Read Rabanus Maurus: Auf den Spuren eines karolingischen Gelehrten by Winfried Wilhelmy Online

rabanus-maurus-auf-den-spuren-eines-karolingischen-gelehrten

Rabanus Maurus, einer der gr ten mittelalterlichen Gelehrten, feiert im Jahr 2006 Jubil um Aus diesem Anla leiht die Bibliotheca Apostolica Vaticana in Rom erstmals eines ihrer wichtigsten Werke, das Lob des Heiligen Kreuzes, aus Diese wertvolle Handschrift, eine Sammlung von Figurengedichten zu Ehren des Kreuzes Christi, schenkte Rabanus um 826 an den Mainzer Dom und korrigierte sie eigenh ndig, als er den Codex 847 nach seiner Erhebung zum Erzbischof von Mainz dort vorfand Die reich mit Gold, Silber und Purpur ausgestattete Prachthandschrift gelangte im 17 Jahrhundert ber prominente Vorbesitzer, darunter Kaiser Rudolf II und K nigin Christina von Schweden, in den Besitz der P pste Nach ber 300 Jahren verl t der Codex nun erstmals wieder die Biblioteca Apostolica Vaticana in Rom, und kehrt an seinen urspr nglichen Bestimmungsort zur ck Erweitert um Originale und Repliken aus dem Bereich von Skulptur und Buchmalerei verfolgt die Ausstellung die Spuren eines gro en mittelalterlichen Gelehrten Zugleich bietet sie f r kurze Zeit die einmalige Gelegenheit, eine der eindrucksvollsten Prunkhandschriften der karolingischen Zeit in ihrer originalen Sch nheit zu bewundern....

Title : Rabanus Maurus: Auf den Spuren eines karolingischen Gelehrten
Author :
Rating :
ISBN : 3805336136
ISBN13 : 978-3805336130
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Zabern Auflage 1., Aufl 1 Februar 2006
Number of Pages : 283 Pages
File Size : 970 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Rabanus Maurus: Auf den Spuren eines karolingischen Gelehrten Reviews

  • Reinhard Hennig
    2019-03-30 09:35

    Es handelt sich hier um einen Katalog zu einer im Jahr 2006 arrangierten Ausstellung des Dom- und Diözesanmuseums Mainz. Er enthält neben kurzen Angaben zu Leben und Werk des Rabanus Maurus, der zuerst Abt des Klosters Fulda, dann Mainzer Erzbischof war, vor allem Abbildungen zahlreicher Figurengedichte aus einer wertvollen Handschrift des "Lob des heiligen Kreuzes", eines der bekanntesten Werke Rabans. Die Handschrift, Codex Vaticanus Reginensis latinus 124, wurde gegen Ende des Dreißigjährigen Krieges von der schwedischen Armee in der Prager Bibliothek des Kaisers geraubt, gelangte aber wenig später im Besitz der zum Katholizismus übergetretenen Königin Kristina nach Rom und wurde von ihr dem Papst vermacht. Der Katalog bildet zahlreiche der im "Lob des heiligen Kreuzes" enthaltenen Figurengedichte ab und erläutert diese, allerdings wird hierbei jeweils nur der Anfang aus dem Lateinischen ins Deutsche übersetzt. Es schließt sich der eigentliche Katalogteil mit Fotos der Ausstellungsgegenstände und weiterer Handschriften und Drucke von Rabans Werken an.Der Katalog ist übersichtlich aufgebaut und enthält zahlreiche großformatige, farbige Abbildungen.Allerdings ist fraglich, ob mit einem so speziellen Thema wie den Figurengedichten Rabans und ihrer komplizierten Symbolik ein Publikum außerhalb der Fachwelt angesprochen werden kann. Die etwas zu oft wiederholten Danksagungen an den Vatikan, der allgemein euphorisch-überschwengliche Tonfall der erläuternden Texte und ein Buchstabenrätsel, bei dem der Name des jetzigen Mainzer Erzbischofs herauszufinden ist, könnten dazu verleiten, hinter dieser Ausstellung eher ein "(Eigen-)Lob der katholischen Kirche, insbesondere des Herrn Lehmann" zu vermuten.