Read Rückenschmerzen therapieren: Von der multimodalen Idee zur interdisziplinären Lösung by Michael Hamel Online

rckenschmerzen-therapieren-von-der-multimodalen-idee-zur-interdisziplinren-lsung

R ckenschmerzen nachhaltig behandeln Dieses Buch beschreibt anwendungsorientiert die multimodale Therapie und stellt ausf hrlich die interdisziplin re Diagnostik und Therapie von Menschen mit R ckenschmerzen anhand zahlreicher Beispiele aus dem klinischen Behandlungsalltag vor Die Forderung nach Interdisziplinarit t ist nicht neu, ihre Umsetzung im Behandlungsalltag aber bisher kaum konkret beschrieben Schwerpunkte und Vorgehen der unterschiedlichen Disziplinen Medizin, Physiotherapie, Psychologie und Sportwissenschaft innerhalb einer Tagesklinik werden detailliert dargestellt Das Hauptaugenmerk liegt auf der fach bergreifenden Kommunikation und der Gestaltung des auf Aktivierung und Hilfe zur Selbsthilfe ausgerichteten Behandlungsansatzes Die Autoren, s mtlich Therapeuten mit langj hriger praktischer Erfahrung, skizzieren M glichkeiten zur Vernetzung der Module als den wesentlichen Qualit tssprung der interdisziplin ren Schmerztherapie Das gibt, auch nicht in einem Team arbeitenden Kollegen, Anregungen, f r andere Disziplinen mitzudenken und den eigenen Behandlungsansatz weiterzuentwickeln....

Title : Rückenschmerzen therapieren: Von der multimodalen Idee zur interdisziplinären Lösung
Author :
Rating :
ISBN : 3110545039
ISBN13 : 978-3110545036
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : De Gruyter Auflage 1 23 April 2018
Number of Pages : 262 Pages
File Size : 868 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Rückenschmerzen therapieren: Von der multimodalen Idee zur interdisziplinären Lösung Reviews

  • Bücherfreund
    2018-11-27 21:02

    Multimodalität und interdisziplinäres Arbeiten liegen im Trend, gerade auch in der Medizin und in der Rehabilitation. Doch was bedeuten diese Begriffe wirklich? Das neu erschienene Buch „Rückenschmerzen therapieren“ bietet darauf nun eine theoretisch fundierte und zugleich in bislangunbekannter Weise praxisbezogene Antwort. Bei der Publikation handelt es sich um ein Handbuch, das heißt, es informiert umfassend aber auch zusammenfassend über sein Fachgebiet, eben die multimodale Schmerzbehandlung im Bereich Rückenschmerzen. Das knapp 300-seitige Buch fasst den derzeitigen Kenntnisstand zum Thema multimodale Behandlung kompetent und überschaubar zusammen. Das etwa halbe Dutzend Autoren stammt wie man im Vorwort lesen kann, aus den Rückenzentren in Berlin und Hamburg und repräsentiert die unterschiedlichen Fachberichte Psychologie, Medizin, Sportmedizin und Physiotherapie. Deshalb beziehen sich auch die Fallbeispiele aus dem dortigen Praxisalltag. Die Praxisbeispiele stammen aus dem unmittelbaren Klinikalltag und veranschaulichen Probleme und Lösungsansätze besonders eingängig und prägnant. Die starke Verankerung der Autoren in den täglichen Therapiealltag wird beim Lesen besonders spürbar wie ich finde. Vorgestellt werden dabei sowohl der theoretische Background, der hinter der multimodalen Arbeitsweise steht, als auch die ganz konkreten Arbeitsabläufe, die die Schmerzpatienten in den Rückenzentren durchlaufen. So verwundert es nicht, dass interdisziplinäres Arbeiten groß geschrieben wird und in der Tat ist Interdisziplinarität eine Herzensangelegenheit der Autoren und das spürt man an vielen Stellen. Besonders interessant finde ich, dass das interdisziplinäre Miteinander en detail beschrieben wird.Das Buch gliedert sich die Teile „Grundlagen“, „Interdisziplinäres Assessment“ und „Interdisziplinäre Therapie“.Ein Überblick über die Datenlage der Rückenzentren sowie ein umfangreiches Literaturverzeichnis runden das Buch ab.Die Kapitel sind überschaubar gehalten, der Schreibstil ist flüssig. Tabellen helfen bei der Erfassung des manchmal doch recht komplexen Inhalts und zahlreiche Abbildungen verdeutlichen Motorik-Übungen der Patienten.Ich habe das Buch nicht linear, sondern kapitelweise und eher kreuz und quer gelesen, was problemlos geht.Meiner Meinung nach dürfte sich das Handbuch vorwiegend an ein aufgeschlossenes Fachpublikum aus den erwähnen oder benachbarten Fachrichtungen richten, aber auch mit dem Thema eingehend vertraute Laien werden das Buch wohl mit Gewinn lesen.Ich kann das Buch voll und ganz weiterempfehlen.

  • Ulf Marnitz
    2018-11-28 21:03

    Eine praktische Anleitung zur Umsetzung einer Multimodalen Schmerztherapie