Read Hinaus ins Weite - Gehversuche einer milieusensiblen Kirche. Im Auftrag des Arbeitskreises "Pastorale Grundfragen" des ZdK by Michael N Ebertz Online

hinaus-ins-weite-gehversuche-einer-milieusensiblen-kirche-im-auftrag-des-arbeitskreises-pastorale-grundfragen-des-zdk

Die im Auftrag der Bischofskonferenz durchgef hrte Sinus Milieustudie hat eine nachhaltige Diskussion ausgel st Sie zeigt zum einen, dass die katholische Kirche in Deutschland nur noch in wenigen sozialen Milieus verankert ist Sie deutet aber zum anderen auch M glichkeiten an, diese Milieuverengung zu berwinden Doch lohnt sich ein Aufbruch zu allen Milieus Ist jedoch umgekehrt diese Frage einer missionarischen Kirche berhaupt erlaubt Und Wie hat dies zu geschehen uniform oder notwendigerweise differenziert milieuspezifisch, zumindest milieusensibel Wie kann dann aber die Einheit des Auftrags in einer Milieudifferenzierung gesichert werden Der vorliegende Band ist entstanden aus der Arbeit des st ndigen Arbeitskreises Pastorale Grundfragen des ZdK Er b ndelt den Stand der aktuellen Diskussion und bringt anschauliche Beispiele von Gehversuchen, Milieugrenzen zu berschreiten Beispiele, die zur Nachahmung anregen wollen....

Title : Hinaus ins Weite - Gehversuche einer milieusensiblen Kirche. Im Auftrag des Arbeitskreises "Pastorale Grundfragen" des ZdK
Author :
Rating :
ISBN : 3429029767
ISBN13 : 978-3429029760
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Echter Auflage 2., 16 April 2008
Number of Pages : 312 Seiten
File Size : 561 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Hinaus ins Weite - Gehversuche einer milieusensiblen Kirche. Im Auftrag des Arbeitskreises "Pastorale Grundfragen" des ZdK Reviews

  • CHM
    2019-03-22 13:01

    Ich habe das Buch für meine Bachelorpräsentation gebraucht und es hat mir sehr viel genützt. Für wissenschaftliches Arbeiten ist das Buch gut geeignet. Allerdings braucht es auch Sekundärliteratur und Weiterdenken.

  • Dr. Stephan Zoeller
    2019-04-17 08:07

    Viele reden über die Sinus-Milieustudie, die im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz durchgeführt wurde. Aber was bedeuten die Ergebnisse konkret und wie kann die katholische Kirche sie umsetzen? Vielfältige Antworten auf diese Fragen gibt das Buch "Hinaus ins Weite - Gehversuche einer milieusensiblen Kirche". Herausgeber sind Prof. Dr. Dr. Michael N. Ebertz und Hans-Georg Hunstig im Auftrag des Ständigen Arbeitskreises "Pastorale Grundfragen" des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) in Bonn.Im ersten Teil des Bandes werden in 13 Beiträgen noch einmal die wichtigsten Ergebnisse der Studie zusammengefasst und grundsätzliche Aspekte wie "Zur Ausbreitung des frühen Christentums" beschrieben. Im "Plädoyer für Kirchenwachstum - Pastoraltheologische Thesen" betonen Michael N. Ebertz und Paul M. Zulehner u.a. die hohe Relevanz kirchlicher Erwachsenenbildung: "Die Bildungsarbeit ist ein bevorzugter Ort für milieuspezifische kirchliche Praxis. Sie nimmt nicht nur auf die Milieus (sprachlich, ästhetisch, in der Wahl der Themen) Rücksicht, sondern trägt auch zum gewünschten Milieuaufstieg bei." (Seite 96).Interessant ist vor allem der zweite Teil des Buches. Unter der Überschrift "Schritte" werden 20 Beispiele aus der Praxis vorgestellt. Diese reichen von Tipps zur Gebäudeplanung über einen Kommunionkurs für Konsum-Materialisten bis hin zu einer Motorradwallfahrt für postmaterielle und experimentierfreudige Frauen. Sicherlich lassen sich die dort beschriebenen Erfahrungen nicht so einfach auf die eigene Pfarrei oder den eigenen Verband übertragen. Aber die originellen Projekte inspirieren die Leser/-innen neue Wege zu wagen und sich selber Gedanken über ihre Milieuarbeit vor Ort zu machen. Für Haupt- und Ehrenamtliche im Bildungsbereich empfiehlt sich vor allem der Artikel "Dialog im Klösterle - Ein milieusensibles Angebot der offenen Erwachsenenbildung", der neue Möglichkeiten zielgruppengerechter Kommunikation aufzeigt. Eine gute Idee sind die Kontaktdaten im Anhang des Buches. So können sich Interessierte auf den jeweiligen Internetseiten genauer über die einzelnen Projekte informieren oder per E-Mail den angegebenen Ansprechpartnern vertiefende Fragen stellen.Mein Gesamteindruck von "Hinaus ins Weite": Eine gelungene Mischung aus grundlegender Theorie und anregender Praxis.