Read Gaza: Tage und Nächte in einem besetzten Land by Amira Hass Online

gaza-tage-und-nchte-in-einem-besetzten-land

Das leidenschaftlich vorgetragene Portr t einer Gesellschaft zwischen Fatalismus und Hoffnung, zwischen Ausweglosigkeit und berlebenswillen Amira Hass ist eine Grenzg ngerin zwischen den Fronten als bislang einzige israelische Journalistin schreibt sie nicht nur ber die Pal stinenser in den besetzten Gebieten, sondern lebt auch mitten unter ihnen Hier nun verleiht sie dem pal stinensischen Alltagsleben ein Gesicht, sie dokumentiert die Rivalit ten pal stinensischer Organisationen und legt die desastr sen Folgen der israelischen Blockadepolitik schonungslos offen.Man erf hrt, was es bedeutet, als Taxifahrer oder als Arzt, als Bauer, Hausfrau oder Arbeitsloser im Gazastreifen zu leben Sie beschreibt die Wut der israelischen Besatzer ebenso wie die Selbstherrlichkeit des autori ten Regimes Yassir Arafats Entstanden ist damit ein bedr ckend plastisches Bild jener Mischung aus Fatalismus und Hoffnung, aus Verzweiflung und Zorn, die dem israelisch pal stinensischen Konflikt immer neue Nahrung gibt....

Title : Gaza: Tage und Nächte in einem besetzten Land
Author :
Rating :
ISBN : 3423341386
ISBN13 : 978-3423341387
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Deutscher Taschenbuch Verlag 1 Oktober 2004
Number of Pages : 416 Seiten
File Size : 896 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Gaza: Tage und Nächte in einem besetzten Land Reviews

  • k.h.ranitzsch
    2019-03-16 12:51

    Eigentlich alle Bücher über den Nahost-Konflikt betrachten das Thema auf der politischen Ebene, der Sicht der Regierungen und der Auslandskorrespondenten.Amira Hass, eine Israelische Journalistin beschreibt, wie das Leben der Palästinenser in den besetzten Gebieten ist. Sie hat in den 90er Jahren im Gazastreifen gelebt, mitten zwischen Palästinensern, in der Zeit der ersten Intifada - des Aufstandes - und hat die Menschen kennengelernt. Sie hat sie kennengelernt als ganz normale, umgängliche, offene Menschen unter völlig unnormalen Umständen. Sie hat sich auch während der Zeit des Aufstandes frei und ohne Angst zwischen ihnen bewegen können, was so gar nicht dem Bild entspricht, das in den Medien über Palästina gezeichnet wird.Sie hat die Auswirkungen der Israelischen Besatzungspolitik erlebt und auch, wie die Regierung Arafats seit dem Oslo-Abkommen mit den eigenen Landsleuten umgeht. Als sie wegen kritischer Berichterstattung zur Palästinensischen Polizei zitiert wurde, war das erste Mal, das sie Furcht empfand.Amira Hass greift weit aus, behandelt alle Aspekte des Lebens im Gazastreifen, Wirtschaft, Zoll- und Steuerwesen, Strom- und Wasserversorgung, Gesundheitswesen, die Absperrungen, die Israelischen Siedlungen, die Sehnsucht der Flüchtlinge nach der alten Heimat, das Leben in Israelischen und Palästinensischen Gefängnissen, der Situation der Frauen, den Rivalitäten innerhalb der Palästonensischen Gesellschaft. Immer wieder verbindet sie das Schicksal einzelner Menschen mit dem großen Ganzen, mit Statistiken und der politischen Situation. Sie zeigt, welche Auswirkungen politische Entscheidungen - die der Israelis, der Palästinensischen Regierung, der Terroristen - auf die Menschen haben, und daß so manche Entscheidungen oft ganz andere Auswirkungen haben, als den Zweck, dem sie angeblich dienen.Jede Person, die ernsthaft den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern verstehen will, sollte dieses Buch lesen. Es zeigt viele Wahrheiten auf, die nur selten in der Presse oder Fernsehen zu sehen sind.

  • Amazon Customer
    2019-03-01 04:41

    Amira Hass erlaubt einen direkten Einblick in das Leben der von Ausgangssperren und Unterdrückung geplagten Palästinenser im Gazastreifen.Sie beschreibt die täglichen Demütigungen an den Checkpoints, wo sich die wenigen, welche eine Ausreisegenehmigung ergattert haben, bereits vor der morgendlichen Dämmerung anstellen müssen. Die israelische Autorin versteht es vorzüglich, die Meinungen und das Leben der Bevölkerung authentisch wiederzugeben, sodass beim Leser ein Verständnis für die grausamen Selbstmordattentate geweckt wird.Sie prangert sowohl die Taktik der israelischen Politker und Militärs, die ein Großisrael schaffen wollen und ganz andere Unterdrückungsmaßnahmen als militärische Besatzung einsetzen, als auch die teilweise kooperierende Autonomiebehörde unter Yassir Arafat an.Insgesamt ein hervorragender Beitrag, um den Grundstock dieses andauernden Konflikts besser zu verstehen.