Read Der Ruf der Mayas: Eine Schamanenreise. - Vorwort von Clemens Kuby (Arkana) by Wiek Lenssen Online

der-ruf-der-mayas-eine-schamanenreise-vorwort-von-clemens-kuby-arkana

Aktuelle Auseinandersetzung mit dem geheimnisumwitterten Endpunkt des Maya Kalenders 2012 Der uralte Kalender der Mayas sagt f r das Jahr 2012 weltweite Ver nderungen voraus Wiek Lenssen berichtet von seinen Reisen in das asgebiet und ungew hnlichen Begegnungen mit Schamanen, die ihn in ihr geheimes Wissen einweihten....

Title : Der Ruf der Mayas: Eine Schamanenreise. - Vorwort von Clemens Kuby (Arkana)
Author :
Rating :
ISBN : 3442218438
ISBN13 : 978-3442218431
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Goldmann Verlag 11 August 2008
Number of Pages : 384 Seiten
File Size : 688 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Ruf der Mayas: Eine Schamanenreise. - Vorwort von Clemens Kuby (Arkana) Reviews

  • CS
    2018-11-01 07:43

    Das Produkt entspricht der Beschreibung und entspricht den Erwartungen.Es sind keine Mängel für uns an diesem Produkt zu erkennen.

  • Yogi ❤️
    2018-10-23 09:35

    Der Ruf der Mayas beschreibt eine Reise des Autors zu den Mayas und über den Film den der Autor dabei dreht. Durch eine Reihe von Zufällen gelangt er zu einem Mayatreffen mit Stammesältesten und Schamanen aus ganz Nord- und Südamerika. Man erfährt in dem Buch etwas über den Aufbau des Mayakalenders (13 Monate), die Aufgabe der Maya als Wächter der Zeit und die Bedeutung des Datums 21.12.2010 (danach beginnt ein neuer Zyklus für die Welt). Diesen Zyklus bezeichnen die Mayas als "Fünfte Sonne", es soll dann eine Welt der Harmonie entstehen. Es wird in dem Buch auf die derzeitigen globalen Umweltprobleme und sonstigen Schwierigkeiten hingewiesen. Einige schamanische Erlebnisse werden von dem Autor auch auf seiner Reise geschildert.Insgesamt fängt das Buch gut an, dann zieht sich das Buch ein wenig und man ist wirklich geneigt es wegzulegen, interessanter wird es wieder ab Seite 190 ff und es folgt nochmal einige Informationen zu den Mayas. Mehr als drei Sterne kann ich nicht wirklich für dieses Buch vergeben.

  • Michael Schulz
    2018-10-29 08:18

    Ich hatte mehr ueber die Maya Kultur erfahren wollen als ueber die ganzen persoenlichen Probleme bei den Reisevorbereitungen, die mit seinem Begleiter oder der Finanzierung seines Films. Kann kann nachvollziehen, dass seine Persoenlichen Erlebnisse ihnen sehr aufgewuehlt haben und er darueber schreiben wollte. Meiner Meinung nach haette das Buch auf 200 Seiten verzichten koennen. Er steht mir hier zusehr im Vordergrund des ganzen Buches. Die Mayas tauchen immer wieder als Statisten auf, als argument fuer seine Reise.Es wird zuwenig ueber die Kultur geschrieben. Hier muss ich sagen hat mich das Buch von Christian Raetsch, Ein Forscher der Auszug das Zaubern zu lernen, ueberzeugt, er analysiert, beobachtet und vergleicht. Er war wirklich eingetaucht, lebte mehr als ein Jahr bei den Mayas, spricht ihre Sprache.Der Ruf der Mayas ist ein Reisebericht nach Sued- und Mittelamerika eines Maya Kultur begeisterten der aber nicht wirklich eingetaucht ist sondern wie ein Zuschauer am Rand sitzt. So kommt es mir jedenfalls im Buch vor. Es hat wenig Sachinformationen zu den Mayas. Wer sich aber mit dem Thema noch nie beschaeftigt hat, gerne Romane liest kommt diese Buch vielleicht ganz gelegen.Drei Sterne, weil es zu wenig Informationen ueber die Mayas enthaelt, zu langatmig geschrieben ist, mich das Thema im allgemeinen interessiert und ich es gut finde das sich dem jemand annimmt. Es ist aber kein muss zu dem Thema Maya.

  • Ina
    2018-11-14 10:24

    Sehr angenehm zu lesen, interessante Reiseberichte. Mein Vorwurf: Die Hälfte des Buchs bezieht sich nicht auf die Kolumbien und Guatemala Reisen und die Treffen mit den dortigen Schamanen, sondern um die Reisevorbereitungen, Finanzierungssuche, Verzweiflungen des Autors und Treffen mit niederländischen "Schamanen". Mich hat dieser Teil sehr wenig interessiert. Ich habe mehr geschichtliches und kulturelles erwartet. Ansonsten war das Buch manchmal ein bisschen zu "öko" für mich. Spiritualität und Umweltschutz bedeutet nicht unbedingt, dass Technologie, Entwicklung und das moderne Leben etwas Böses sind. Aber auch diese Teile des Buchs beschrieben nette Ansichten, die ich mit Interesse gelesen habe.

  • W. K.
    2018-11-15 13:14

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, ein tolles Buch. Der Autor schildert sehr persönlich seine Erlebnisse und man kann sich toll in ihn hineinversetzen. Sehr spannend auch, wie das ganze Projekt von ihm dann doch noch zustande gekommen ist, die ganzen Wendungen und "Zufälle" die sich so ergeben. So werden viele erkennen, daß es eben Zufälle nicht gibt. Den Film selber würde ich auch ganz gerne einmal sehen, schöne Grüße auf diesem Weg nach Holland!In Punkto Prophezeiungen gibt es nicht viel aufschlußreiches in diesem Buch (darum geht es aber ja auch nicht), aber es bringt einem die Lebensweise bzw. philosophie der Mayas sehr gut nahe. Von diesem Volk können wir alle sehr viel lernen. Den Naturheiler hätte ich gerne einmal selber kennengelernt, der muß eine faszinierende Persönlichkeit sein. Hoffentlich hat das Ritual für die Welt genutzt, eine Wende zum Positiven ist schon sehr notwendig.Klare Kaufempfehlung von meiner Seite, hab es inzwischen schon ein zweites mal gelesen.

  • Manuela Borowski
    2018-11-03 12:22

    Ich habe das Buch nach der Hälfte zur Seite gelegt und nicht mehr weitergelesen.Nach der intensiven Beschreibung, wie und weshalb der Autor an jede Form von "hokus-pokus" glaubt hatte ich persönlich nicht mehr den Eindruck, einen richtigen Beobachter zu haben. Er erzählt dann ausführlich, wie er zu einem Treffen der Indianer-Ältesten eingeladen wird, mit jedem unwichtigen Detail. Mir fiel es sehr schwer, mich noch zum Weiterlesen zu zwingen, der Schreibstil ist sehr langweilig. Als er dann über sein Idol, den angeblichen Schamanen schrieb, er wäre in einem vergangenen Leben Tutachamun gewesen...da reichte es mir. Alle sind immer Könige und bedeutende Persönlichkeiten gewesen. Sicherlich! Auch im Rest des Buches steht in meinen Augen nichts neues. Dass wir die Erde nicht auslaugen sollen, wissen wir schon. Ich habe mit einem Buch über das Volk der Mayas gerechnet, in dem etwas über diese untergegangene Kultur steht. Alles in allem enttäuschend

  • Diana H.
    2018-11-05 08:42

    Wiek Lenssen nimmt den Leser mit auf eine spannende Reise voller Überraschungen. Seine Gefühle und Erlebnisse kann man hautnah mitempfinden. Ich wollte schon immer mehr über die Mayas bzw. Schamanen wissen und dieses Buch hat mir etliche Informationen vermittelt, denn auch die Prophezeiungen dieser Urvölker werden in dem Buch aufgegriffen. Sehr spannendes Buch - ich kann es wärmstens empfehlen.

  • elliot
    2018-10-19 15:33

    das Buch gibt einen Eindruck jahrtausendem altem Wissen wieder, sowohl positive Manipulation als auch negative. Durch den Autor konnte ich sehr gut miterleben und gefühlsmäßig erfahren, was passiert, wenn wir uns entdecken. Immer wieder schwingt die Ungläubigkeit und der Zweifel mit, den der Autor mit sich erfahren hat. Ein sehr gutes Buch um viele Zusammenhänge global zu verstehen.