Read Prima B / prima B 2 by Clement Utz Online

prima-b-prima-b-2

In derselben Konzeption wie prima A bietet prima B ein kompaktes Curriculum f r einen dreij hrigen Lateinlehrgang In die drei B nde sind der Grammatik und Wortschatzteil jeweils mit eingebunden Sie enthalten 22, 20 bzw 15 vierseitige Lektionen Zus tzlich motivierend wirken in jedem Band mehrere Leseinseln, die vor allem Erfolgserlebnisse vermitteln wollen Kennen Sie schon phase6...

Title : Prima B / prima B 2
Author :
Rating :
ISBN : 9783766150226
ISBN13 : 978-3766150226
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch, Latein
Publisher : Buchner, C.C Auflage Auflage 2017 12 Juli 2005
Number of Pages : 464 Pages
File Size : 893 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Prima B / prima B 2 Reviews

  • Nicole
    2019-05-10 03:20

    Eigentlich bin ich als Nachhilfelehrer kein Prima-Fan, da es weder eine ordentliche Grammatik noch genug Übungen in diesem Buch gibt. Nun muss ich den Autor doch loben: In der Ausgabe B 2 (geeignet für 7.Klasse Gymnasium Bayern) wird der Konjunktiv erst ganz am Ende des Schuljahres behandelt. Anders dagegen das Cursus-Buch, das den Konjunktiv gleich nach dem Passiv behandelt- viel zu viel an neuer Grammatik innerhalb kürzester Zeit.Leider wird die Grammatik auch hier wieder nur als Kurzzusammenfassung im Vokabelteil aufgeführt- eine eigenständige Grammatik wäre viel besser! Auch die Übungen im Buch fallen wieder sehr knapp aus- aber als Ergänzung dazu ist das Arbeitsheft sehr gelungen.

  • JosoS
    2019-04-26 19:05

    Diese Buchreihe ist gegenüber alten Lateinbüchern grauenvoll!Ich selbst habe in der Schule mit Roma Ausgabe C gelernt und bin mehr als entsetzt darüber, wie die Schüler heutzutage im G8 Latein beigebracht bekommen!Es geht schon im ersten Kapitel mit der konsonantischen Deklination los - neben der A- und der O-Deklination. Auch die Konjugationen beginnen dreigleisig: a-, e- und Konsonantische. Bereits in kürzester Zeit wird das Perfekt und damit der Perfektstamm eingeführt. Das Imperfekt und Futur 1 kommen erst in den letzten Kapiteln des ersten Buches. Das hat zur Folge, dass die meisten Schüler überhaupt nichts mit der Grammatik anfangen können. Sie werden gleich zu Beginn mit jeder Menge Ausnahmen konfrontiert, was meiner Meinung nach ungeschickt ist.Fehler tauchen auch auf; vor allem in Übersichtstabellen(!), die fehlerfrei sein sollten!!! Die Bedeutungen der Wörter sind meistens auch fraglich. Schlägt man in einem Duden nach, merkt man, dass es sehr oft die letzten und damit unwichtigsten Bedeutungen eines lateinischen Wortes sind. Wie die Schüler mit den Vokabeln konfrontiert werden, finde ich auch ungeschickt: Eine lange Liste mit meistens über 30 Vokabeln am Stück: Das Auge lernt schließlich mit und vom Layout her, ist das keine Motivation für Schüler!Alles in allem ist das Buch inklusive Vokabeln absolut nicht kompatibel zu älteren Büchern(besonders eben Roma). Das dürfte eines der "erfolgreichen" Ergebnisse der Schulreform in Bayern sein: Alles, was an Latein logisch und strukturiert erscheint, wird einem hier genommen!Ich frage mich ernsthaft: WARUM MUSS EINE ÜBER 2000 JAHRE ALTE SPRACHE SO OFT REFORMIERT WERDEN??? Ein Armutszeugnis...