Read Taschenbuch Notaufnahme: Schnell und sicher handeln by Andreas Schubert Online

taschenbuch-notaufnahme-schnell-und-sicher-handeln

Wenn s schnell gehen muss Was macht man, wenn ein Patient vom Notarztwagen mit einer Erkrankung angemeldet wird, mit der die Pflegefachkraft lange nichts mehr zu tun hatte Jetzt ist keine Zeit zu verlieren Welche Utensilien m ssen gerichtet werden, welche Medikamente werden ben tigt, wie gibt man in Windeseile eine erste Einsch tzung des EKGs ab bersichtlich und in knappen Worten gibt das Buch Antwort auf diese und viele weitere Fragen Damit Sie sicher handeln k nnen...

Title : Taschenbuch Notaufnahme: Schnell und sicher handeln
Author :
Rating :
ISBN : 3437283723
ISBN13 : 978-3437283727
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Urban Auflage 2 1 Oktober 2012
Number of Pages : 503 Pages
File Size : 893 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Taschenbuch Notaufnahme: Schnell und sicher handeln Reviews

  • Flora.Rózsa
    2018-10-23 10:12

    bin sehr zufrieden.. inhalt aufmachunng, klein handlich.. einfach alles stimmt.. da ich nur einsatzweise in der ambulanz tätig sein werde genau richtig

  • Maxi
    2018-10-20 15:27

    Es ist halt schwierig zu diesem Thema ein Buch zusammen zu fassen. Alle Notaufnahmen arbeiten unterschiedlich und so kann dieses Buch nur den Anspruch haben die grundlegendsten Informationen zu erfassen.Zum Äußeren: Das Buch hat eine Ringbindung. Leider ist dadurch das Cover sehr weich und geht zu schnell kaputt. Allein schon auf Grund der Größe ist es nicht geeignet um es im Kasak dabeizuhaben.Zum Inhalt:-ganz am Anfang findet man ein Abkürzungsverzeichnis. Das ist sehr praktisch, wenn man ganz am Anfang der Ausbildung steht und Begriffe wie ICB einem nichts sagen. Für examinierte Pflegekräfte oder Ärzte ist dieses Verzeichnis nur teilweise nützlich. Die Abkürzungen die in der Praxis verwendet werden sind einfach zu individuell um so erfasst zu werden. So kann zum Beispiel HWI sowohl Harnwegsinfekt, als auch Hinterwandinfarkt heißen. Solche Individualitäten kann kein Buch abdecken. Vielleicht fehlt hier der Raum für eigene Ergänzungen.+Gelungen finde ich den folgenden "safety first"-Teil, hier findet man unter anderem eine Tabelle über die Übertragungswege von Infektionskrankheiten, in der Notaufnahme trifft man regelmäßig auf die hier aufgeführten Erreger.-Den Part zur Patienteneinschätzung kann ich leider gar nicht verwenden. Das ABCDE-Schema ist zwar nett, in der Praxis treffe ich persönlich allerdings auf Triage-Systeme, welche das ABCDE-Schema überflüssig machen.-Das folgende Kapitel über die Techniken lies mich überlegen an wen dieses Buch überhaupt gerichtet ist. Einige Informationen wie zum Beispiel das Blockvolumen verschiedener Larynxmaskengrößen ist sicherlich eher für Ärzte oder den Rettungsdienst interessant, andere Informationen wie das Legen eines Blasenkatheters richten sich eher an Pflegende. Alle Berufsgruppen einer Notaufnahme unter einen Hut oder in diesem Fall ein Cover zu kriegen stelle ich mir schwierig vor. Laut dem Vorwort ist das Buch an Pflegekräfte gerichtet. Für mich als Krankenschwester sind allerdings vorallem in diesem Kapitel viele Informationen zwar sehr interessant jedoch höchstens relevant um bei bestimmten Verrichtungen zu assistieren.-Die nächsten 4 Kapitel behandeln verschiedene Notfall-Krankheitsbilder eingeteilt nach Fachrichtungen. Auch hier ist leider der Großteil der Informationen nicht so anwendbar wie aufgeführt. So ist zum Beispiel ein Schlaganfall zwar grundsätzlich ein internistischer Notfall, wird in Kliniken mit Stroke-Unit aber von Neurologen behandelt. Eine Hodentorsion kann natürlich chirurgisch behandelt werden, in Kliniken mit einer Urologie erntet man allerdings lacher, wenn man dem Unfallchirurge einen solchen Patienten zuteilt. Auch die Präsentation finde ich ungünstig. Mal eben im Notfall einen Blick ins Buch werfen, um zu sehen, was zutun ist, ist nicht. Die Ursachen interessieren mich zum Besipeil nur sekundär, primär möchte ich dem Patienten helfen. Auch die Symptome helfen mir nicht, wenn ich sie nur unter dem betreffenden Krankheitsbild finde. Wenn ich schon weiß, was der Patient hat sehe ich auch seine Symptome und brauche sie nicht nachlesen. Andersrum über die Symptome die Ursache zu suchen wäre vielleicht hilfreicher.Auch die "Therapie"-Angaben finde ich nicht sehr gelungen. So ist zum Beipiel nicht bei jedem Stroke-Patienten eine O2-Gabe von Nöten und meines Erachtens nach auch nicht in jedem Fall sinnvoll. Wenn der Patient zu seinem Schlaganfall auch eine COPD im Endstadium hat ist es sehr mutig Sauerstoff zu verabreichen nur weil man das bei nem Schlaganfall halt so macht. Auch "Transport zur Stroke Unit veranlassen!" direkt an zweiter Stelle ist zumindest bei uns in der Klinik nicht richtig, da die Patienten natürlich zunächst ein CT bekommen und dann in der Notaufnahme behandelt werden.-Auch das große Kapitel über pädiatrische Notfälle finde ich unglücklich. Viele Notaufnahmen sind nicht mit pädiatrischen Notaufnahmen verbunden, sodass dieses Kapitel für das Personal einer Erwachsenennotaufnahem überflüssig ist. Für Mitarbeiter einer pädiatrischen Notaufnahme ist das Kapitel allerdings wohl sehr viel zu kurz.+Positiv zu erwähnen ist die Tabelle mit den Antidoten, diese ist im Notfall wirklich nützlich.+Auch die letzten beiden Kapitel über das EKG und die Pharmakotherapie sind gelungen.-Der folgende Überblick "Wissenswertes von A bis Z" hat dann wieder das Individualitätsproblem. Hier werden zum Beispiel Angaben über die Behandlung/Nachbehandlung in der NFA gemacht, diese Angaben sind ohne Zusammenhang leider unverständlich und meiner Meinung nach nicht individuell anwendbar. In den NFAs in welchen ich bisher gearbeitet habe findet zum Beispiel keine Nachbehandlung statt. Diese ist ausgelagert um das Patientenaufkommen wirklich nur auf Notfälle zu beschränken.Ich hätte mir mehr Informationen gewünscht, die speziell in der Notaufnahme relevant sind und in meiner Pflegeausbildung leider zu kurz kamen. Zum Beispiel wäre ein Kapitel über das Gipsen toll gewesen. Wenigstens darüber welche Gibsarten es gibt und was grundsätzlich beachtet werden muss. Auch dem Triagesystem hätte ich ein Kapitel gewidmet. Wie ordne ich den Patienten der richtigen Fachrichtung zu? Unter welchen Umständen sind Schmerzen im Bein unfallchirurgisch, wann gefäßchirurgisch und wann dermatologisch? Welche Triagesysteme gibt es?Auch einen Laborteil hätte ich super gefunden. Wie oft stand ich schon vor dem Ergebnis einer BGA und musste erstmal Nachschlagen ob dieser oder jener Wert jetzt so dramatisch ist, dass er dem Arzt gemeldet werden sollte? Wie oft muss man Laborwerte nachfordern, weil man selbst nicht daran gedacht hat oder einfach nicht wusste, dass dieser Wert in diesem Fall eine Rolle spielt?Insgesamt kann ich Teile des Buches gut gebrauchen, daher die drei Sterne. Allerdings werde ich sie mir in ein kleineres Buch kopieren und den Rest des Buches nicht verwenden.

  • Gerrysylt
    2018-11-09 14:02

    Das Buch ist schnell angekommen. Es enthält schnell, klar und verständlich alles was man in einer Notaufnahme wissen muss. Empfehlung an alle Leute die medizinisch in Notaufnahmen zu tun haben.

  • Leseratte
    2018-11-15 09:20

    Ein hilfreiches Büchlein für die Notaufnahme. Bin als Wiedereinsteigerin in die Notaufnahme damit sehr zufrieden. Alle aktuellen Richtlinien sind über schnelle Pfade zu finden. Für Pflegepersonal zum kurz nachschlagen super!

  • Vanessa B.
    2018-11-05 09:24

    Als Anfänger in der Notaufnahme hat mir das Buch ein paar mal geholfen. Da ich jedoch schon ein paar Jahre Allgemeinstationserfahrung habe, waren mir auch viele Dinge schon vertraut. Ich würde es dennoch weiter empfehlen da es wirklich ein paar Sachen zur Auffrischung enthält, die meist nur in einer Notaufnahme zutreffen

  • F. Fink
    2018-10-24 14:25

    Das Buch ist ganz hilfreich um über einige Notfälle nach zu lesen. Es ist einfach und übersichtlich gestaltet und informativ. Für die Pflege definitiv empfehlenswert!

  • Andrea
    2018-10-20 10:02

    ...aber nicht zu knapp erläutert das Buch die wichtigsten Grundlagen der Notfallmedizin. Die App habe ich noch nicht genutzt. Kann dieses Buch für Neueinsteiger oder Diejenigen, die einfach nochmal ihr Wissen auffrischen wollen, nur empfehlen

  • Volker V
    2018-11-01 13:57

    ... wenn in der Kindle Ausgabe -wie auch eigentlich im Begleittext erwähnt - der Code zum Online Zugang enthalten gewesen wäre