Read Heilende Berührungen: Körpertherapeutische Aspekte des Wirkens Jesu by Helmut Jaschke Online

heilende-berhrungen-krpertherapeutische-aspekte-des-wirkens-jesu

Die eigene K rperlichkeit zu bejahen und anzunehmen, ist in der heutigen Zeit zu einem u erst schwierigen Unterfangen geworden Der gegenw rtige K rperkult in seinen vielf ltigsten Formen weist eher auf eine untergr ndige Verachtung als auf eine wirkliche Beheimatungdes Menschen in seiner K rperlichkeit hin Der K rper ist nicht mehr lebendiger Ausdruck der Pers nlichkeit und Medium zwischenmenschlicher Begegnung, sondern er wird zum Objekt Der Autor will demgegen ber den Leserinnen und Lesern Mut machen, sich von Jesu Heilungswirken inspirieren zu lassen, und gibt dazu Anregungen zu vertieft er K rperwahrnehmung In der Auslegung der Heilungserz hlungen des Markusevangeliums zeigt er, dass die Jesusbotschaft eine im wahrsten Sinn des Wortes leibhaftige Heilsbotschaft ist Im Anschluss daran setzt sich Jaschke mit dem Erbe der K rperfeindlichkeit auseinander und entwickelt danach Grundz ge einer Theologie des K rpers , die die Fleischwerdung Gottes ernst nimmt....

Title : Heilende Berührungen: Körpertherapeutische Aspekte des Wirkens Jesu
Author :
Rating :
ISBN : 378672511X
ISBN13 : 978-3786725114
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Matthias Gr newald Auflage 1., Aufl Oktober 2004
Number of Pages : 192 Seiten
File Size : 698 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Heilende Berührungen: Körpertherapeutische Aspekte des Wirkens Jesu Reviews

  • Hartmut Günther
    2019-03-22 10:58

    ... auf der Suche nach alternativen Gottesbildern gegen "Gottesfinsternis" (Martin Buber) und "Gottesvergiftung" (Tilmann Moser). Man wünschte sich sehr in Auswertung dieses Buches, dass damit Theologen und die "Gemeinschaft der Heiligen" die 'Kirchensprache' reformieren im Interesse wirkungsvoller Seelsorge in Gegenwart und Zukunft nicht zuletzt auch vor dem Hintergrund des gegenwärtigen Gedenkens zweier verheerender Weltkriege (100 Jahre I., 75 Jahre II.) und der berechtigten Sorge um "Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung" überhaupt! Alles fängt damit an, dass man es am eignen Leib erfährt - Heil wie Unheil - erst dann ist erhoffte, geglaubte und gelebte Veränderung wirksam durch den "Körper als Tempel des heilenden Heiligen Geistes.