. Für mich auf jeden Fall eine Kaufempfehlung. Bei meiner nächsten Reise (egal wohin) werde ich wieder auf Lonely Planet zurückgreifen.