Read Bekenntnisse eines Suchenden. Juan Arias im Gespräch mit Paulo Coelho by Juan Arias Online

bekenntnisse-eines-suchenden-juan-arias-im-gesprch-mit-paulo-coelho

ber den Autor und weitere MitwirkendeJuan Arias war viele Jahre Korrespondent der spanischen Zeitungen El Pa s und Pueblo in Italien Er ist Verfasser verschiedener Gespr chsb cher, u.a mit dem Philosophen Fernando Savater und dem Nobelpreistr ger f r Literatur, Jos Saramago....

Title : Bekenntnisse eines Suchenden. Juan Arias im Gespräch mit Paulo Coelho
Author :
Rating :
ISBN : 3257232942
ISBN13 : 978-3257232943
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Diogenes Verlag Auflage 16 24 April 2007
Number of Pages : 240 Seiten
File Size : 961 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Bekenntnisse eines Suchenden. Juan Arias im Gespräch mit Paulo Coelho Reviews

  • Monika Klapper
    2018-10-21 19:00

    ein gutes buch, wegweisend, berührend, zu empfehlen. suchende sind wir schließlich alle und da sind gute bücher und autoren eine heilsame begleitung

  • Wilfried Menke
    2018-11-03 22:54

    DasBuch gibt gute Einblicke in die Entwicklung Coelhos. Die Art wie er seine Lebenserfahrungen und die daraus resultierenden Erkenntnisse weitergibt sind faszinierend.

  • None
    2018-11-05 19:44

    Wer meint was neues über Paulo lesen zu können,nachdem man viele seiner Bücher gelesen hat, wird enttäuscht. Ich hatte gehofft, ich würde mehr über den Menschen erfahren. Aber seine Bücher sagen mehr über ihn aus. Vielleicht liegt es auch am Interviewer, der gerade als es spannend wird, einfach nicht nachhackt. Das ganze Buch kommt mir vor wie die Beschreibung eines Schriftstellerklischees. Drogen, Psychatrie, extensives Leben. Aber man erfährt im Buch, eigentlich nicht warum, was ihn wirklich bewegt. Ich hätte vermutet, nach dem Lesen seiner wunderbaren Bücher, mehr über ihn zu erfahren. Aber seine Seele, was ihn berührt kommt in seinen eigenen Büchern mehr rüber. Gerade das Thema Magie und Alchemie ist echt ein trauriges Kapitel. Ich habe gehofft mehr über seine Gedanken zu erfahren. Doch ich erfahre nur, das er das Leben an sich als Magie begreift. Und das wir alle Magier sind. Er bleibt aber eine Erklärung schuldig. Ich finde man muß das Buch nicht gelesen haben. Der Autor nimmt auch in einer Kurzfassung vor jedem Kapitel alles wichtige vorweg. Was soll das? Man hätte den Inhalt des Buches locker auf 10 Seiten bringen können und ich würde es auch eher nennen: "Geplaudere mit einem Schriftsteller". Wer wirklich was über Coelho wissen will, sollte alle seine Bücher lesen und besonders das Buch "Auf dem Jakobsweg".

  • nadi
    2018-10-24 19:52

    Wenn Paulo Coelho auch zu den Kultautoren gehört, die ich zunächst immer mit etwas Skepsis angehe, so hat mich dieses Hörbuch -immerhin 6 CD's - von Anfang an gefesselt. Till Hagen und Markus Hoffmann (u.a.) sind ausgezeichnete Sprecher, mit denen man es die 420 Minuten sehr gut aushält. Vor allem aber haben mich die sehr offenen persönlichen, trotzdem niemals ins Peinliche entgleisenden "Bekenntnisse" dieses Autors überzeugt. Eine Biografie in Form eines Interviews, das bringt viel Lebendiges und Spontanes mit hinein. Selbst wenn die Themen - wie das hier wohl der Fall war - vorher ausgewählt und vorbereitet waren, so gibt es doch immer wieder Rückbezüge und Querverbindungen der Themen untreinander, die nur durch die Interview-Situation entstehen können. Ergänzend zu den einzelnen Kapiteln sind Einschübe des Interviewers , des spanischen Journalisten Juan Arias, eingeflossen, die Auskunft über die jeweiligen äußeren Umstände der Interview-Situation geben und hier und da auch die emotionale Verfassung des Autors an den jeweils unterschiedlichen Interview-Tagen kommentieren. Doch das alles sparsam dosiert. Der Autor steht ganz im Mittelpunkt. Coelho spricht - eher knapp - über seine Kindheit und Jugend, in der er (seinen Eltern war seine "Besondersseins" suspekt) schon in der Psychiatrie landete. Er machte später auch Erfahrungen mit Drogen und Okkultismus. Den Frauen in seinem Leben ist ebenfalls ein eigenes Kapitel gewidmet, sowie dem Schreiben selbst - wie , wann , wo , warum er schreibt (schreiben muss!) Ein Hörbuch , das den Kultautor sehr menschlich und daher besonders ehrlich und überzeugend zeigt. Einziger Kritikpunkt: auf dem Cover wird der Journalist Arias nicht einmal erwähnt, stattdessen gibt es ausführliche bibliografische Hörbuch-Auflistungen nicht nur der Werke Coelhos, sondern auch der anderer Autoren. Werbetechnisch vielleicht gut, aber ich hätte mir wenigstens eine knappe Würdigung des wirklich ausgezeichneten Interviewers gewünscht.

  • None
    2018-10-27 23:53

    Lässt uns Paulo Coelho bereits in seinen Romanen in seine Gedanken- und Gefühlswelt blicken, so kommt man ihm in diesem Interview noch näher, versteht, glaubt und bewundert. Ohne Zweifel ist Paulo Coelho eine faszinierende Persönlichkeit und er beweist seinen Lesern mit dieser Veröffentlichung seiner privaten Suche, sein großes Vertrauen in ihr Verständnis und zeigt wie wichtig sie ihm sind.Trotz der Gestaltung des Buches als Interview liest es sich flüssig und Juan Arias nimmt sich dezent zurück, um Coelho genug Raum zu lassen. Eine interessante und spannende Ergänzung zu seinen Romanen.

  • None
    2018-11-02 01:09

    Ich las von Paolo Coelho "Veronika beschließt zu sterben" und hatte zuvor noch nie von ihm gehört, bzw. gelesen.Die Art und Weise wie und was er schreibt, hat mich sehr neugierig auf den Autor gemacht und so kam mir das Buch "Bekenntnisse eines Suchenden" wie eine stimmige "Antwort", auf mein gewecktes Interesse, vor.Ich denke, man mag P.Coelho , weil er gelernt hat, die Dinge seines Lebens so zu nehmen, wie sie gemeint sind:schicksalhafte,prozesshafte Erlebnisse und Erfahrungen, die alle einen Sinn haben, wenn man sie näher betrachtet und die einen zum Handeln animieren...und ich denke, man mag ihn nicht,wenn einem andere "Zugänge" zum Leben lieber, vielleicht auch verständlicher sind.Ich kann ,zumindest im Moment,viel mit seiner klaren,ehrlichen und einfachen Art anfangen und bin froh, in dem Buch etwas Einblick in Coelho's Leben (Lebensgefühl) bekommen zu haben.Die Interviewform ,in der das Buch geschrieben ist,gefällt mir gut und ist, m.E.,ein gutes Pendant zu einer herkömmlichen Biographie.Mich hat das Buch inspiriert,weitere Bücher von Paulo Coelho zu lesen und ich bin gespannt darauf...