Read Die Hoffnung stirbt zuletzt by Halina Birenbaum Online

Title : Die Hoffnung stirbt zuletzt
Author :
Rating :
ISBN : 359612414X
ISBN13 : 978-3596124145
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : FISCHER Taschenbuch Auflage 1., Aufl Dezember 2002
Number of Pages : 208 Seiten
File Size : 567 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Hoffnung stirbt zuletzt Reviews

  • Stefan Schwetje
    2018-10-27 08:56

    Stellen Sie sich vor sie wären 10 Jahre alt, halt noch ein Kind und würden dieser Kindheit plötzlich, wie aus heiterem Himmel, entrissen. Halina Birenbaums Geschichte beginnt genau dort, am herbeigefügtem Ende einer Kindheit. Sie kommt zusammen mit ihrer Familie als zehnjähriges Mädchen ins Warschauer Ghetto. Sie muss von Heute auf Morgen lernen was es heißt zu Überleben. Kann man das das ganze als Kind überhaupt verstehen, kann man überhaupt nachvollziehen das selbst die eigenen Eltern nun nicht mehr diejenigen sein können die bisher einen immer behütet haben ? Halina muss das Überleben praktizieren, muss im Ghetto stets neue Verstecke suchen, stets neu den Hunger ertragen und für Kinder besonders schwer, stundenlanges Stillschweigen praktizieren. Das alles gelingt ihr nahezu 3 Jahre bis auch Sie mit ihrer Mutter zusammen in einem Deportationszug landet. Wo geht die Reise hin ? Immerhin ist ihr Vater auch schon lange vor ihr von den Nazis deportiert wurden, doch selbst für Trauer blieb Halina keine Zeit. Majdanek heißt die neue Folterkammer, kaum angekommen wird ihr die Mutter entrissen, ihre Mutter die trotz der 3 grauenhaften Jahre im Ghetto ihr immer Mut zugesprochen hat. Nun steht Halina fast alleine da, gerade mal dreizehn Jahre alt und dem Tod so nahe. Doch Majdanek wird nur zur Zwischenstation, nun geht es nach Auschwitz - Birkenau, eine neue unbekannte Hölle wartet auf Halina. Es bringt jetzt nichts dem Buchinteressierten Leser meiner Rezesion jede Einzelheit aus Auschwitz zu erzählen - das Grauen dort, was Halina eindrucksvoll beschreibt, muss jeder für sich selber verarbeiten. Kurz vor der Befreiung durch die Rote Armee ist Halinas Odysee noch nicht beendet, schwerverletzt durch eine Schusswunde steht nun auch noch ein Todesmarsch nach Ravensbrück an. Was dieses mitterweile vierzehn Jahre alte "Kind" durchlebt hat, ist in Ihrem Buch eindrucksvoll geschildert. Für mich das wohl ergreifendste Buch zum Thema Holocaust, da bleiben Biographien wie Anus Mundi-Fünf Jahre Auschwitz oder Renas Versprechen auf der Strecke !!! Sehr emotional und ergreifend ist aus das Endes des Buches, Halina kehrt vierzig Jahre später an die Orte des Schreckens zurück und berichtet derart einfühlsam von diesen Tagen, dass selbst gestandenen Männern die Tränen in die Augen schießen.Ein Weltklasse - Buch !!!!!!!!!

  • annettelue@aol.com
    2018-10-25 15:01

    Wenn sie meinen, dass Holocaust und Hoffnung nicht zusammenpassende Woerter sind: Hier werden sie eines besseren belehrt. Halina hat als junges Maedchen Majdanek, Auschwitz und den Todesmarsch ueberlebt, beachtlicher als diese "Leistung" sind die Lehren, die sie daraus gezogen hat. Dieses Buch ist ohne Bitterkeit geschrieben, eine nuechterne Schilderung ihres Erlebens und doch schimmert durch jede Zeile eben dies: Der Glaube an die Menschheit.Empfehlenswert

  • None
    2018-11-15 13:11

    Ich habe das Buch als Vorbereitung zu meiner Auschwitz-Studienfahrt genutzt, es hat mich sehr gut darauf vorbereitet. Das Buch ist sehr zu empfehlen, es hat mich sehr bewegt.