Read Making Money (Discworld Novels) by Terry Pratchett Online

making-money-discworld-novels

The long awaited, brand new adult Discworld novel.Its an offer you cant refuse.Who would not to wish to be the man in charge of Ankh Morporks Royal Mint and the bank next door Its a job for life But, as former con man Moist von Lipwig is learning, the life is not necessarily for long.The Chief Cashier is almost certainly a vampire Theres something nameless in the cellar and the cellar itself is pretty nameless , it turns out that the Royal Mintruns at a loss A 300 year old wizard is after his girlfriend, hes about to be exposed as a fraud, but the Assassins Guild might get him first In fact lot of people want him deadOh And every day he has to take the Chairman for walkies.Everywhere he looks hes making enemies.What he should be doing is Making Money From the Hardcover edition....

Title : Making Money (Discworld Novels)
Author :
Rating :
ISBN : 9780552154901
ISBN13 : 978-0552154901
Format Type : Audio Book
Language : Englisch
Publisher : Corgi 17 Juni 2008
Number of Pages : 480 Seiten
File Size : 879 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Making Money (Discworld Novels) Reviews

  • Holzerer
    2018-11-04 14:10

    Die meisten Terry-Pratchett-Romane sind mir zu kompliziert - hier habe ich bedauert, dass es nur zwei Bücher gibt (Folgeroman von Going Postal). Habe die deutsche und englische Fassung - beeindruckt hat mich, dass die Namen so gut ins Deutsche übertragen wurden.Ich habe meiner partnerin schon oft Passagen vorgesehen - einfach göttlich (z.B. wirft die alte Bankdirektorin die Hauptperson mit ihren Krücken um "Du bist ein Betrüger, ein Gauner, usw. " "Bin ich nicht" "Ein Lügner also auch noch.... Warum stehst Du nicht auf? Ich hab nicht gesagt, dass ich Dich nicht mag!"

  • Oliver Von Spreckelsen
    2018-10-25 13:07

    ... und es ist schwer in Worte zu fassen, was mir gefehlt genau hat.Moist von Lipwig (aus "Going Postal" schon bekannt) hat Langeweile. Da kommt es wie gerufen, dass es einen Job gibt, den er gar nicht haben will. Aber der Patrician hat da auch ein Wort mitzureden, wie auch die Familie, der die Bank eigentlich gehört. Und was passiert, wenn das Gold auf das das Vertrauen der Bank beruht, nicht mehr da ist?Anfangs dauert es ein bischen, bevor der Roman an Fahrt aufnimmt. Aber dann ist er auch nicht mehr zu bremsen. Moist muss im Stegreif eine Pleite verhindern, einen alten Widersacher austricksen und seinen Chef Gassi führen... wenn nur nicht der Chefbankier...(Spoiler Alert) das folgende kann leider nicht in die Rezension aufgenommen werden, da es zu viel über den Inhalt verrät.Wenn ich versuchen sollte, in Worte zu fassen, was mir genau gefehlt hat, würde ich sagen: Der Roman war zu glatt. Er war spannend, er war lustig, gut war er auch, aber es fehlte ihm etwas, das ihn zu einem genialen Scheibenweltroman macht.Lest ihn trotzdem, denn ich habe schon ab und zu gelacht, und auch das Geheimnis um den Chefkassierer hat mir ein Grinsen auf die Lippen gezaubert, wie es gelöst wurde. Nur anfangs war ich genauso lesewillig, wie Moist von Lipwig es war, seinen neuen Job zu übernehmen....

  • Peer Sylvester
    2018-10-16 16:55

    Terry Pratchett schreibt wohl mindestens 1 Buch pro Jahr und da muss sich fast zwangsläufig etwas Routine einschleichen. Schlecht ist wenn das Buch durch und durch nur aus Routine besteht.Nachdem Pratchett vor x Jahren seinen Rückzug aus der Scheibenwelt verkündigt hat, kamen viele Bücher mit neuen "Szenarien" und Hauptcharakteren heraus - u.a. eben auch Going Postal. Das las sich ganz erfrischend und war ein echter Pageturner. Making Money ist der Nachfolger und man hat den Eindruck der gute Pratchett wusste nicht so ganz wohin die Geschichte gehen soll. Entsprechend passiert in weiten Teilen des Buches nichts interessantes, Pratchett hangelt sich von Witz zu Witz, wober er überwiegend (wenn auch nicht nur) auf Altbewährtes zurückgreift: Die Charaktere und Witze kennt man und nur mal eine neue lustige Formulierung für "Die Würstchen sind eklig" zu lesen unterhält auf Dauer nicht.Komplettsammler kaufen sich das Buch sowieso, alle anderen können gut auf Making Money gut verzichten. Moist von Lipwig hat besseres verdient.

  • Walter
    2018-11-06 13:44

    I loved "Going Postal", so perhaps this is just a case of expectations not fullfilled, but in this book Moist just bumbles along and his adversaries are laughable - but not funny!It is a sad fact that the Discworld cycle contains not only masterworks, but also some duds where you spend your money for nothing. Well, by comparison, since even those are much better than many others from Roundworld...

  • Gerhard Warntjen
    2018-10-30 14:48

    es handelt sich um eine stark gekürzte fassung. es wurde zwar so beschrieben aber es war SEHR stark gekürzt und nützte mir so rein garnichts. speziell bei terry pratchet kommt es auf jedes wort an!

  • Dell Walker
    2018-11-06 12:51

    Terry at his best.I loved this and will read it again and again.Every banker should read this book.

  • Susl
    2018-11-10 10:10

    Eine großartige Terry Pratchett Geschichte mit allem was seine Bücher auszeichnet.Toll ausgebaute Charaktere, viele satirische Anspielungen auf unser Finanzsystem und liebevolle Details die einen schmunzeln lassen wenn man die vorhergehenden Bücher gelesen hat.Ich kann das Buch uneingeschränkt empfehlen.

  • Christian Maetz
    2018-10-18 10:44

    Almost as good as "going postal" - quite an achievement for a sequel. Would definitely recommend reading the two in order.