Read Warum das Gehirn Geschichten liebt - Mit Storytelling Menschen gewinnen und überzeugen (Haufe Fachbuch) by Werner T. Fuchs Online

warum-das-gehirn-geschichten-liebt-mit-storytelling-menschen-gewinnen-und-berzeugen-haufe-fachbuch

Marketing ist keine Wissenschaft, sondern die Kunst, f r jede Zielgruppe eine passende Geschichte zu finden, um das gew nschte Verhalten auszul sen.Der Experte Werner T Fuchs zeigt aus neurowissenschaftlicher Sicht, was eine gute Geschichte ausmacht Sie erfahren, wof r sich Storytelling eignet und wie Sie zielgruppenad quate Geschichten entwickeln k nnen Denn Nur eine richtig gute Story wird gemeinsam mit der Werbebotschaft im Gehirn der Zielgruppe gespeichert, erinnert und weitererz hlt.Inhalte Der Wegweiser zur wirkungsvollen Geschichte f r jede ZielgruppeWie man mit Storytelling die Emotionen der Kunden ansprichtSieben Kontrollfragen f r gute GeschichtenF nf Schritte zum guten Geschichtenerz hler...

Title : Warum das Gehirn Geschichten liebt - Mit Storytelling Menschen gewinnen und überzeugen (Haufe Fachbuch)
Author :
Rating :
ISBN : 3648065335
ISBN13 : 978-3648065334
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Haufe Lexware Auflage 3 Auflage 2015 20 Mai 2015
Number of Pages : 480 Pages
File Size : 793 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Warum das Gehirn Geschichten liebt - Mit Storytelling Menschen gewinnen und überzeugen (Haufe Fachbuch) Reviews

  • Adi
    2019-01-24 13:47

    Gibt eine gute Einführung in das Thema Storytelling. Mit vielen Checklisten und Tipps. Nach dem Lesen sollte man am Ball bleiben. Also üben, üben, üben. Das Lesen allein macht noch keine gute Story.

  • Amazon Kunde
    2019-01-28 09:47

    Für meine Masterarbeit in Medienwissenschaften hielt ich nach einem Buch Ausschau, das mir die Frage, welche Filme beim Publikum ankommen, nach einem nachvollziehbaren System beantwortet. Nach der Sichtung greifbarer Publikationen zum Thema Storytelling habe ich mich für das Buch von Werner T. Fuchs entschieden. Denn der Autor liefert mit seinen zehn Elementen guter Geschichten eine Systematik, mit denen sich überzeitliche Muster erkennen lassen.Die konsequente Suche nach den Urthemen ist zwar ungewohnt, aber äußerst hilfreich, wenn man den unverrückbaren Kern einer Geschichte finden will. Auch wenn ich die hilfreiche Checkliste vor allem bei der Beurteilung von Filmen anwendete, fand ich es interessant, weitere Einsatzorte für Storytelling kennenzulernen. Denn ob ich meine Berufung im Journalismus, Marketing, Bildungssektor oder beim Radio finde, steht noch in den Sternen. Und falls ich eine wissenschaftliche Laufbahn einschlage, werde ich mich auf jeden Fall daran erinnern, dass in Geschichten verpackte Theorien verständlicher sind und deshalb ein größeres Publikum erreichen.

  • jfn
    2019-01-28 07:56

    Storytelling ist zurzeit in aller Munde. Gerade, wenn es ums Verkaufen geht. Doch nicht nur, wenn man etwas an die Frau oder den Mann bringen will, ist Storytelling scheinbar das neue Mittel der Wahl. Nein, auch wenn Menschen gewonnen oder für eine Sache begeistert werden sollen, vermag eine gut erzählte Geschichte den Weg in die Herzen der Leute leichter ebnen als bloße Fakten.Werner T. Fuchs, der ein Meister seines Fachs ist, nimmt den Leser mit auf eine interessante Reise in die Welt des Gehirns und der Geschichten, die seit tausenden Jahren an den Lagerfeuern der Welt erzählt wurden und noch immer erzählt werden. Es ist spannend und interessant, unter vielem anderen zu erfahren, wie eng die Entwicklung des menschlichen Gehirns mit dem Erzählen von Geschichten, von Storys, verknüpft ist. »Erzähl doch mal ne Story!«, ist eine Aufforderung, die dazu animiert, kurz und knackig etwas Besonderes zu erzählen, am besten seine eigene Heldengeschichte.Das weitaus größere Gewicht dieses Buches liegt meiner Meinung nach jedoch darauf, dass der Autor dem Leser nicht nur die Grundlagen des Storytelling unterbreitet und ihm nicht nur Beachtenswertes und Rezepte für gute Geschichten mitgibt. Neben dem weiten Feld, wo und wofür Storys eingesetzt werden können, überschüttet dieses Buch den Leser förmlich mit konkreten Ideen für das Konstruieren seiner eigenen Story, die genau das zu erreichen vermag, was erreicht werden soll.Sogar Drehbuchschreiber und Buchautoren können von den umfangreichen Tipps dieses Buches überproportional profitieren. So mancher Tatort-Plot könnte wohl, wenn er mithilfe von Storytelling umgeschrieben würde, weitaus mehr Zuschauer hinter dem sprichwörtlichen Ofen hervorlocken, als das für gewöhnlich der Fall ist.Damit sind wir schon beim Helden der Geschichte und seiner Reise. Seit Odysseus über die Meere segelte, sind es immer wieder genau solche Heldengeschichten, die jung und alt faszinieren. Und genau die Elemente einer Heldenreise finden sich in jeder gut erzählten Story wieder.Es ist ein Buch, das ich ganz bestimmt immer wieder zur Hand nehmen werde, um neue Geschichten zu finden, zu erzählen und als Storys einzusetzen.Für mich persönlich waren die Checklisten von Werner T. Fuchs das besondere Schmankerl dieses Werks, das im Bücherregal keines Selbstständigen fehlen sollte. Jeder ist ein Geschichtenerzähler. Egal, ob er es weiß, oder nicht. Um genau das zu erreichen, was man mit seiner Geschichte erreichen will, muss die Story nach einigen ganz besondern Gesichtspunkten konstruiert sein. Wenn man beim Erzählen seiner Geschichte richtig vorgeht, wird der Erfolg sich unweigerlich einstellen, egal, auf welchem Feld.

  • Amazon Customer
    2019-02-16 09:45

    Dieses Buch liest man nicht einfach durch und legt es dann in das " GELESEN- Regal". Es hat sich zum ständiger Begleiter entwickelt, welcher mit seinen vielen, praktischen Tips mich in meiner Arbeit im Verkauf, im Erstellen von Produktgeschichten und auch in meiner Coaching Tätigkeit immer wieder begeistert.Prägungsstärken und Andockstellen guter Geschichten erinnern mich an die NLP Anker aus meiner Coachingtätigkeit.Der Storycheck im Buch ist ein geniales Instrument um die Wirksamkeit von Geschichten auf gute Resonanz zu überprüfen und prangt inzwischen in einer selbstgebastelten Collage in meinem Büro. Gemeinsame Geschichten verbinden, bauen Vertrauen und eine Bindung auf. Das leuchtet ein. Hier erfährt man noch aus neurowissenschaftlicher Sicht was im Gehirn dabei passiert, ohne dass man dafür medizinischen- oder universitären Wortschatz verinnerlicht haben muss.Werner T. Fuchs gelingt es auf wunderbare Weise, sein Wissen in gute Geschichten zu verpacken, die man gut versteht und behält. Danke für dieses geniale Buch.

  • Manuela Pusker
    2019-02-01 14:47

    Ich habe das Buch bereits vor einigen Jahren das erste Mal gelesen und lese es immer wieder. Heute ist mir zum ersten Mal aufgefallen, dass ich es noch gar nicht rezensiert habe. Das möchte ich nun nachholen. "Warum das Gehirn Geschichten liebt" ist ein sehr gut recherchiertes und durch eigene Erfahrungen ergänztes Werk. Mir gefällt gerade die Ausführlichkeit. Werner T. Fuchs erklärt anhand verschiedenster Beispiele, wie wir alle uns durch Geschichten lenken lassen. Ob wir das wollen oder nicht. Und fast bei jedem Beispiel fallen mir weitere Beispiele ein, die das Gelesene bestätigen. Was ich besonders lehrreich finde, ist die ausführliche Anleitung, wie man Storytelling im Marketing gezielt einsetzen kann. Ich spreche diesem Buche eine hundertprozentige Kaufempfehlung aus. Aus meiner Sicht kann man bei der Lektüre nur gewinnen. Danke Herr Fuchs, für dieses wunderbare Buch!

  • Dr. Hans-Georg Häusel
    2019-02-05 11:59

    Es gibt wenige Berater und Experten, die ein so profundes Wissen wie Werner Fuchs in puncto Story Telling haben. Er versteht es wie kein Zweiter, Struktur und Inhalt perfekt zu verknüpfen. Das Buch ist gut - und der Mann als Berater auch