Read Kira, Band 01: Ein Riesenstück Ponyglück by Dagmar H. Mueller Online

kira-band-01-ein-riesenstck-ponyglck

Kira ist absoluter Pferdefan Bl d nur, dass sie bisher kaum je ein echtes Pferd oder Pony zu Gesicht bekommen hat Stattdessen besitzt sie nur ein Album mit Ponykarten zum Tauschen Das ndert sich zum Gl ck, als sie mit einem M dchen aus ihrer Klasse zum Reitstall fahren darf Kira ist begeistert von den Ponys dort, besonders von einem dem grauwei en Connor Ob sie ihn wohl jemals reiten darf Die Pferdereihe f r M dchen ab 8, die schon immer von einem eigenen Pferd getr umt haben...

Title : Kira, Band 01: Ein Riesenstück Ponyglück
Author :
Rating :
ISBN : 3505141550
ISBN13 : 978-3505141553
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Egmont Schneiderbuch Auflage 1 1 M rz 2018
Number of Pages : 595 Pages
File Size : 984 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Kira, Band 01: Ein Riesenstück Ponyglück Reviews

  • Ariane
    2018-11-16 07:20

    Meine Schwester (7) und ich (9) wollten das Buch beide gleichzeitig lesen und da meine Mama kein zweites Buch kaufen wollte, haben wir uns die Kapitel gegenseitig vorgelesen. Naja meine Schwester hat weniger vorgelesen als ich, aber die ist ja auch erst sieben.Wir sind beide absolute Pferde-Fans und die Kapitel sind super aufgeteilt, so dass wir das Buch diese Woche zu unserer Gute-Nacht-Geschichte gemacht haben. Die Kapitel sind so „ponykribbelig“ geschrieben (das Wort kannte ich vorher gar nicht, passt aber prima), dass wir so manchen Abend auch zwei oder drei Kapitel lesen durften (da musste Mama dann als Vorleser einspringen). Wir konnten es halt gar nicht erwarten, zu lesen was als nächstes passiert.Meine Mama sagt ich soll noch schreiben, dass die Schrift etwas größer ist als in "normalen" Büchern, und dadurch für sie auch ohne Brille gut zum Vorlesen. Meine kleine Schwester hat manchmal schon heimlich ein paar Seiten am Nachmittag alleine gelesen… geprüfte Lese-Anfänger-Qualität also.Das Buch kann ich nur empfehlen (meine Schwester sieht das genauso) und so liegt der 2. Band auch schon zum Lesen bereit. Wir sind total gespannt wie es weitergeht. Meine Schwester schreit sogar schon nach Band 3 – aber den gibt es bis jetzt ja noch nicht.Antonia Robers

  • Babs
    2018-10-23 09:06

    Meine Kinder und ich haben mit großer Begeisterung den ersten und den zweiten Band von "Kira" als Gute-Nacht-Geschichte gelesen und können die Bücher nur empfehlen:Brinja (5 Jahre): Ich finde schön, dass Kira Connor kennen lernt. Alle Ponys sind süß und haben tolle Namen. Und Connor macht mit Kira genau das, was auch mein Pflegepony Snoopy immer macht. Das finde ich witzig. Und ich finde komisch, dass Connor einmal so wild war, weil er Leckerlis haben wollte.Brian (8 Jahre): Kiras Freundin Johanna hat Kira mit zum Stall genommen. Dort hat sich Kira in den wunderschönen Grauschimmel Connor verliebt. Ob sie ihn wohl mal reiten darf? Johannas große Schwester Jule hat eine gute Idee um Kira zu helfen...Besonders gut gefällt mir, dass es eine normale Ponygeschichte ist ohne Einhörner und nur Mädchenquatsch. Auch für Jungen ist das Buch schön, es kommt ja auch Robin vor. Wenn immer nur Mädchen vorkommen ist es für uns Jungen langweilig.Mama: Da ich selber total ponyverrückt bin, ist es für mich natürlich auch sehr schön, mit den Kindern die Kira-Bücher als gemeinsame Gute-Nacht-Geschichte zu lesen. Beide Kinder haben gebannt zugehört, wir mussten uns sogar bremsen, um nicht das ganze Buch ruckzuck durchzulesen.Da Kira noch absolut unerfahren mit Pferden und Ponys ist, lernen die Kinder mit Kira viel über den normalen Umgang und die Pferdesprache. Auch Fachvokabular wird unaufdringlich durch den Alltag am Reitstall eingeführt.Der Autorin gelingt es, die Gefühle der Kinder sehr deutlich und bildlich zu beschreiben, so dass sich die Kinder sehr gut mit Kira identifizieren können und sich selbst in den Situationen wiederfinden. Bei unseren Besuchen im Reitstall konnten die erlebten Situationen auch dank Kira gut gemeistert werden. Durch die Kira-Geschichten hat auch mein Sohn wieder öfter Lust bekommen, mit an den Stall zu gehen, die Ponys zu putzen und sogar zu reiten. Auch meine Tochter hat sich dank Kira wieder getraut zu reiten, nachdem sie vor über einem Jahr von unserem Pony gefallen ist. Danke, Kira, danke liebe Dagmar H. Mueller!

  • Krimifan
    2018-10-30 07:14

    Kira ist ca. 8 Jahre alt und träumt von Pferden, bisher aber nur auf Fotos, noch nie ist sie geritten und in der Nähe eines Reitstalls lebt sie leider auch nicht. Ausgerechnet ihre bisweilen etwas launische Klassenkameradin Johanna nimmt sie eines Tages mit in den Stall, in dem sie mit ihrer großen Schwester Jule reitet. Der Kontakt mit den Tieren ist noch schöner als sie gedacht hat, während sie an der Bande Johanna bei ihrer Reitstunde zuschaut, fängt sie selbst an, von sich als Ponymädchen zu träumen. Doch ihre Eltern können sich keine Reitstunden leisten und so wird es wohl beim Träumen bleiben, oder doch nicht?Diese neue Reihe für junge Mädchen ab 8 Jahren kommt ohne viel Schnickschnack, aber dafür mich echtem Pferdewissen daher. Viele Begriffe, die man bis dahin mal gehört hat, werden erklärt, so daß auch Mädchen, die wie Kira nur von Pferden träumen, dem Leben im Reitstall gut folgen können und sich auch selbst schon was Fachvokabular aneignen können. Wer weiß, vielleicht wird ja auch ihr Traum noch wahr, wenn sie sich wie Kira dafür einsetzen.Die Erklärungen sind leicht verständlich und auch die Schilderungen von Kiras Gefühlen, der Freude, der Unsicherheit, das Kribbeln im Bauch und die Angst, sind sehr nachfühlbar beschrieben. So manche junge Leserin, die sich mal mit einer Möhre auf der ausgestreckten Hand einem Ponymaul näherte, wird sich hier wiederfinden können. Neben Kira und ihrer wachsenden Liebe zu Ponys geht es auch noch darum, daß man nie aufgeben darf, nur weil sich Widerstände auftun. Oft gibt es einen Weg, wenn man danach sucht und bereit ist, sich selbst einzubringen. Aber auch das ambivalente Verhältnis zwischen Kira und Johanna ist wirklich interessant. Nicht die sonst häufige ein-Herz-und-eine-Seele-Freundschaft-seit-dem-Kindergarten, sondern zwei Mädchen die eigentlich total verschieden sind und auch vom Charakter nicht sensationell zusammenpassen, die dafür aber die Liebe zu den Ponys/Pferden verbindet. So kommt es zwischen den beiden immer wieder zu Konflikten und man merkt, wie in Kiras Brust immer wieder zwei Herzen miteinander streiten. Einerseits will sie sich nicht alles gefallen lassen, doch ist sie irgendwie auch auf Johanna angewiesen. Ich bin gespannt, wie sich diese Freundschaft noch entwickeln wird, ob sie noch richtig zusammen wachsen werden. Ich hoffe es sehr, ich möchte endlich ein Buch mit einer richtig netten Johanna lesen, die mit ihrem Namen zufrieden ist.Entsprechend der Zielgruppe ist die Schrift angenehm groß und übersichtlich. Im Zweifarbdruck werden die Seiten immer wieder durch kleinere Illustrationen aufgelockert, die die Atmosphäre auflockern. Sehr schön finde ich, daß direkt in der Buchklappe alle wichtigen menschlichen und tierischen Charaktere mit Bild und Namen präsentiert werden und auch ein Überblick über den Hof verschafft wird. So kann man sich die beschriebenen Szenen noch besser vorstellen, selbst wenn man sich noch nicht ständig auf einem Reiterhof rumtreibt. Durch seine überschaubare Seitenzahl, schafft es auch Mädchen zum Lesen zu animieren, die sonst noch vor dicken Büchern zurück schrecken. Die Sprache ist noch relativ einfach, aber dennoch ansprechend. Unbekannte Begriffe werden erklärt, auf unnötige Anglizismen verzichtet.Die Autorin Dagmar H. Mueller lebt mittlerweile selbst mit ihrer Familie in England, mit Blick auf eine Pferdekoppel, während sie sich in ihrer Kindheit in deutschen Reitställen herumtrieb. Diese Fachkenntnis sowohl die von Ponys und Pferden, als auch von den verschiedenen Typen auf einem Reiterhof, spürt man auch auf jeder Seite des Buches. Ihre bekannteste Kinderbuchserie ist bislang „Die Chaosschwestern“, die nun sogar verfilmt werden.Ein richtig schönes Buch für junge Leserinnen, die Pferde lieben und das Lesen für sich entdecken. Sie werden hier voll auf ihre Kosten kommen!