Read Titus Flaminius : La Route de la soie by Jean-François Nahmias Online

titus-flaminius-la-route-de-la-soie

Mars 54 av J C Titus Flaminius, le c l bre avocat romain, se lance dans la politique sur les instances de C sar qui veut en faire son gendre Il a l intention pour cela d adopter Simplicia, la fille d un de ses officiers mort h ro quement, et de l offrir en mariage Titus C est la r ception de Crassus, l homme le plus riche de Rome, que la jeune femme lui est pr sent e Intimid e, cette derni re s isole, et Titus la voit s entretenir avec le ma tre des lieux Quand il la retrouve, elle est tr s inqui te, mais refuse d en donner la raison H las, arriv e au domicile de Titus, Simplicia est assassin e Titus trouve aupr s d elle une toffe inconnue, d une douceur insolite Quelque temps apr s, il est lui m me victime d une agression Persuad que les deux affaires sont li es, Titus m ne une double enqu te Pour cela, il rejoint, en M sopotamie, les troupes romaines en lutte contre les Parthes, le seul peuple qui semble conna tre la route secr te de la soie...

Title : Titus Flaminius : La Route de la soie
Author :
Rating :
ISBN : 2847364749
ISBN13 : 978-2847364743
Format Type : Audio Book
Language : Französisch
Publisher : Nouveau monde jeunesse 5 November 2009
Number of Pages : 245 Seiten
File Size : 886 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Titus Flaminius : La Route de la soie Reviews

  • tuppence
    2019-03-19 16:59

    ... Titus in seinem neuesten Abenteuer ist wie immer großartig: reicher Patrizier, begnadeter Rhetor, ehrenamtlicher Anwalt für die Bedürftigen, großartiger Kämpfer: einst unfreiwillig als Gladiator - nun als Offizier in der Armee, Womanizer und einsamer Wolf. Alle Klischees seines "Vorfahren", der zweitausend Jahre später agierte, werden bedient: Action, Intrigen, "weltweite" Abenteuer, die Frauen - schön wie Göttinnen - liegen ihm erst zu Füßen und befinden sich dann sehr häufig auf dem Weg ins Jenseits. Wahren Respekt und Liebe ernten von ihm nur Kämpferinnen - die einzig wahre Liebe seines Lebens war eine mörderische Gladiatorin, in diesem Band hier erwirbt eine etwas maskuline amazonenhafte Prinzessin seine Achtung; er achtet sie so sehr, dass er gelobt, sie nie anzurühren. Wir befinden uns in einer Männerwelt, ganz klar, passt historisch und der Autor genießt es ganz offensichtlich.Der Band startet wie immer mit einem Kriminalfall - Titus Braut wird nach der ersten gemeinsamen Nacht ermordet, es gibt ein paar Indizien (Spinnweben und ein Seidenschal) und Titus streckt seine Erkundigungen nach Osten aus, er nimmt dafür an der Schlacht gegen die Parther teil, findet dann auf der Seidenstraße das Geheimnis dieses namengebenden wertvollen Stoffes heraus, aber die Lösung des Falles ergibt sich erst in Rom. Die Titus-Romane sind keine richtigen Kriminalromane - das Problem wird stets erst am Schluss mit zeitlich großem Abstand zur Tat und dann immer eher zufällig gelöst - weil jemand etwas sagt oder zugibt, was er zuvor verschwiegen hatte. Es sind aber immer Romane, die einen in die römische Geschichte eintauchen lassen und mit jeder Menge Spannung und Abenteuer gewürzt sind. Oft sind die Szenen sehr realistisch grausam beschrieben, teilweise zeigt der Autor aber Humor - einmal überlebt Titus hier nur, weil er das Herz am rechten Fleck hat...