Read Trauernotizbuch - Ein Buch für die Liebenden/Lebenden (Trauertagebuch) by Angela Holzmann Online

trauernotizbuch-ein-buch-fr-die-liebenden-lebenden-trauertagebuch

In unserem Leben verlieren wir immer wieder etwas, was uns ans Herz gewachsen ist Meist gelingt es uns, neuen Mut zu finden und unseren Weg weiterzugehen Wenn aber eine Liebe stirbt oder ein geliebter Mensch aus unserem Leben geht, dann f hlen wir uns hilflos, verzweifelt, vielleicht auch w tend ber den Verlust und voller Trauer In dieser schwierigen Zeit ist das Trauernotizbuch ein hilfreicher und pers nlicher Begleiter f r die L i ebenden In diesem Trauertagebuch finden Sie symbolhafte Illustrationen, Collagen, Texte und Fotos, aber auch freie Seiten, um alles niederzuschreiben, was Ihnen auf der Seele brennt So ver ndert sich dieses Buch, wie Sie sich ver ndern Das Trauernotizbuch hilft, Abschied zu nehmen und mit der Verlusterfahrung anders weiterzuleben Die au ergew hnliche Gestaltung macht das Trauernotizbuch zu einem wertvollen Geschenk und zu einem nahen Zeichen des Mitgef hls....

Title : Trauernotizbuch - Ein Buch für die Liebenden/Lebenden (Trauertagebuch)
Author :
Rating :
ISBN : 3769817907
ISBN13 : 978-3769817904
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Don Bosco Verlag Auflage 1., Auflage 10 Februar 2010
Number of Pages : 589 Pages
File Size : 895 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Trauernotizbuch - Ein Buch für die Liebenden/Lebenden (Trauertagebuch) Reviews

  • Imke.Meinel
    2019-01-07 21:03

    In diesem Buch wird das sensible Thema Sterben und Tod aufgegriffen und auf liebevoll gestalteten Seiten dargestellt. Vom Verlust angefangen, über die Zeit des tiefen Schmerzes bis hin zu den Momenten, in denen neue Hoffnung wächst - alle Facetten der Trauer werden angesprochen. Das aller beste aber ist, es gibt viel Platz für eigene Notizen und Einträge. Der Leser kann das Buch ganz individuell mitgestalten und seinen Gefühlen Ausdruck verleihen, fast wie in einem Tagebuch. Erinnerungen werden festgehalten und damit ist das Buch weit mehr als nur ein Buch, es wird zum Begleiter in der Trauerarbeit....sehr zu empfehlen für die, die mit Trauernden arbeiten oder selbst um einen lieben Menschen trauern.

  • stephanie g.
    2019-01-03 16:56

    Habe das Buch für meine Mama gekauft. Es gefällt ihr sehr gut.

  • Grosabär
    2018-12-29 14:59

    Vieles in diesem Buch spricht mich an, ich fühle mich verstanden. Bilder und Texte drücken aus, was ich in verschiedenen Stadien der Trauer fühlte. Kann ich nur weiter empfehlen!

  • Werner S
    2018-12-22 16:41

    Ich finde es immer sehr schwer in Situationen in denen ein Freund oder Freundin einen geliebten Menschen verloen hat die richtigen Worte zu finden.Trauerkarten mit Beileidsbekundungen finde ich schrecklich.Hier habe ich nun endlich eine herforagende Alternative für einen sehr tragischen Fall in meinem Bekantenkreis gefunden. Eine Trauerkarte landet doch nur auf einem Haufen von gleichen Karten. Dieses Buch ist ein guter Begleiter für die erste schwere Zeit und darüber hinaus.

  • Indian Summer
    2019-01-20 20:52

    Ich finde das Buch schwierig zu beurteilen. Es ist eine sehr sensible Sache, einem Mensch in so einer Ausnahmesituation Trost zu spenden.Letztlich gibt es keinen richtigen Trost, außer vielleicht einen Glauben. Das geliebte Wesen ist weg. Das kann so bitter sein, dass man zumindest für eine Zeit aus der Bahn geworfen wird.Daher sind viele, ich auch, sehr empfindlich. Ein falsch ausgedrückter, gutgemeinter Trost, kann gegensätzlich wirken. Trauern ist ein dermaßen intimer Prozess, dass man den Trauernden gut einschätzen sollte. Andererseits ist es im schlimmsten Fall eben ein lieb gemeintes, aber falscher Versuch eines Trostes.Zum Buch.Das Layout ist recht aufwendig, farbig, mit vielen Fotos, Zitaten und Sätze der Autorin. Daneben gibt es viele leere Seiten, die zur Bewätigung der Trauer und eigener Gedanken dienen.Ich bekam mal ein ähnliches Buch, und ich habe es nie benutzt. Es berührt mich einfach nicht.Ähnlich geht es mir größtenteils mit diesem Buch.Sätze wie"Die Wut tut gut-lässt alle Traurigkeit vergessen,fühlt sich an wie heiße Glut!Habe heut nur Wut gegesssen."berühren mich eher unangenehm. Natürlich kommt im Trauerprozess oft eine Wut vor, aber das oben erwähnte Zitat lässt mich völlig kalt.Auch manche Ratschläge klingen etwas nach Küchenpsychologie.Auf der anderen Seite trifft die Autorin manchmal die Gefühle recht gut. Überraschende, plötzliche Erinnerungen, "kritische" Tage wie Weihnachten, die einen fast umhauen, schildert die Autorin gelungen.Was mir besonders gut gefällt, sind die Adressen "Anlaufstellen für Trauernde".

  • Nicole W. - lilstar.de
    2019-01-11 20:00

    Vor einiger Zeit habe ich meine beiden Omas verloren und meinen Schwiegervater, denen ich sehr nahe stand und um die ich sehr getrauert habe. Was hilft einem beim Trauern? Wie trauert man eigentlich? Ist es okay, wenn ich dumme Fragen stelle? Wenn ich wütend bin? Fakten nicht akzeptieren möchte? Wenn ich Angst habe?Viele Fragen gehen uns durch den Kopf, wenn wir trauern und oftmals sprechen wir darüber nicht. Wieso nicht? Darauf habe ich auch keine allgemein gültige Antwort. Vielleicht wollen wir einfach mit unserer Trauer allein sein. Vielleicht schämen wir uns. Vielleicht wissen wir einfach nicht wie wir unsere Gefühle in Worte fassen sollen. So ging es mir jedenfalls. Ich wusste einfach nicht, wie ich meine Gefühle ausdrücken könnte und weiß es auch jetzt noch nicht. Jedenfalls oft nicht.Als dieses Trauernotizbuch ins Haus kam, war ich sehr skeptisch, wie ein paar Floskeln und wenn sie auch noch so nett verpackt sein mögen, jemanden beim Trauern unterstützen könnten. Und nachdem ich das Buch zur Hand nahm und darin anfing zu blättern wurde mir klar, dass da drin gar keine Floskeln enthalten sind. Jedenfalls keine, die nicht wirklich helfen. In diesem Buch standen wirklich schöne Sprüche, über die ich nachdenken konnte. Ganz für mich. Es wurden Fragen wider gegeben, die ich mir selbst schon gestellt hatte. Ich fühlte mich ein wenig verstanden. Ich hatte Freiräume für meine eigenen Gedanken und konnte sie nieder schreiben und so etwas los werden. Danach fühlte ich mich ein wenig unbeschwerter. Ein wenig entlasteter. Als hätte mir jemand zugehört. Das war einfach sehr nett.Obwohl dieses Buch kaum Text enthält, immer nur ein paar wenige Sätze oder gar nur Wörter, kann man sich damit lange beschäftigen, indem man sie einfach auf sich wirken lässt und nachdenkt. Und dann vielleicht seine eigenen Gedanken hinein schreibt.Insgesamt ist dieses Buch ein netter Begleiter in der Trauerphase. Ein guter Zuhörer, etwas zum Frust abladen und zum sich anvertrauen. Ich fand dieses Buch wirklich sehr schön und wünschte sehr, ich hätte es schon zu einem früheren Zeitpunkt gefunden. Aber vielleicht, war es jetzt doch einfach der richtige Zeitpunkt.