Read Grüner Pfeil und Rennpappe by Reinhard Ulbrich Online

grner-pfeil-und-rennpappe

.deWer glaubt, da die DDR ein langweiliges Land war, der hat nie versucht, dort einmal von A nach B, oder sagen wir der Realit t halber von Warnem nde nach Eisenh ttenstadt zu fahren Der real existierende Sozialismus hat sich wirklich alle M he gegeben, seinen B rgern ein spannendes Reiseerlebnis zu bieten Und der Erfolg dieser Bem hungen gibt immerhin genug Stoff f r ein ganzes Buch, das uns in den inspirierenden und vergangenen Alltag des ostdeutschen Verkehrswesen zur ckf hrt Schon die Vielzahl der verf gbaren Kraftfahrzeuge verbl fft, denkt der Wessi doch nur an Trabant oder Wartburg Viel mehr war geboten, etwa der leicht beengende Saporoschez oder der Moskwitsch , ob seiner Ger uschabsonderungen auch gerne Mosquietsch genannt Und ab und an verirrten sich sogar Westimporte auf die Sto d mpferteststrecken, offiziell auch Fernverkehrsstra en tituliert Doch nicht alleine Pkw, auch Lastwagen wie der GAS bev lkerten die Stra en und forderten von ihren Lenkern gar m chtige Oberarme, schlie lich mu te man ab und an auch mal eine Kurve bew ltigen Gemeinsam war allen Fahrzeugen die Ausdauer, die der k nftige Besitzer beim Warten auf die Auslieferung an den Tag legen mu te Aber bis dahin konnte man sich immer noch der ffentlichen Verkehrsmittel bedienen Im Heck eines liebevoll Schlenki genannten Ikarus Gelenkbuses herumgewirbelt zu werden oder die matterhornartige H he einer Stra enbahn Typ G rlitz zu erklimmen hatte seinen ganz eigenen Reiz, hnlich wie den Servicekomfort der Deutschen Reichsbahn zu genie en Weniger ffentlichkeit, daf r mehr Strecke bot der Flugverkehr in Iljuschins oder Tupolews , bei denen aber immer die Frage im Raum stand, wo man denn nun landete Am Zielort oder im Acker Der kleine Band bietet eine wundervoll ironische Fahrt durch das ostdeutsche Verkehrswesen Weckt das bei Ossis vielleicht eher n ostalgische Erinnerungen, so erfahren die Westdeutschen, wie sehr der DDR Alltag 40 Jahre lang durch Kompromisse und Unzul nglichkeiten bestimmt war Respekt vor den Leuten, die das berstanden haben Joachim Hohwieler...

Title : Grüner Pfeil und Rennpappe
Author :
Rating :
ISBN : 3612265873
ISBN13 : 978-3612265876
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Econ Tb 1999
Number of Pages : 128 Seiten
File Size : 894 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Grüner Pfeil und Rennpappe Reviews

  • None
    2019-01-20 13:14

    Ein Buch das man lesen sollte. Es ist gut geschrieben und behandelt die Alltagsgegenstände des Straßenverkehrs der ehemaligen DDR. Mir gefallen besonders die Fotos, da sie zum großen Teil eine eigene Atmosphäre haben und diese auch dem Leser mitteilen. Das Buch weckt Errinerungen an vergangenes. Durch eigene Erlebnisse kann ich die Aussagen des Autors nur bestätigen. Es war so und wird nie wieder so. Leider !

  • Amazon Customer
    2019-02-10 11:07

    für mich die beste und treffende Beschreibung des 40 jährigen Kaosses.Ich selbst Baujahr 1949 habe alles,wie hier beschrieben ,genau so gesehen und erlebt.Einfach herrlich!!!