Read Wer wagt, beginnt by Robert Habeck Online

wer-wagt-beginnt

Gegen eine verzagte Demokratie wir m ssen f r unsere Republik streiten Neuauflage 2018 mit einem 50 seitigen aktuellen Nachwort ber das politische Jahr 2017, ber pers nliche Erfahrungen in den Jamaika Sondierungen und ber Robert Habecks Vorstellungen einer anderen PolitikDie sogenannte Politik und Parteienverdrossenheit begleitet uns seit vielen Jahren, das ffentliche Ansehen von Politikern ist erbarmungsw rdig Der Schriftsteller und engagierte Familienmensch Robert Habeck erz hlt in seiner brillanten politischen Autobiografie, warum er sich als Quereinsteiger dennoch seit f nfzehn Jahren bei den Gr nen engagiert und seit 2012 als stellvertretender Ministerpr sident von Schleswig Holstein mit gro er Leidenschaft das Land mitgestaltet.Pers nlich und mit gro er Ehrlichkeit schildert Habeck, was ihn politisch antreibt, wie ihn das Leben in ffentlichen mtern ver ndert hat, wie er mit Niederlagen umgeht und warum er darum k mpft, auch in der Politik wieder Visionen und eine Kultur des Zweifels zuzulassen.Ein Buch wie eine frische Brise durch die Hinterzimmer der Politik und ein leidenschaftliches Pl doyer f r politisches Engagement Denn, so Habeck Nichts ist durch Weggucken je besser geworden Vielmehr m ssen wir angesichts der Herausforderungen wie Klimawandel, Digitalisierung, Neo Nationalismus wieder gemeinsam Antworten finden auf die ganz gro en Fragen Welche Gesellschaft wollen wir sein In welcher Zukunft wollen wir leben...

Title : Wer wagt, beginnt
Author :
Rating :
ISBN : 3462049496
ISBN13 : 978-3462049497
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : KiWi Paperback 8 September 2016
Number of Pages : 575 Pages
File Size : 677 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Wer wagt, beginnt Reviews

  • Marc S. Huf
    2018-11-12 22:30

    Hier ist der große politische (Ent-)Wurf in Form eines Buchs, das nicht nur verständlich geschrieben ist, sondern auch - ich kann es bezeugen - eine enorme Wirkung auf die Leserschaft ausübt. Ich kaufte das Taschenbuch mit dem schwungvollen Cover, las es sofort, kaufte ein weiteres Exemplar, verschenkte dieses und erhielt die Nachricht, dass das Schneeballsystem bei jungen und älteren Leserinnen und Lesern funktioniert.Wie erklärt sich das? Der sympathische Ich-Erzähler stellt sich nicht als monomaner Politiker dar, sondern kann auch Kritik an seiner Philosophie ertragen, ja selbst vortragen, diese mutige Selbstkritik, die nun einmal jeder gute Ich-Erzähler hervorruft. Und, was er grundsätzlich mitteilt, ist philosophisch begründet. Ein seltenes Exemplar: der Philosoph als Politiker! Dabei hebt Habeck sich von dem Grau der langweiligen Ideologien des 20. Jahrhunderts wohltuend ab. Ich lese immer weiter: "Wir sind die Matrix - Nachwort 2018" (S. 289, bis zum Schluß):"Alles kann passieren. Und alles kann schief gehen. Aber es ist ein großes Privileg und Glück, dabei zu sein. Und immer wieder wagen, zu beginnen."

  • Cord Tepelmann
    2018-10-29 03:33

    Offen, mitreißend und mitfühlend geschrieben - und deshalb ein spannendes gut lesbares Buch. Animiert ansteckend, politisch aktiv zu werden. Zumindest den Teil von aktiven und zukunftsorientierten, verantwortungsvollen politisch handelnden Entscheidern zu verstehen.

  • Moeletsi
    2018-10-17 01:40

    Warum die Grünen derzeit offenbar in Umfragen so erfolgreich zu sein scheinen kann bei der Roger Letsch nachgelesen werden. Das Buch ist nur etwas für hardcore Grüne.

  • Brigitte Swiderski
    2018-10-19 01:49

    sehr informativ, gut zu lesen, erfrischende Formulierungen, Einblick in politische Zusammenhänge und die Entwicklung der Grünen Partei,wirklich sehr empfehlenswert!

  • B. Röpke
    2018-10-29 21:33

    So ein wunderbares Buch! Ich habe es mir gekauft, da 1.Der Titel so ungemein optimistisch klingt, 2. ich hier in meiner Heimatstadt von anderen erfahren habe, wie positiv berührt sie waren von Robert Habeck bei einem seiner öffentlichen Auftritte als möglicher Kandidat für die Grünen auf Bundesebene. Ich wollte mehr davon wissen und bin nach der Lektüre des Buches sicher: sobald sich eine live Begegnung ergibt, bin ich vor Ort. In diesem Buch entdecke ich jenen Politikertyp, der mir aus dem Herzen spricht. Den ich mir ersehne in unserer Welt. Eine Person, welche es schafft, unrealistische Vorstellungen an politische Supermänner oder Superfrauen in Schranken zu weisen und kluge, sensible und menschliche Perspektiven für Zusammenleben, Engagement und Übernahme von Verantwortung zeichnet. Irgendwie bedauere ich, dass ich nicht den ehemals einsamen Weg der philosophischen Studien betrieben habe, wie Robert Habeck es für sich beschreibt. Der Blick auf seine Biografie, seine Entscheidungen in der Jugend und später als Familienvater, sich einzubringen, berühren mich. Eben deshalb, weil sie jenseits üblicher Politikdarstellung hinausgeht. Sondern vielmehr in Richtung einer offenen und engagierten Demokratie für und von Menschen, die im Leben stehen. Es ist auch ein Ruf, die "Macht des Faktischen" zu erkennen und ihr zu entkommen, welche suggeriert, dass wir Gegebenes ungebremst als Denkrahmen nutzen und nicht mehr aussteigen daraus für Neues. Wie schade! Und wie wunderbar, dass dieses Buch ermuntert, wirklich einmal neu zu denken, wie Demokratie lebendig und artgerecht gelebt werden könnte, in welcher ganz konkreten Welt wir unsere Kinder aufgehoben fühlen, wie Alltag an Schule, im Unternehmen, in der Nachbarschaft lebendig gestaltet sein könnte. Nämlich bedacht und proaktiv gestaltet, menschlich, ethisch und nachhaltig. Dafür gibt es keinen Masterplan. Ideen helfen. Und - wer wagt. beginnt. auf diese Weise gelebt, wird wirklich das Fundament des Autors als Philosoph und Schriftsteller eben zu dem erdenden Schwarzbrot seiner Arbeit, wie er selbst es formuliert. Danke für dieses tolle Buch, in der die Einladung zum Engagement nicht "mit einem Waschlappen um die Ohren gehauen wird", sondern wie ein wärmender und liebenswerter Mantel angereicht ist.

  • Martin Urban
    2018-11-06 02:23

    Ein persönliches Buch, das philosophischen Fragen für die Bedeutung des eigenen Lebens nachgeht und den Weg des Autors in die Politik nachvollziehen lässt. Klar und engagiert, Fragen aufwerfend statt vorschnelle Antworten zu geben. Anregend und spannend geschrieben.

  • Susanne Henning
    2018-10-21 00:44

    das Buch sieht sehr neuwertig aus, hat allerdings den Hinweis"Mängelexemplar" (Darauf sollte hingewiesen werden vor dem kauf)Da noch nicht gelesen, ist eine ausführliche beurteilung noch nicht möglich.Es fängt aber locker und ansprechend an.

  • LUBO
    2018-11-09 19:30

    Robert Habeck war mir schon seit längerem aufgefallen als exzellenter Beobachter, Beurteiler und Redner. Ich freue mich, dass er nunPolitiker geworden ist. Das Buch war da natürlich Pflichtlektüre. Es ist einfach ein Traum, dass er jetzt in der Politik mitmischt, hoffentlchkann er viel bewirken.Buch muss man unbedingt lesen, man hört ihn regelrecht reden. Lieber Robert Habeck, kämpfe, kämpfe, kämpfe, die vernünftigenMenschen im Land brauchen Dich !