Read Kein Pfad führt zurück: Chime - Ein Mädchen aus Tibet erzählt by Maria Blumencron Online

kein-pfad-fhrt-zurck-chime-ein-mdchen-aus-tibet-erzhlt

Zwei einzigartige Leben durchs Schicksal f r immer verwobenWenn eine sterreicherin im Himalaya sechs kleinen Kindern auf ihrer Flucht aus Tibet begegnet, entsteht eine ziemlich ungew hnliche Familie Elf Jahre danach schildern Maria Blumencron und ihre Patentochter Chime die lebens gef hrliche Flucht der Kinder und ihr Leben danach in den Schulen des Dalai Lama in Indien, getrennt von ihren Familien, die sie nie mehr wiedergesehen haben Ber hrend und u erst humorvoll beschreiben Chime und Maria, die selbst als kleines Kind von ihrer Mutter verlassen wurde, den gemeinsamen Weg in ein erf lltes Leben....

Title : Kein Pfad führt zurück: Chime - Ein Mädchen aus Tibet erzählt
Author :
Rating :
ISBN : 345360279X
ISBN13 : 978-3453602793
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Heyne Verlag 9 April 2013
Number of Pages : 304 Seiten
File Size : 575 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Kein Pfad führt zurück: Chime - Ein Mädchen aus Tibet erzählt Reviews

  • Wolfgang N
    2019-01-14 20:06

    Ich bin erst bei der Hälfte des Buches, werde die Rezension eventuell noch einmal anpassen oder korrigieren.Das Buch verbindet die persönliche Erfahrungsberichte von sieben Personen, 6 Flüchtlingskindern und von Maria Blumencron. Jeder hat wohl seinen Teil selbst geschrieben und diese Teile wurden dann zu einem Buch zusammengefasst. Es fällt schwer die Kapitel einem der Autoren zuzuordnen, insbesondere wenn man das Buch nicht am Stück durchlesen kann. Schade das auch die Fotos in der Kindle Edition nicht passender im Buch verteilt wurden, sondern einfach in der Buchmitte gesammelt erscheinen (für ein gebundenes Buch mag das den Buchdruck preiswerter gestalten, Beim ebook sollte man das aber schaffen ein wenig zu optimieren. Die Kapitel mit Sonne oder Mond zu markieren, ist ein netter Versuch die Kapitel ein wenig zuordenbar zu machen, ist aber heutigen Möglichkeiten im Buchdruck und ebooks schon lange nicht mehr angemessen. Die verlegerische Buchqualität ist recht bescheiden und entspricht einem Qualitätsanspruch von vor 50 Jahren. Trotzdem ist das Buch wegen der persönlichen Geschichte absolut lesenswert und eine Empfehlung. Da man ein ebook eigentlich recht leicht besser gestalten kann, gebe ich für das Kindlebuch nur vier Sterne. Die Autoren hätten mehr verdient, aber der Verlag soll auch mal darüber nachdenken, ein wenig in die Buchqualität zu investieren.

  • Gertrud Fuchs
    2018-12-29 21:11

    Danke für das Buch - habe schon mehrere von diesen. Bin jedesmal fasziniert und war für mich die Urlaubslektüre, worauf ich mich schon sehr gefreut hatte

  • Brigitte F.
    2019-01-22 14:01

    Schnelle Lieferung wie immer. Buch tip top.

  • Arne Kluge
    2018-12-27 14:51

    Sehr gut kann ich nur weiter empfehlen !!!!!!!An einem lauen Sommerabend ein absolutes muss, um glücklich in die Ferne zu blicken.

  • Inge Eiselt
    2019-01-22 18:09

    Ich kenne das Leben der Kinder in den Tib.Kinderdörfern,habe selbst 2 Patenkinder dort und finde das Buch von Maria Blumencron und Chime einfach toll,so kann sich der Leser selbst ein Bild von den Ereignissen in und um Tibet machen und auch erkennen wie wichtig es ist den Kindern zu helfen und ihnen mit einer Patenschaft den Start in eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

  • Xirxe
    2019-01-02 12:52

    Sechs Kinder, keines älter als 10 Jahre, werden von ihren Eltern von Tibet aus ins Exil nach Indien geschickt. Gemeinsam mit einem Fluchthelfer, Mönchen und anderen Erwachsenen fliehen sie über den Himalaya nach Nepal und reisen von dort weiter nach Dharamsala. Maria Blumencron, Schauspielerin und Filmemacherin, begegnet dieser Gruppe nachts in den Bergen, als diese gerade die chinesische Grenze überquert hat. Sofort schließt sie alle Kinder in ihr Herz und ist seitdem deren Notfallmutter und Patin, die 'The Six' (wie sie sich später nannten) bis heute begleitet hat.Maria Blumencron und Chime, eines dieser Kinder und heute 22 Jahre, beschreiben in diesem Buch abwechselnd wie es dazu kam, dass sie sich im höchsten Gebirge der Welt begegneten und wie ihr gemeinsames Leben weiterging. Man erfährt vom Aufwachsen in tibetischen Kinderdörfern, wie groß die Sehnsucht nach Liebe, Zuwendung und Nähe wird und wie sich eine tibetisch-deutsch-österreichische Familie zusammenraufte. Ganz nebenbei nutzt Maria Blumencron die Gelegenheit, ihre 'verkorkste' Beziehung zu ihrer Mutter aufzuarbeiten, was für meinen Geschmack doch eher etwas fehl am Platze war. Die Einschübe der aktuellen Nachrichten aus Tibet sowie die ergänzenden Informationen zum tibetischen Leben fand ich hingegen durchweg von Vorteil. Viel zu schnell sind solche Dinge aus den täglichen Nachrichten verschwunden und geraten dadurch bedauerlicherweise in Vergessenheit. Alles in allem ein berührendes Buch, wobei ich den Schreibstil von Frau Blumencron nicht immer gelungen fand. Ihre humorvollen Ausführungen waren zwar schön zu lesen, doch die manchmal unmittelbar darauffolgende blumige oder fast schon esoterische Ausdrucksweise wirkte nicht sehr passend.

  • Roland Gerhard
    2019-01-19 18:50

    Dieses Buch über die "deutsch-tibetische" Patchwork-Familie erzählt auf humorvolle Weise die Geschichte dieser ungewöhnlichen Lebensgemeinschaft.Was der Verlust der Mutter im Leben eines kleinen Mädchens bedeutet, fragt sich Maria Blumencron in "Kein Pfad führt zurück" vor dem Hintergrund der Flüchtlingsgeschichte ihrer tibetischen Patentochter Chime. Marias eigene Mutter hatte sich von ihr getrennt, als sie zweieinhalb Jahre alt war. Chime war neun Jahre alt, als sie von ihrer Mutter mit einem Flüchtlingstreck über den Himalaya in das indische Exil geschickt worden war.Beide Autorinnen haben also ihre Mütter nie mehr wieder gesehen. Bei der Verwebung beider Lebensgeschichten geht es dem Autoren-Duo vielmehr um die Frage, ob sich ein Mensch eine Ersatzfamilie schaffen kann, als dass die menschlichen und politischen Schuldzuweisungen im Vordergrund stehen.Die beiden Frauen haben ihr Schicksal als Chance begriffen und erzählen humorvoll und kurzweilig von ihrem Schicksal. Empfehlenswert!