Read Wo Nichts ist, kann auch nichts fehlen: Wozu die ganze Aufregung um Erleuchtung? by Ramesh S. Balsekar Online

wo-nichts-ist-kann-auch-nichts-fehlen-wozu-die-ganze-aufregung-um-erleuchtung

Erfrischend direkt und mit der heiteren Gelassenheit des wahren Weisen h lt Ramesh Balsekar allen bereifrigen Erleuchtungssuchern den Spiegel vor Stundenlang auf dem Meditationskissen zu sitzen ist keine Garantie f r erweitertes Bewusstsein Wer dagegen zu spontanem Handeln findet und unverkrampft dem Leben seinen Lauf l sst, der wird empf nglich f r das Ganze des Universums und f r echte Erf llung.Dieses Buch weist den Weg, wie Entspanntheit und relaxtes Geschehenlassen endlich in die spirituelle Praxis einkehren k nnen Es zeigt, wie das Bewusstsein v llig m helos auf allem, was gerade geschieht, zu ruhen vermag Ob der Alltag Freuden oder Probleme bringt in der Gegenwart der Wahrheit f hlt sich jeder Mensch gel st und in Frieden....

Title : Wo Nichts ist, kann auch nichts fehlen: Wozu die ganze Aufregung um Erleuchtung?
Author :
Rating :
ISBN : 9783778782057
ISBN13 : 978-3778782057
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Lotos Auflage 2 18 August 2008
Number of Pages : 304 Pages
File Size : 964 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Wo Nichts ist, kann auch nichts fehlen: Wozu die ganze Aufregung um Erleuchtung? Reviews

  • Z. E. Feichtner
    2018-11-15 18:48

    Ramesh Balsekar war ein Schüler des Advaita-Meisters Nisargadatta in Bombay. Hier kam er nach eigener Angabe zur "letztgültigen Erkenntnis" und wurde von Nisargadatta noch kurz vor seinem Tod autorisiert, selbst zu lehren. Nach anfänglichem Widerstand tat er das dann auch unermüdlich bis zu seinem eigenen Tod im September 2009. Alle Be-Sucher konnten ihm täglich in seiner eigenen Wohnung in Bombay zwei Stunden lang Fragen stellen, die er mit treffender Klarheit, kosmischem Witz und einer unglaublich berührenden Herzensgüte beantwortete.Nur wenige Meister der Gegenwart haben uns so eindringlich und mit so klaren, einfachen Worten ihre Botschaft vermittelt. (Meister der Nicht-Dualität:Dabei ist Ramesh Balsekar gleichzeitig kompromisslos und unendlich weit in seiner Sicht der Wirklichkeit.Immer betont er, dass natürlich auch seine Darstellung nur ein Konzept dieser Wirklichkeit sein kann und als echter Mystiker lädt er ein, die persönlichen Erfahrungen des täglichen Lebens selber genau zu untersuchen, sein vorgeschlagenes Konzept auszuprobieren, eigene Erkenntnis zu gewinnen.Im vorliegenden Buch fasst Ramesh die Essenz all seiner Antworten auf diese jahrelangen Fragen der Suchenden zusammen, um in leicht verständlicher Weise seine Lehre darzustellen.Ramesh zeigt, dass das Individuum nicht frei ist in seinem Handeln, sondern durch genetische Veranlagung und psycho-soziale Einflüsse konditioniert ist. Der Mensch ist zwar frei, gemäß seinen Einstellungen zu handeln, doch sein Denken selbst kann nicht von ihm selbst bestimmt werden, sondern entspricht dem, was er "cosmic law" nennt, anders ausgedrückt "dem Willen Gottes". Ramesh greift dabei auf Lehren der Bhagavad Gita über die Urheberschaft menschlichen Handelns zurück und auf den Buddha: "Ereignisse tragen sich zu, Taten werden getan, doch es gibt kein Individuum, das Taten verrichtet." Wir sind quasi alle ein kosmisches "happening", meint er.Seine Schlußfolgerungen, die in diesem Buch exakt/logisch darlegt sind, wie z.B. dass es aus genannten Gründen keine persönliche Schuld geben kann, sind sehr kontrovers aufgefasst worden; sie zwingen in jedem Fall zur eigenen Innenschau. Ramesh kommentiert (ganz leicht verständlich!) traditionelle Werke, wie die Bhagavad Gita, die Ashtavakra Gita und Jnaneshvaras Amritanubhava und sogar Jesus, um sein Konzept zu begründen. Seine These: "Wer seine eigene unpersönliche Natur erkennt, wird frei sowohl von Schuld als auch Schuldzuweisung". Ramesh teilt mit dem Leser seine Erfahrung, dass Erleuchtung alleine die Verwirklichung der Erkenntnis ist, dass ein "persönlicher Täter" nicht existiert. Eine Erkenntnis, die aber (leider) nicht vorangetrieben werden kann, weil die Identifikation mit sich selbst als verursachendem Handelnden der eigentliche Inhalt seiner Ignoranz ist ("WER möchte denn die Erleuchtung?" fragt er).Vorliegendes Buch, das noch von Ramesh selbst autorisiert wurde, ist sein Vermächtnis. Immer wieder kann es irgendwo aufgeschlagen werden und verblüfft durch seine Perspektive. Es ist allen nahe gelegt, die ihr Herz einer Erkenntnis der "Nicht-Dualität" verschrieben haben oder ganz einfach eine profunde Lebenshilfe finden möchten.

  • Kaggo
    2018-10-21 20:39

    Mit Mitte 20 hatte ich zum ersten mal ein Buch von Ramesh in der Hand und nachdem ich ein paar Seiten gelesen hatte, kam es sofort in die Flohmarktkiste. Wie sollten solche hochtrabenden intellektuellen Gedankenspiele mir bei meinen existentiellen Problemen helfen?Nun, zehn Jahre und etliche Erfahrungen später, hat seine Lehre tatsächlich meine gesamte Weltsicht auf den Kopf gestellt. Ich bin sehr empfänglich für rationale, logische und durch eigene Erfahrungen nachprüfbare Argumente, und genau das bietet mir Ramesh. Er behauptet niemals, dass seine Sicht die Wahrheit ist und fordert auch nicht dazu auf, irgendetwas von dem was er sagt, blind zu glauben. Vielmehr gibt er Ratschläge, wie man durch Beobachtung und Analyse seines alltäglichen Lebens die Aussagen selbst überprüfen kann.Deswegen handelt es sich für mich bei seiner Lehre eigentlich schon fast um eine Wissenschaft, die sich, nebenbei gesagt, vollkommen mit den neuesten Erkenntnissen der Neurowissenschaft deckt, was ich für eine Jahrtausende alte Lehre sehr bemerkenswert finde.Ich besitze mittlerweile fünf Bücher von Ramesh, und hätte ich dieses als erstes gelesen, wäre mir der Einstieg in seine Lehre sicherlich wesentlich leichter gefallen. Anders als bei seinen Standardwerken "Erleuchtende Gespräche" und "Wen kümmert`s ?!" ist dieses Buch in den ersten Kapiteln nicht so aufgebaut dass ein Suchender etwas fragt und Ramesh darauf antwortet, sondern er vermittelt die Grundlagen in einem zusammenhängenden Text, was es für mich wesentlicher einfacher macht, es zu verstehen.Ich würde sogar soweit gehen und behaupten, dass derjenige, der sich für seine Lehre der Nichtdualität (Advaita) interessiert, nur die ersten ca. 80 Seiten dieses Buches lesen muss um zu merken, ob ihn die Lehre anspricht oder nicht. Es ist alles sehr nüchtern und (zumindest für mich) nachvollziehbar erklärt, besser geht es eigentlich nicht. Und als er an einer Stelle die Reinkarnationslehre etwas auf die Schippe nimmt, musste ich sogar richtig lachen.Es stimmt schon, wie einige Rezensenten hier angemerkt haben, dass inhaltlich nichts wesentlich Neues drin steht als in seinen früheren Werken, sollte uns das misstrauisch machen.Entscheidend ist also vielmehr, auf welche Art und Weise er sein Konzept demjenigen vermittelt, der es verstehen möchte, und unter diesem Gesichtspunkt finde ich dieses Buch, ich erwähnte es bereits, am gelungensten.Wer sich allerdings von seiner Lehre, so wie ich damals, konkrete Ratschläge erhofft, wie er mit einer momentan belastenden Situation wie z. B. Krankheit, Verlust, Arbeitslosigkeit o.ä. besser umgehen kann, für den wird möglicherweise selbst dieses Buch eine Enttäuschung darstellen.Vielleicht wäre es in diesem Fall besser, dieses Buchzunächst zur Seite zu legen sich erst einmal mit etwas Pragmatischerem zu beschäftigen und sich behutsam an die Materie heranzutasten. Ich jedenfalls habe damals echte Hilfe in der Akzeptanz und Committment Therapie sowie bei MBSR von Jon Kabat Zinn gefunden.Von ACT kann man eigentlich alle Bücher gut lesen (zumindest diejenigen, die ich kenne), aber sehr gut gefallen hat mir "Wer dem Glück hinterher rennt, läuft daran vorbei" von Russ Harris. Außerdem gibt es ACT Bücher zu speziellen Problematiken wie Depressionen oder Angststörungen.Jon Kabat Zinn ist für mich einfach nur großartig, von ihm kann ich "Im Alltag Ruhe finden" und "Gesund durch Meditation" sehr empfehlen, wobei ich gar nicht meditiere und trotzdem unendlich von diesem Buch profitieren konnte.Sowohl ACT als auch MBSR gehen genau in die Richtung von Ramesh, nur ist beides im Westen entwickelt worden und daher für vielleicht etwas leichter zugänglich. Schauen Sie vielleicht einfach mal rein und vertrauen Sie Ihrer Intuition, was Ihnen am meisten zusagt.Ich hoffe, dass ich dem einen oder anderen mit meiner Rezension eine Hilfe sein konnte.