Read Das schweigende Klassenzimmer: Eine wahre Geschichte über Mut, Zusammenhalt und den Kalten Krieg by Dietrich Garstka Online

das-schweigende-klassenzimmer-eine-wahre-geschichte-ber-mut-zusammenhalt-und-den-kalten-krieg

DDR, November 1956 Eine Abiturklasse reagiert auf die Niederschlagung des Ungarn Aufstandes mit einer Schweigeminute Die R delsf hrer werden von der Staatssicherheit gesucht, aber nicht gefunden Gegen alle Drohungen und Erpressungen halten Sch ler und Eltern zusammen Schlie lich fliehen die Gymnasiasten geschlossen nach West Berlin Ein dramatischer Bericht ber die Wirklichkeit der DDR Diktatur....

Title : Das schweigende Klassenzimmer: Eine wahre Geschichte über Mut, Zusammenhalt und den Kalten Krieg
Author :
Rating :
ISBN : 3548607691
ISBN13 : 978-3548607696
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : List Taschenbuch Auflage 7 Dezember 2007
Number of Pages : 272 Seiten
File Size : 787 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das schweigende Klassenzimmer: Eine wahre Geschichte über Mut, Zusammenhalt und den Kalten Krieg Reviews

  • Gisela Aeckerlein
    2019-02-05 13:59

    Ein wichtiges und authentisches Zeugnis der damaligen Zeit. Auch ich habe Ähnliches während meiner "DDR"-Schulzeit erlebt. Ich bin Abiturjahrgang 1957 und wurde zum Studium nicht zugelassen. Laut meinem Klassenlehrer lag es an der verheerenden "gesellschaftlichen Würdigung". Wegen einer verweigerten Klassenspende für das sozialistische Ungarn mußte ich mich einer Art Verhör durch den FDJ-Sekretär der Schule, dem Direktor und einer weiteren Person unterziehen. Nach dem Abitur floh ich allein nach München. Ewig dankbar bin ich meinem Großvater, der meine Eltern überredete, mir diese Chance zu geben.

  • Peter
    2019-01-22 14:55

    Ein Buch ,dass sich spannend liest, völlig neue Eindrücke vermittelt in das Unrechtssystem der DDR( vor allem für die, die behaupten, in der DDR war alles besser!!!).Ein Geschichtsbuch mit leibhaftig erlebter Geschichte und den Beweggründen sowohl der Betroffenen, als auch teilweise aus der Tätersicht.Ein Buch für die heutige Jugend, ob sie sich allerdings in die damalige Situation hineindenken kann... ?

  • Dahl Gabriele
    2019-02-01 11:08

    Ein Einblick in einer schwierigen Zeit. Sehr lebensgenau geschrieben. Man erfährt, wie schwierig das Leben in dem Deutschen Demokratischen Reich war. Hochachtung für die Klasse, die so gut zusammenhielt.

  • Bücherwurm
    2019-02-05 15:54

    Spannende Erinnerungen aus den Anfängen der DDR. Wurde später verfilmt. Das Buch weicht naturgemäß etwas vom Film ab. Ein wirlklich interessantes Zeitzeugnis.

  • Martina56
    2019-02-07 15:00

    Das Buch ist sehr gut geschrieben, ergreifend. Was junge Menschen im Kalten Krieg erleben mussten. Familien wurden zerrissen.Aber aus allen 18jährigen von damals ist etwas geworden. Nicht nur das, alle haben studiert, was heute nicht jeder Abiturient macht.Unbedingt weiter zu empfehlen.

  • Udo Renger
    2019-02-10 07:55

    Als Jahrgang 1933 bin ich von 1943 bis 1945 selber noch zwei Jahre lang in einer NPEA "geschult" worden! - !!! - Fuer mich ist das DDR - Regime praktisch die nahtlose Weiterfuehrung des Regims von "Onkel Adolf" gewesen! - !!! - Naemlich "religioese Verblendung"! - Rassismus im ersten Fall, und Kommunismus im zweiten! - Auch ich habe viel "Maenschliches" erleben muessen, - und viel gelernt dabei! - Aber was in diesem Buch einer der Mitschueler dieser betroffenen Schulklasse erzaehlt, das scheint schier unglaublich! - !!! - Vor allem das, dass zu guter letzt alle Mitschueler dieser Klasse sozusagen "gerettet" worden sind, und ohne Zeitverlust schliesslich "Im Westen"(!!!) ihr Abi machen konnten! - Wieso? - Und: - Wodurch? - Als gaebe es fuer keinen der Klassenkameraden eine andere Wahl ihres Verhaltens: - Naemlich zu schweigen, - also den betroffenen Mitschueler nicht zu verraten! - !!! - Trotz allerschlimmster Androhungen und: - allergemeinster Verleumdungen! - Sogar die Eltern der Schueler hielten diesen allerschlimmsten "Inquisitions-Praktiken" stand! - Wozu brauchen wir Krimis, wenn auch solche "Realitaeten" dermassen unter die Haut gehen! - ??? - Fuer mich grenzt der Ausgang dieses "Kollektiv-Erlebnisses" an ein Wunder! - Und vor diesem Ausgang an: - Die Hoelle! -

  • Torsten Herzog
    2019-02-13 09:02

    Die Ankündigung des Filmes im Kino und die dazugehörige Rezension im Radio haben bei mir das Interesse für diese Geschichte geweckt. Und die ist wirklich gut - Hochachtung für die Aufrichtigkeit und das Zusammengehörigkeitsgefühl der jungen Leute damals in dieser Abiturklasse. Ich werde mir auf jeden Fall den Film anschauen, schon um die ganze Geschichte zu erfahren.Mit dem Lesen des Buches habe ich aufgehört. Es ist schade, dass sich der Autor nicht professionelle Hilfe gesucht hat, um seine Geschichte in eine angemessene Form zu bringen. Ich hoffe, dass ich jetzt keinem Fünftklässler zu nahe trete, aber die Ausdrucksweise in diesem Buch hat weitestgehend deren Niveau.

  • Kathleen Gallogly
    2019-01-28 11:19

    Ich bewundere die mutigen Abiturienten, die trotz Drohungen zusammenhielten. Ein Blick in den Alltag der DDR aus persönlicher Perspektive.Lesenswert!